Abgreifen

» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Normen und Richtlinien zu Abgreifen

Bild 1 — Toleranzfeld des Frequenzgangs - DIN EN 54-24 [2008-06] Anforderungen - Lautsprecher für Brandmeldeanlagen
DIN EN 54-24 [2008-06] Anforderungen - Lautsprecher für Brandmeldeanlagen
Bild 1 — Flussdiagramm für den Entwurf und die Beurteilung von Sicherheitss... - DIN EN 81-3 [2011-06] Fehlerbetrachtung und elektrische Sicherheitseinrichtungen - Kleingüteraufzüge
DIN EN 81-3 [2011-06] Fehlerbetrachtung und elektrische Sicherheitseinrichtungen - Kleingüteraufzüge
DIN 18007 [2000-05]Mechanische oder hydraulische Greifgeräte fassen das aus dem Verband zu lösende Bauteil und greifen es ab.Hauptanwendungsgebiet: Lösen von Bauteilen aus Mauerwerk oder Holz, Sep...
DIN 18007 [2000-05]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe Abbruchverfahren Allgemeines Abgreifen Einschlagen Eindrücken Einziehen Stemmen Pressschneiden Scherschneiden Spalten durch Press...
DIN 18007 [2000-05]Für die Anwendung dieser Norm gelten die folgenden Begriffe: 3.1 Abgreifen Entfernen von Bauteilen mit Greifgeräten. 3.2 Abtragen Flächiges Entfernen von Schichten. 3.3 Bohren Her...
DIN EN 54-24 [2008-06]4.1 Übereinstimmung Für die Übereinstimmung mit dieser Europäischen Norm müssen Lautsprecher für die Sprachalarmierung die Anforderungen dieses Abschnittes erfüllen, was durch ...
VDI 6210 Blatt 1 [2016-02]Allgemeines Den folgenden Angaben liegen die in der DIN 18007 angegebenen Definitionen der Abbruchverfahren und deren Anwendungsbereiche zugrunde. Im Wesentlichen beziehen ...

Ausschreibungstexte zu Abgreifen

STLB-Bau 2017-04 000 Sicherheitseinrichtungen, Baustelleneinrichtungen
Standardbesch Erschütterungssch.Vorschr.

Baunachrichten zu Abgreifen

Vom Plan zur Kostenberechnung sowie zum Pauschal- oder Einheitspreisvertrag... -Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.
Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.
Viele Normen, weniger Kosten? - 03.05.2014 Wenn Sie Bauvorhaben planen oder umsetzen, gehören DIN-Normen zu Ihrem Berufsalltag. Und zu Ihren regelmäßigen Kostenblöcken...
03.05.2014 Wenn Sie Bauvorhaben planen oder umsetzen, gehören DIN-Normen zu Ihrem Berufsalltag. Und zu Ihren regelmäßigen Kostenblöcken...

Begriffs-Erläuterungen zu Abgreifen

Allgemein Der Abbruch, oft auch als Rückbau bezeichnet, umfasst die letzte Phase im Lebenszyklus eines Gebäudes bzw. einer baulichen Anlage nach der Stilllegung. Beim Abbruch werden nicht mehr benöti ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren