Fahrer

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Fahrer

Straßen, Wege, Plätze || Gefahrenzeichen Nr 134, Gefahrenzeichen Nr 136, Vorschriftzeichen Nr 205, Vorschriftzeichen Nr 206, Vorschriftzeichen Nr 237, Vorschriftzeichen Nr 241, Vorschriftzeichen Nr 24...
Leuchten und Lampen || II C, induktiv, Vorschaltgerät verlustarm, induktiv, kapazitiv, Kondensator DIN EN 61048 (VDE 0560-61), Vorschaltgerät verlustarm, Duoschaltung, Kondensator DIN EN 61048 (VDE 05...
Straßen, Wege, Plätze || Gefahrenzeichen Nr 101, Gefahrenzeichen Nr 102, Gefahrenzeichen Nr 104, Gefahrenzeichen Nr 112, Gefahrenzeichen Nr 114, Gefahrenzeichen Nr 116, Gefahrenzeichen Nr 120, Gefahre...

Normen und Richtlinien zu Fahrer

Bild 4. Beispiel Platzbedarf für barrierefreie WC-Kabine mit besonderer Eig... - VDI 6008 Blatt 2 [2012-12] Mindestraumbedarf - Barrierefreie Sanitärräume
VDI 6008 Blatt 2 [2012-12] Mindestraumbedarf - Barrierefreie Sanitärräume
Bild 5. Beispiel Platzbedarf für barrierefreie WC-Kabine mit besonderer Eig... - VDI 6008 Blatt 2 [2012-12] Mindestraumbedarf - Barrierefreie Sanitärräume
VDI 6008 Blatt 2 [2012-12] Mindestraumbedarf - Barrierefreie Sanitärräume
Bild 3. - DIN 18225 [1988-06] Maße - Verkehrswege in Industriebauten
DIN 18225 [1988-06] Maße - Verkehrswege in Industriebauten
Bild 1 — Gruppenzuordnung nach Verkehrslasten - DIN 19901 [2012-12] Einbaufälle; Erdeinbau - Abscheideranlagen
DIN 19901 [2012-12] Einbaufälle; Erdeinbau - Abscheideranlagen
Bild 10 - Typischer Querschnitt einer Straße mit einigen Gruppen von Einbau... - DIN EN 1433 [2005-09] Einbaustellen - Entwässerungsrinnen für Verkehrsflächen
DIN EN 1433 [2005-09] Einbaustellen - Entwässerungsrinnen für Verkehrsflächen
VDI 3818 [2008-02] Folgende Aspekte sollen beachtet werden: keine Schwellen zum Duschplatz (Kanten < 2 cm) Gefälle zum Ablauf < 2 % Klappsitz Betätigungsgriffe für Armaturen außerhalb des Sprühbereic...
VDI 3818 [2008-02] Folgende Aspekte sollen beachtet werden: Keramikhöhe 46 cm (Sitzhöhe 48 cm) Klosettbeckenausladung 70 cm Rückenstütze Notrufeinrichtung (siehe VDI 6008 Blatt 1)
VDI 3818 [2008-02] Folgende Aspekte sollen beachtet werden: Stützklappgriffe geeignet für eine Druckbelastung von 1 kN am vordersten Punkt Ausführung der Griffe ergonomisch, griffsicher, stabil, leic...
VDI 3818 [2008-02] Wird ein barrierefreies Urinal vorgesehen, muss der vordere Rand 48 cm über Oberfläche Fertigfußboden sein. Es sollen beidseitig Haltegriffe vertikal angebracht werden. Die Spülung...
VDI 3818 [2008-02] Folgende Aspekte sollen beachtet werden: Volle Unterfahrbarkeit muss möglich sein. Verwendung von Unterputz- oder Flachaufputzsiphon ist deshalb notwendig. Oberkante Waschbeckenbec...

Ausschreibungstexte zu Fahrer

STLB-Bau 2016-04 096 Bauarbeiten an Bahnübergängen
Provisorische Bahnübergangsbefestigung Fußgänger- Radfahrerverkehr B 1,5-2m
STLB-Bau 2016-04 091 Stundenlohnarbeiten
LKW vorhalten 1-3,5t
STLB-Bau 2016-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Längsmarkierung B 12cm Markierungsfolie T1 R5 P2 S0
STLB-Bau 2016-04 096 Bauarbeiten an Bahnübergängen
Standardbesch Bahnübergang Landstr
STLB-Bau 2016-04 091 Stundenlohnarbeiten
Arbeiter/-in Stundenlohnarbeiten sämtliche Kosten/Zuschläge

Baunachrichten zu Fahrer

Fahrer müssen sich weiterbilden - 02.06.2014 Alle Auslieferungsfahrer mit überwiegender Fahrtätigkeit, auch solche in Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, sind ab September zur Grund- oder Weiterqualifikation verpflichtet...
02.06.2014 Alle Auslieferungsfahrer mit überwiegender Fahrtätigkeit, auch solche in Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, sind ab September zur Grund- oder Weiterqualifikation verpflichtet...
Dränbeton im Straßenbau - 21.09.2016 Jeder Autofahrer kennt es: Wenn es regnet, verursacht das vorausfahrende Auto eine unangenehme Gischt. Wenn zudem das Regenwasser nicht schnell genug von der Fahrbahn abfließt, entsteht gefährliches Aquapla­ning. Um dieses zu vermeiden, wurden wasserdurchlässige Fahrbahn­be­festigungen entwickelt.
21.09.2016 Jeder Autofahrer kennt es: Wenn es regnet, verursacht das vorausfahrende Auto eine unangenehme Gischt. Wenn zudem das Regenwasser nicht schnell genug von der Fahrbahn abfließt, entsteht gefährliches Aquapla­ning. Um dieses zu vermeiden, wurden wasserdurchlässige Fahrbahn­be­festigungen entwickelt.
Mindestlohn im Baugewerbe zum 01.09.2010 erhöht - 27.10.2010 Im Baugewerbe gelten seit 1. September dieses Jahres neue Mindestlöhne. Das kann sich direkt auf die Angebotskalkulation in Ihrem Unternehmen auswirken...
27.10.2010 Im Baugewerbe gelten seit 1. September dieses Jahres neue Mindestlöhne. Das kann sich direkt auf die Angebotskalkulation in Ihrem Unternehmen auswirken...
Ab 1. Januar 2015 höhere Mindestlöhne im Baugewerbe und Anforderungen vom g... - 13.12.2014 Aus den höheren Mindestlöhnen im Baugewerbe und dem neuen gesetztlichen Mindestlohn ergeben sich ab 1. Januar 2015 neue Anforderungen und Aufzeichnungspflichten...
13.12.2014 Aus den höheren Mindestlöhnen im Baugewerbe und dem neuen gesetztlichen Mindestlohn ergeben sich ab 1. Januar 2015 neue Anforderungen und Aufzeichnungspflichten...
Neue Tarifverträge am Bau - 30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...
30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...

Begriffs-Erläuterungen zu Fahrer

Radwege sind Verkehrswege, die ausschließlich der Nutzung durch Radfahrer dienen und dementsprechend auch für alle Verkehrsteilnehmer eindeutig beschildert werden. Bild: Richtungsführungsmarkierunge ...
Facharbeiter sowie analog auch Baugeräteführer und Berufskraftfahrer sind maßgebliche Bezeichnungen für gewerbliche Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe Lohngruppe 3 nach dem Bundesrahmentarifvertrag für ...
Die regelmäßige Arbeitszeit für Maschinen- und Kraftwagenpersonal ist speziell im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe ( BRTV-Baugewerbe ) in § 3 Nr. 2 bestimmt. Zunächst gilt auch für dieses ...
In Bauunternehmen erfolgt die Beförderung der Arbeitnehmer zu entfernten Baustellen oft mit vom Arbeitgeber gestellten Fahrzeugen ("Bullis") von einem Sammelpunkt aus zur Bau- oder Arbeitsstelle. Mei ...
Die Eingruppierung der gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe erfolgt nach § 5 Nr. 3 im Bundesrahmentarifvertrag (BRTV) in Lohngruppen, die zum 1. September 2002 eingeführt wurden. Vorher war eine E ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren