26.02.2017

Fertigparkett

Von Fertigparkett spricht man, wenn ein ab Werk verlegefertig produzierter, also bereits geschliffener und versiegelter Parkettbelag aus Holz oder mit einer Holzoberfläche gemeint ist. Dabei kann ein Fertigparkett als Massivparkett (Stäbe bzw. Planken sind aus Massivholz) oder als Mehrschichtparkett (mehrschichtiger Parkettaufbau aus verschiedenen ... » weiterlesen
26.02.2017

SOKA-Gerüstbaugewerbe

Von den beiden Tarifvertragsparteien des Gerüstbaugewerbes (Bundesverband Gerüstbau e. V. und Industriegewerkschaft B.A.U.) wurde 1981 eine eigenständige Sozialkasse (SOKA) als überbetriebliche Einrichtung gegründet. Einbezogen sind auf Grundlage von Tarifverträgen: ... » weiterlesen
Gratis Download

Über 200 kostenlose Musterbriefe!

Hier die Top-10 unserer Anwender:
26.02.2017

Holzpflaster GE

Holzpflaster GE ist ein Fußboden für den Industrie- und Gewerbebereich. Er muss den hohen Zug- und Schubbeanspruchung durch z. B. Stapler- und Fahrzeugverkehr standhalten, was ihn von Holzpflaster RE und Holzpflaster WE unterscheidet. Holzpflaster GE wird aus Holzklötzen aus Fichte, Eiche, Lärche und Kiefer oder aus gleichwertigen Holzarten hergest... » weiterlesen
24.02.2017

Dielenbelag

Ein Dielenbelag ist ein Fußbodenbelag aus Massivholzdielen. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie großformatig sind. Massivholzdielen gibt es von Laubbäumen, wie z. B. Eiche, Esche, Rotbuche oder Ahorn, sie werden als sogenannte Laubholzdielen bezeichnet und von Nadelbäumen, wie z. B. Fichte, Tanne, Douglasie, Lärche oder Kiefer, sie werden als... » weiterlesen
24.02.2017

Lohnuntergrenzen bei Zeitarbeit

Die Entlohnung für Zeitarbeit erfolgte neu seit 1. November 2012. Grundlagen lieferte die "Zweite Verordnung über eine Lohnuntergrenze in der Arbeitnehmerüberlassung vom 21. März 2014", herausgegeben vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Diese Regelung galt seit 1. April 2014 und bis 31. Dezember 2016, zuletzt mit erhöhten Mindestentgelten... » weiterlesen
24.02.2017

Holzpflaster WE

Holzpflaster WE ist ein widerstandsfähiger Fußboden für Werkstätten. Er soll stoßdämpfend und elastisch sein. Bei Holzpflasterböden finden laut Normung Klötze aus Fichte, Eiche, Lärche und Kiefer oder aus gleichwertigen Holzarten Verwendung. Diese werden so verlegt, dass die Holzfasern vertikal liegen, die Jahresringe, als typisches optisches Merkm... » weiterlesen
23.02.2017

Elastomerbelag

Elastomerbeläge sind aufgrund ihrer vielen positiven Eigenschaften elastische Bodenbeläge mit einer breiten Anwendungspalette. Sie werden auch als Kautschukbelag oder Gummibelag bezeichnet und heute größtenteils aus Synthesekautschuk hergestellt. Dazu werden Synthese-Kautschuk, Farbstoffe, Schwefel, Ruß, Stearinsäure, Zinkoxid, Beschleuniger, Alter... » weiterlesen
23.02.2017

Holzpflaster RE

Holzpflaster RE ist laut Normung ein repräsentativer und rustikaler Holzpflaster-Fußboden. Er wird verwendet in Verwaltungsgebäuden und Versammlungsstätten, wie z. B. Kirchen, Theatersälen, Gemeinde- und Freizeitzentren, aber auch in Hobbyräumen und im Wohnbereich. Beim Verlegen von Holzpflaster sind Rand- oder Wandfugen bzw. Sicherheitsabstände z... » weiterlesen
23.02.2017

BAL

Zur überarbeiteten und aktualisierten Baugeräteliste (BGL) 2015 (vorher Euroliste BGL 2007) werden auch die Reparaturkosten für Geräte einbezogen. Dazu werden den jeweiligen Gerätegruppen in der BGL 2015 typische Verschleißteile zugeordnet, bei denen eine erhöhte Abnutzung zu unterstellen ist. Die aufgeführten Verschleißteile für Geräte werden nach... » weiterlesen
22.02.2017

Holzpflaster

Holzpflaster wird in die drei verschiedenen Ausführungen angeboten bzw. ausgeführt: ... » weiterlesen

 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren


Bauprofessor folgen:
Aktuelle Meldungen:
04.02.2017
OLG Hamburg verneint prozentualen Abzug bei nicht erbrachten Grundleistungen

Der springende Punkt ist die Vereinbarung von Leistungsbildern in Planerverträgen. Sind diese vereinbart, schuldet der Auftragnehmer auch sämtliche darin beschriebenen Grundleistungen, unabhängig davon, ob sie erforderlich sind. Erbringt er diese nicht vollständig, ist der Auftraggeber berechtigt, eine entsprechende Honorarkürzung vorzunehmen ...

03.02.2017
Schöck Produkte leichter mit dem STLB-Bau ausschreiben

Die Schöck Bauteile GmbH, ein führender Anbieter für zuverlässige Lösungen in der Wärme- und Schalldämmung sowie für Bewehrungstechnik, ist nun mit dem STLB-Bau vernetzt. Damit können produktneutrale, VOB-konforme Ausschreibungstexte über Mustervorlagen im STLB-Bau generiert werden, die genau auf die Schöck-Produkte passen ...

02.02.2017
Herausragende BAU 2017 – wieder neue Bestmarken!

Die Besucherzahlen der BAU 2017 in München untermauern eindrücklich den Charakter der BAU als Weltleitmesse. So sind 2.120 Aussteller aus 45 Ländern dabei gewesen und 80.000 der insgesamt 250.000 Besucher kamen aus dem Ausland. Und auch ihren hohen Stellenwert bei den Architekten und Planern hat die BAU mit 65.000 Besuchern aus diesem Bereich erneut bestätigt ...