27.03.2017

Presskorkplatten

Korkbodenbeläge aus Presskorkplatten bestehen aus hoch komprimiertem Presskork, der auf eine Trägerplatte mit Nut und Feder aufgebracht wird. Bodenbeläge aus Presskorkplatten können im Wohnbereich, auch in Feuchträumen, wie dem Badezimmer verwendet werden, da Kork weder Gase noch Flüssigkeiten hindurchlässt. Auch in öffentlichen Gebäuden, wie Büros... » weiterlesen
27.03.2017

Mosaikklinker

Mosaikklinker sind besonders kleinformatige Pflasterklinker. Sie werden wie großformatige Klinker auch aus einem Gemisch aus Ton, Wasser und Zuschlägen, wie Schamotte und Feldspat hergestellt. Dieses Gemisch wird durch Pressen und Zuschneiden zu Rohlingen geformt. Nach ein paar Tagen in der Trockenkammer werden die Mosaikklinker bei 1100 bis 1300 °... » weiterlesen
Gratis Download

Über 200 kostenlose Musterbriefe!

Hier die Top-10 unserer Anwender:
27.03.2017

Betriebliche Sozialkosten

Betriebliche Sozialkosten können neben gesetzlichen und tariflichen Sozialkosten anfallen. Sie werden betriebsindividuell gewährt und können unterschiedlich hohen Umfang annehmen. Im Einzelnen zählen zu den betrieblichen Sozialkosten ... » weiterlesen
26.03.2017

Pflasterklinker

Für Pflasterklinker werden Ton, z. T. Schamotte und Feldspäte sowie Wasser gemischt. Die Masse wird im Strangpressverfahren zu einem Strang oder Batzen geformt und dann werden die gewünschten Rohlinge geschnitten. Die Rohlinge werden mehrere Tage getrocknet und anschließend bei 1100 bis 1300 °C im Tunnelofen bis zur Sinterung gebrannt. Durch die Si... » weiterlesen
26.03.2017

Bauverträge mit Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn AG (DB AG) hat wesentliche Teile ihrer bauvertraglichen Regelungen überarbeitet und zum Teil neu gefasst. Es betrifft: ... » weiterlesen
26.03.2017

Flockbodenbelag

Beim Herstellen von Flockbodenbelägen werden Flockfasern auf elektrostatischem Weg auf einen mit einem Klebebett versehenen Träger (z. B. Grundgewebe oder Faservlies) aufgebracht. So entstehen Teppichböden mit einer veloursartigen Oberfläche, deren Florlängen meist 2 – 4 mm betragen. ... » weiterlesen
24.03.2017

Pflasterziegel

Pflasterziegel werden aus Ton gemischt mit Wasser und Zuschlägen, wie Schamotte oder Feldspat hergestellt. Die Masse wird im Strangpressverfahren zu einem Strang oder zu Batzen geformt und dann in einzelne Ziegel geschnitten. Nach der Formgebung werden die Ziegel getrocknet und anschließend bei Temperaturen von 800 bis 1000 °C gebrannt. Pflasterzie... » weiterlesen
24.03.2017

Polteppich

Polteppiche können in verschiedenen Verfahren hergestellt werden. So gibt es auf Doppelwebstühlen gewebte Teppiche mit Schnittpol-Oberfläche, die durch das Auseinanderschneiden der am Pol verbundenen Webteppiche entsteht. Das Tuften ist ein weiteres und wohl auch das bedeutendste Herstellungsverfahren, um Polteppiche sowohl mit Schlingenflor oder a... » weiterlesen
24.03.2017

Bauauftragsrechnung

Die Bauauftragsrechnung ist ein Bestandteil der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR-Bau) im Bauunternehmen. Sie erstreckt sich auf die gesamte Bauauftragsabwicklung und stellt praktisch die Kalkulation für den Bauauftrag in allen seinen Stufen dar, beginnend bei der Angebotskalkulation über die Arbeitskalkulation bis hin zur Nachkalkulation. Gegenst... » weiterlesen
23.03.2017

Beton-Doppel-T-Verbundpflaster

Beton-Doppel-T-Verbundpflaster wird aufgrund seiner Form auch als H-Pflaster oder Knochenstein bezeichnet und zählt zu den Betonverbundpflastersorten, die heute in vielen verschiedenen Formen industriell hergestellt werden. Durch die horizontale und vertikale Verbundwirkung dieser Pflastersteine können Pflasterdecken mit höherer Tragfähigkeit gebau... » weiterlesen

 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren


Bauprofessor folgen:
Aktuelle Meldungen:
04.03.2017
Neue DIN 4108-4 Wärmeschutz

In der neuen DIN 4108-4 sind die neuen Bemessungswerte für Baustoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energieeinsparung in Gebäuden auf Basis der Nennwerte festgelegt worden. Damit wurde das bisherige Grenzwertkonzept für die Wärmeleitfähigkeit aufgegeben ...

03.03.2017
Bei Bundesbauten wird ab sofort verbindlich auf BIM gesetzt

BIM (Building Information Modeling) soll ab sofort auch bei Bundesbauten ab 5 Mio. Euro zum Einsatz kommen. Das formuliert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in einem Runderlass an seine zuständigen Behörden ...

02.03.2017
Neues zur Bedenkenanzeige

Hat ein Bauunternehmer Bedenken z. B. gegen die vom Auftragnehmer vorgesehene Planung oder Ausführungsart, muss er eine Bedenkenanzeige tätigen, damit er nicht haftbar gemacht werden kann. Dennoch muss er trotz Bedenken nach Plan weiterbauen, wenn der Auftraggeber nicht reagiert ...