Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette an Dr. Klaus Schiller

Bitte aktivieren Sie Javascript um die Funtionen des Bauprofessors voll nutzen zu können!

Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette an Dr. Klaus Schiller
30.10.2015

Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette an Dr. Klaus Schiller

Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette an Dr. Klaus Schiller

Am 23. Oktober 2015 ist Dr. rer. oec. habil., Dipl.-Ing. oec. (Bau) Klaus Schiller mit der Konrad-Zuse-Plakette, der höchsten Auszeichnung der Stadt Hoyerswerda ausgezeichnet worden. Alle zwei Jahre stiftet die Stadt diese Plakette, um so Menschen, die sich um die Pflege und Verbreitung des Erbes ihres Ehrenbürgers verdient gemacht haben, zu würdigen. Konrad Zuse, der als Jugendlicher sein Abitur in Hoyerswerda absolvierte, gilt als der Erfinder und Erbauer des ersten arbeitsfähigen, programmgesteuerten und frei programmierbaren Computers der Welt.

Genau wie Konrad Zuse ist auch Dr. Klaus Schiller Bauingenieur, Erfinder und Unternehmer in Personalunion. Und so begründet die Stadt Hoyerswerda die Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette an Dr. Klaus Schiller auch damit, dass dieser nicht nur Zuses-Erbe ehrt, sondern mehr noch dieses sogar weiterentwickelt. Denn Dr. Klaus Schiller hat mit seiner Idee und der Umsetzung der Dynamischen BauDaten die modellbasierten Leistungstexte des Standardleistungsbuchs Bau „informatisiert“. Basierend auf Konrad Zuses Erfindung des Computers, hat er somit die Anwendung und Fortentwicklung der elektronischen Datenverarbeitung im Bauwesen forciert und damit die Grundlage für sein unternehmerisches Handeln gelegt. Dr. Klaus Schiller ist geschäftsführender Gesellschafter der in Dresden ansässigen Dr. Schiller & Partner GmbH - Dynamische BauDaten und der f:data GmbH in Weimar.

In seiner Danksagung (siehe Download) betonte Dr. Klaus Schiller unter anderem, dass er mit Konrad Zuse ein intellektuelles „Vereint-Sein“ im interdisziplinären Geiste empfinde.

Zum Download:

Dr. Klaus Schillers Dankesrede zur Verleihung der Konrad-Zuse-Plakette

Weitere Meldungen:
04.09.2016

Arbeitsschutzprämien der BG BAU

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Handwerker, die Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung von Häufigkeit und Schwere von Arbeitsunfällen ergreifen. Bezuschusst werden z. B. Anschaffungen, die dem Schutz der Atemwege dienen oder Arbeiten in Höhen sicherer machen ...

03.09.2016

Führt ein Verstoß gegen DIN-Normen oder Regeln der Technik ohne weiteres zu einem Baumangel?

Liegt ein Baumangel bereits vor, wenn gegen DIN-Normen oder Regeln der Technik verstoßen wurde, oder muss sich dieser erst verwirklichen, um auch tatsächlich als Baumangel eingestuft zu werden ...