Neue DIN V 18599 Energetische Bewertung von Gebäuden

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Funtionen des Bauprofessors voll nutzen zu können!

Neue DIN V 18599 Energetische Bewertung von Gebäuden
07.11.2016

Neue DIN V 18599 Energetische Bewertung von Gebäuden

Fotolia_23652623_XS
 
Die Neuausgabe der Normenreihe DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung“ ist im Oktober 2016 erschienen. 

Perspektivisch für das "Plus-Energie-Haus" wurden in DIN V 18599-1 die Vorgehensweise bei der Endenergiebilanzierung durch Unterscheidung in die gesamte Endenergie, selbst produzierte Endenergien, von außen zugeführte Endenergie und nach außerhalb bereitgestellte Endenergie geändert. Außerdem weitere Bilanzkennwerte für die Endenergie, z. B. zur Bestimmung des Selbstnutzungs- und Rückspeiseanteils produzierter Endenergien sowie der Eigenversorgungs- und Fremdversorgungsanteile für die Endenergie, ergänzt.

In der nachfolgenden Tabelle sind die einzelnen Teile der Normenreihe aufgeführt, die Links führen zum Inhaltsverzeichnis (und von da zu den Inhalten) bzw. direkt zum Abschnitt mit den Änderungen der jeweiligen Norm auf www.baunormenlexikon.de.

DIN V 18599-1  Allgemeine Bilanzierungsverfahren, Begriffe, Zonierung und Bewertung der Energieträger  Änderungen 
DIN V 18599-2  Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen von Gebäudezonen  Änderungen 
DIN V 18599-3  Nutzenergiebedarf für die energetische Luftaufbereitung  Änderungen 
DIN V 18599-4  Nutz- und Endenergiebedarf für Beleuchtung  Änderungen 
DIN V 18599-5  Endenergiebedarf von Heizsystemen  Änderungen 
DIN V 18599-6  Endenergiebedarf von Lüftungsanlagen, Luftheizungsanlagen und Kühlsystemen für den Wohnungsbau  Änderungen 
DIN V 18599-7  Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau  Änderungen 
DIN V 18599-8  Nutz- und Endenergiebedarf von Warmwasserbereitungssystemen  Änderungen 
DIN V 18599-9  End- und Primärenergiebedarf von stromproduzierenden Anlagen  Änderungen 
DIN V 18599-10  Nutzungsrandbedingungen, Klimadaten  Änderungen 


Weitere Meldungen:
04.02.2017

OLG Hamburg verneint prozentualen Abzug bei nicht erbrachten Grundleistungen

Der springende Punkt ist die Vereinbarung von Leistungsbildern in Planerverträgen. Sind diese vereinbart, schuldet der Auftragnehmer auch sämtliche darin beschriebenen Grundleistungen, unabhängig davon, ob sie erforderlich sind. Erbringt er diese nicht vollständig, ist der Auftraggeber berechtigt, eine entsprechende Honorarkürzung vorzunehmen ...

03.02.2017

Schöck Produkte leichter mit dem STLB-Bau ausschreiben

Die Schöck Bauteile GmbH, ein führender Anbieter für zuverlässige Lösungen in der Wärme- und Schalldämmung sowie für Bewehrungstechnik, ist nun mit dem STLB-Bau vernetzt. Damit können produktneutrale, VOB-konforme Ausschreibungstexte über Mustervorlagen im STLB-Bau generiert werden, die genau auf die Schöck-Produkte passen ...