Fahrgerüst

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Fahrgerüst

Ein Fahrgerüst auch als fahrbares Gerüst oder Rollgerüst bezeichnet, kann auf Rollen stehen und kann verfahren werden. Der Vorteil eines solchen Gerüstes liegt also darin, dass es schnell und ohne großen Aufwand verschoben werden kann. Dabei ist natürlich ein ebener Untergrund Voraussetzung. Zudem sind Fahrgerüste meist als Systemgerüst in Auf- und Abbau schnell und unkompliziert. Gut als Fahrgerüste einsetzbar sind z. B. Stahlrohr-Kupplungsgerüste. Die tragenden Rohrverbindungen werden dabei aus Stahlrohren, Zubehörteile, wie Leitern oft aus stabilem, rostfreiem und leichtem Aluminium, die Gerüstböden dagegen aus Holzbrettern oder Sperrholz gefertigt.

Fahrgerüste sind sehr flexibel einsetzbar. Sie finden sowohl als Raumgerüste im Inneren von Gebäuden, z. B. hohen Industriehallen Verwendung, um Deckenarbeiten oder Renovierungs- und Reparaturarbeiten an den Wänden durchzuführen. Aber auch als Fassadengerüst z. B. an Privathäusern werden Fahrgerüste genutzt, u. a. um zu sanieren, renovieren, verputzen, streichen, oder Dachentwässerungen zu pflegen. Fahrgerüste kommen aber auch noch in vielzähligen anderen Bereichen zum Einsatz, wie z. B. im Landschaftsbau bei Baum- und Heckenschnittarbeiten, als fahrbarer Zugang zu großen Baumaschinen, Containertürmen oder hohen Regalen in Fabrikhallen.

Wichtig ist bei Fahrgerüsten, egal, ob sie fest auf Schienen laufen (z. B. in Industrieanlagen), oder frei beweglich sind, dass die Feststellbremsen unbedingt einwandfrei funktionieren.

Baupreis-Informationen zu Fahrgerüst

Gerüstarbeiten || Fahrbares Gerüst, Fahrbare Arbeitsbühne, Systemgerüst DIN EN 12810-1 als Rahmengerüst, Systemgerüst DIN EN 12810-1 als Modulgerüst, Systemgerüst DIN EN 12810-1, Stahlrohrkupplungsger...

Normen und Richtlinien zu Fahrgerüst

Bild 13 - Beispiel einer Regelausführung für fahrbare Gerüste aus Stahlrohr... - DIN 4420-3 [2006-01] Fahrbare Gerüste; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Fahrbare Gerüste; Regelausführung
[2006-01] Arbeits- und Schutzgerüste - Teil 3: Ausgewählte Gerüstbauarten und ihre Regelausführungen
DIN 4420-3 [2006-01] Lastklasse Waagerechter Abstand der Längsriegel Waagerechter Abstand der Querriegel
DIN 4420-3 [2006-01] ANMERKUNG Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde der Leitergang in Bild 13 nicht dargestellt.
DIN EN 1004 [2005-03] Diese Norm legt Anforderungen an die Gestaltung von fahrbaren Arbeitsbühnen und Fahrgerüsten aus vorgefertigten Bauteilen von einer Höhe von 2,5 m bis 12 m für den Innenbereich ...
DIN 4420-3 [2006-01] Fahrbare Gerüste aus Stahlrohren und Kupplungen in der Regelausführung dürfen in Längs- und Querrichtung höchstens zweifeldrig ausgeführt werden (siehe Tabelle 7 ). Dabei darf ...

Ausschreibungstexte zu Fahrgerüst

STLB-Bau 2016-04 001 Gerüstarbeiten
Aufbau Abbau fahrbare Arbeitsbühne 4Wo 1,5kN/m2 Abstand 2m 2Lagen H 4m

Begriffs-Erläuterungen zu Fahrgerüst

Ein fahrbares Gerüst wird auch Fahrgerüst oder Rollgerüst genannt. Es muss per Definition auf Rollen stehen und verfahren werden können. Der Vorteile besteht darin, dass es schnell und ohne großen Au ...
Fahrbare Arbeitsbühnen zählen als einfeldige Gerüstkonstruktionen zu den Fahrgerüsten und werden meist als leichte Aluminium-Konstruktion aus verschiedenen Systemkomponenten errichtet. Bild: fahrbar ...
Der Begriff Arbeitsbühne subsumiert zwei völlig verschiedene Dinge. Als Arbeitsbühne werden zum einen sogenannte Hebebühnen bzw. auch Hubbühnen und zum anderen fahrbare Arbeitsbühnen bezeichnet, die ...
Rollgerüst ist eine weitere Bezeichnung für ein fahrbares Gerüst oder Fahrgerüst. Diese Gerüste zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf Rollen stehen und verfahren werden können. Vorteil ist damit, d ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren