02.12.2016

Preisangaben zu Nachunternehmern

Bei den Preisangaben im Angebot eines Bieters bzw. Bewerbers ist es zunächst unwichtig, ob die Leistungen vom Bieter selbst oder von einem Nachunternehmer ausgeführt werden sollen oder der Bieter ggf. später einen Austausch zwischen Eigenleistung und Nachunternehmereinsatz vornimmt. Der Nachunternehmer trägt keine Verantwortung für die zutreffende... » weiterlesen
02.12.2016

Raumbildende Ausbauten

Raumbildende Ausbauten umfassen "die innere Gestaltung oder Erstellung von Innenräumen ohne wesentliche Eingriffe in Bestand oder Konstruktion". Die Aussage entspricht der Begriffsbestimmung in § 2 Abs. 8 der HOAI-2009, die jedoch in der gegenwärtig heranzuziehenden HOAI -2013 nicht mehr in § 2 herausgehoben wird. Raumbildende Ausbauten sind Leistu... » weiterlesen
Gratis Download

Über 200 kostenlose Musterbriefe!

Hier die Top-10 unserer Anwender:
02.12.2016

Vorsatzrollladen

Vorsatz- oder Vorsetz- auch Vorbaurollladen stellen neben den Aufsetzrollladen eine weitere Rollladen -Bauart dar. Sie werden an der Wand über und vor dem Fenster befestigt. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie die Gebäudehülle nicht durchbrechen, wodurch keine Wärmebrücken über den Fenstern entstehen können. ... » weiterlesen
01.12.2016

Kalkulationsansätze

Kalkulationsansätze umfassen die Stammdaten der Kalkulation als universell verwertbare Wissens- und Erfahrungsdaten für die Kalkulation bzw. Preisermittlung. Die Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) umfassen den wichtigsten Kostenkomplex eines kalkulierten Einheitspreises (EP) für eine Leistungsposition einer Ausschreibung im Leistungsverzeichnis ... » weiterlesen
01.12.2016

Nischen beim Aufmaß

Für die Abrechnung erbrachter Bauleistungen als Aufmaß von Nischen gelten die Regeln in den einzelnen DIN-Vorschriften der Ausgaben September 2016 in der VOB Teil C zu den einzelnen Gewerken. Getroffen werden Aussagen jeweils unter Tz. 5 - Abrechnung - der ATV DIN: ... » weiterlesen
01.12.2016

Aufsetzrollladen

Aufsetz- bzw. Aufsatzrollladen stellen neben den Vorsatzrollladen eine der Bauarten von Rollladen dar. Aufsetzrollladen werden auf das Fenster aufgesetzt und mit diesem gemeinsam in der Fensteröffnung montiert. Die Rollladenkästen werden mit Polystyrol- oder PUR-Dämmschalen ausgekleidet, um die Wärmedämmwerte zu verbessern und so Wärmebrücken vorzu... » weiterlesen
30.11.2016

Abzug beim Aufmaß

Beim Aufmaß von Bauleistungen ist - jeweils nach den Regeln im Abschnitt 5 – Abrechnung – in den Gewerke bezogenen DIN (Ausgaben September 2016) in der VOB Teil C zu beachten, ob und inwieweit Bauteile ab welcher Einzelgröße abzuziehen oder zu übermessen sind. Dabei liegen Unterschiede vor zwischen: ... » weiterlesen
30.11.2016

Urkalkulation

Oft verlangen Auftraggeber, dass mit Abgabe des Angebots auch eine Urkalkulation vorgelegt und hinterlegt wird, in der Regel in einem verschlossenen Umschlag. Inhaltlich entspricht die Urkalkulation der Dokumentation und Offenlegung der Kalkulation mit den Kalkulationsansätzen, die dem Angebot bzw. in der Folge dem Bauvertrag zugrunde liegt. Die Hi... » weiterlesen
30.11.2016

Rollladen

Rollladen dienen als Sicht- und Sonnenschutz (Blendschutz), zur Abdunklung von Räumen und auch ein Schutz vor winterlicher Kälte und Frost wird erreicht. Durch zusätzlich integriert Insektenschutzrollos können überdies auch Mücken, Fliegen, Wespen usw. aus den Räumen ferngehalten werden. In der Bauplanung können bestimmte Anforderungen an die Rolll... » weiterlesen
29.11.2016

Fenster

Fenster sind die Augen des Hauses, das drückt schon der entsprechende alt gotische Begriff "windauga" (Windauge) aus oder auch der althochdeutsche Begriff "augadoro" (Augentor). In diesen Begriffen vereint sich die komplette Funktionalität eines Fensters, man kann hinaussehen, bei gleichzeitigem Lichteinfall (Auge), eine Belüftung (Wind) ist dann m... » weiterlesen

 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren


Bauprofessor folgen:
BAU 2017

Aktuelle Meldungen:
03.12.2016
Angst um Sicherheit am deutschen Bau - Grund: gecanceltes Ü-Zeichen

In die Prüfung und Zertifizierung von Bauprodukten kommt Bewegung. Hintergrund ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus 2014, das jetzt dazu führt, dass das deutsche Ü-Zeichen langsam von der CE-Kennzeichnung und der europäischen KEYMARK abgelöst wird ...

02.12.2016
Gewährleistung für Photovoltaikanlagen – zwei oder fünf Jahre?

Zwei Senate des Bundesgerichtshofes vertreten zwei Meinungen. Was ist rechtens, was im Einzelfall zutreffend. Rechtsanwalt Markus Cosler, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht erklärt Fakten, Zusammenhänge und die entscheidenden Fragen bei der Gewährleistung von Photovoltaikanlagen...

07.11.2016
Neue DIN V 18599 Energetische Bewertung von Gebäuden

Die komplette Normenreihe DIN V 18599 zur energetischen Bewertung von Gebäuden ist im Oktober 2016 neu erschienen. Was sich genau in den einzelnen Normen geändert hat, kann im Baunormenlexikon nachgelesen werden, denn hier sind die neuen Texte bereits online ...