Betonpflaster

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Betonpflaster

Betonpflaster wird zum Herstellen gepflasterter Bodenbeläge im Außenbereich auf Straßen, Wegen und Plätzen eingesetzt. Grundlage für ein haltbares und ebenes bzw. mit leichtem Gefälle verlegtes Betonpflaster ist der stabile Unterbau, der nach dem Aushub des Untergrundes, gegebenenfalls mit einer notwendigen Entwässerung versehen und dann bei der ungebundenen, wasserdurchlässigen Bauweise mit einer Bettung aus Kies, Sand oder Split gefertigt wird. Bei der gebundenen, wasserundurchlässigen Bauweise wird dagegen ein Pflasterbett aus Zementmörtel erstellt, mit dem dann auch verfugt wird.

Betonpflastersteine gibt es in verschiedenen Farben (z. B. grau, hellgrau, anthrazit, rot, gelb, schwarz) und verschiedenen Maßen mit Längen und Breiten von 100 bis 300 mm und Dicken von 60 bis 160 mm. Sie stellen eine kostengünstige Alternative zu Natursteinpflaster dar, denn sie werden industriell gefertigt. Dabei wird Frischbeton aus einer Mischung aus Zement, Gesteinskörnung und Wasser hergestellt und anschließend in Formen gegossen, in denen die Masse dann erstarrt. Die so geformten Pflastersteine werden in verschiedene Typen eingeteilt.

Spezielle Typen von Betonpflastersteinen sind Betonverbundpflastersteine, wie Doppel-T-Verbundsteine, Wabenverbundsteine, Wellenverbundsteine oder Ankerverbundsteine. Sie können meist auch maschinell verlegt werden und bilden besonders stabile Pflasterdecken.

Zudem gibt es haufwerkporige Betonpflastersteine, die auch als Öko-Pflaster bezeichnet werden, da durch ihre Poren das Niederschlagswasser versickern kann. Eine weitere Möglichkeit, ein Beton-Öko-Pflaster zu erstellen, besteht darin, die Fugen entsprechend breit zu gestalten und mit Sand zu verfüllen, damit das Niederschlagswasser auf diese Weise versickern (Sickerpflaster) kann. So gepflasterte Flächen und Wege gelten als „nicht versiegelt“ da, sie kein Wasser in die Kanalisation abführen. So wird aktiv Hochwasserschutz betrieben.

Sickerpflaster aus Beton
Öko-/Sickerpflaster aus Beton, © fefufoto - Fotolia.com

Um eine relativ befestigte Rasenfläche zu erhalten, können Betonrasengittersteine verlegt werden. Solche Flächen gelten ebenfalls als nicht versiegelt. Rasengittersteine kommen z. B. zum Einsatz auf Fahrbahnnebenflächen, wie Geh- und Radwegen, Flächen des ruhenden Verkehrs, Parkflächen sowie Stand-/Bewegungsflächen für Feuerwehr-/Rettungsfahrzeuge. Sie werden in ein Gemisch aus Brechsand und Splitt gelegt und mit einer Mischung aus Oberboden, Sand und Splitt verfüllt, die dann die Saatgutmischung aufnimmt.

Eine weitere Form von Betonpflaster ist das Betonmosaikpflaster, das aus verschieden geformten und gefärbten Betonpflastersteinen bestehen kann und sehr kleinformatig ist. Es wird für Betonpflasterdecken verwendet, bei denen besonderes Augenmerk auf die Gestaltung der Fläche gelegt wird.

Baupreis-Informationen zu Betonpflaster

|| Weg, Betonsteinpflaster, ohne (Rad-/Gehweg)
|| Straße, Betonsteinpflaster
|| Öffentlicher Platz, Betonsteinpflaster
|| Stellplatz, Betonsteinpflaster
|| Parkplatz, Betonsteinpflaster

Normen und Richtlinien zu Betonpflaster

[2003-08] Pflastersteine aus Beton - Anforderungen und Prüfverfahren
[2012-08] Pflastersteine aus haufwerksporigem Beton - Begriffe, Anforderungen, Prüfungen, Überwachung
DIN EN 1338 [2003-08]5.3.4.1 Prüfverfahren Der Abriebwiderstand wird mit dem Abriebverfahren mit breiter Schleifscheibe nach Anhang G bestimmt oder als Alternative darf das Prüfverfahren nach Böhme ...
DIN EN 1338 [2003-08]5.3.5.1 Feststellung Pflastersteine aus Beton haben einen ausreichenden Gleit-/Rutschwiderstand, vorausgesetzt, dass ihre obere Oberfläche nicht geschliffen oder poliert oder so...
DIN EN 1338 [2003-08]5.3.3.1 Prüfverfahren Die charakteristische Spaltzugfestigkeit ist durch Prüfung nach Anhang F und anhand der Übereinstimmungskriterien nach 6.3.8.3 zu bestimmen. 5.3.3.2 Leistu...

Ausschreibungstexte zu Betonpflaster

STLB-Bau 2016-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Betonpflaster Abstandhalter L/B 200/100mm D 80mm gefast Bettung Stoffe begrünbar D 3-5cm
STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Betonpflaster L/B 200/100mm D 80mm gefast Bettung Kiessand 0/4 D 3-5cm Fuge einschlämmen Sand 0/2
STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Randeinfassung 3-zeilig Natursteinpflaster Granit L/B/H 160-200/160/160mm Fund. C12/15 D 10cm Fuge einschlämmen Pflasterfugenmörtel reaktionsharzgeb.
STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Anschluss Pflasterdecke Schnittkanten
STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Bauteil liefern abladen Naturbordstein A1

Baunachrichten zu Betonpflaster

Vielstaboptik für Betonpflasterflächen im großen Maßstab à la Kronimus - 15.09.2016 Mit vier neuen Steinformaten zwischen 55 x 16,7 cm und 65 x 25 cm erweitert Kronimus sein Barretto-Sortiment um eine vergleichsweise großformatige Variante.
15.09.2016 Mit vier neuen Steinformaten zwischen 55 x 16,7 cm und 65 x 25 cm erweitert Kronimus sein Barretto-Sortiment um eine vergleichsweise großformatige Variante.

Begriffs-Erläuterungen zu Betonpflaster

Laut erster Bedeutung im Duden ist ein Weg "etwas, was wie eine Art Streifen – im Unterschied zur Straße oft nicht befestigt – durch ein Gebiet, Gelände führt und zum Begehen [und Befahren] dient". D ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren