Abschreibung

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Abschreibung

Güter des Anlagevermögens wie Baumaschinen und Gebäude dienen allgemein mehreren Produktionsperioden. Folglich sind deren Wertminderungen auch sukzessive in die betrieblichen Aufwendungen zu verrechnen. Der zeitraumbezogene Anteil (Monat, Jahr) gilt als Abschreibung. Sie vermindert als Aufwendung den betrieblichen Gewinn sowie in der Bilanz den Wertansatz der Gegenstände des Anlagevermögens. In dieser Aussage wird von der handelsrechtlichen Abschreibung gesprochen. Steuerrechtlich wird die Abschreibung als AfA = Absetzung für Abnutzung bezeichnet.
Die Höhe der Abschreibung wird maßgeblich von der Höhe der Anschaffungskosten der Anlagegüter sowie von der Nutzungsdauer gemäß den AfA - Tabellen bestimmt. Zu differenzieren ist dabei nach § 253 Abs. 3 bis 5 im Handelsgesetzbuch (HGB) nach
  • planmäßigen Abschreibungen sowie
  • außerplanmäßigen Abschreibungen.
Planmäßige Abschreibungen sind nur auf das abnutzbare Anlagevermögen, sowohl bewegliche als auch unbewegliche wie auch materielle und immaterielle Anlagegüter, vorzunehmen. Demgegenüber sind außerplanmäßige Abschreibungen vorzusehen, wenn Gegenstände des Anlagevermögens eine voraussichtlich dauernde Wertminderung erleiden. Dann sind diese Gegenstände mit ihrem niedrigeren Wert anzusetzen. Handelt es sich um Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, dann ist der Börsen- oder Marktpreis nach § 253 Abs. 4 HGB als niedrigerer Wert für die Abschreibung heranzuziehen.
Zu unterscheiden ist betrieblich weiterhin nach der bilanziellen und kalkulatorischen Abschreibung. Die bilanzielle Abschreibung richtet sich mit ihren verschiedenen Abschreibungsverfahren streng nach den gesetzlichen Anforderungen und wird in der Finanzbuchhaltung behandelt.
Demgegenüber wird die kalkulatorische Abschreibung in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie bei der Baukalkulation angewandt und zwar auf Grundlage der Berechnungen nach der Baugeräteliste (BGL) in der Fassung der Baugeräteliste (BGL) 2015.
Nach der Verteilung der Wertminderung auf die Perioden werden verschiedene Abschreibungsverfahren unterschieden, beispielsweise die lineare und degressive Abschreibung als sukzessive Wertübertragung in die Betriebsausgaben über Jahre. Demgegenüber können GWG - geringwertige Wirtschaftsgüter wertmäßig bereits in voller Höhe im Jahr der Anschaffung bzw. Herstellung abgeschrieben und als die Betriebsausgaben ausgewiesen werden.

Normen und Richtlinien zu Abschreibung

Bild 3. Barwerte der Ersatzbeschaffungen - VDI 2067 Blatt 1 [2012-09 ] Wirtschaftlichkeitsberechnung nach der Annuitätsmethode - Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen
VDI 2067 Blatt 1 [2012-09 ] Wirtschaftlichkeitsberechnung nach der Annuitätsmethode - Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen
DIN 18960 [2008-02]Nutzungskostengruppe Anmerkungen Kapitalkosten Finanzierung und Abschreibung Fremdmittel Bürgschaften Erbpacht Dienstbarkeiten und Baulasten Fremdmittel, sonstiges Eigenmittel kal...
DIN 18960 [2008-02]Nutzungskostengruppe Anmerkungen Instandsetzungskosten Die Instandsetzungskosten mindern die kalkulatorische Abschreibung der Kosten unter KG 131 Abnutzung Instandsetzung der Bauk...
DIN 18960 [2008-02]Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nachDIN 276-1 und die folgenden. 3.1 Nutzungskosten im Hochbau alle in baulichen Anlagen und deren Grundstücken entstehend...
DIN EN 15459-1 [2017-09]6.4.6.1 SCHRITT 5.1 – Berechnung der Wiederbeschaffungskosten Die Wiederbeschaffungskosten während des gesamten Berechnungszeitraums werden auf der Grundlage der in Schritt 3...
VDI 2067 Blatt 1 [2012-09 ]Die Wirtschaftlichkeit von Investitionen kann mit verschiedenen Methoden ermittelt werden, z. B. auf Basis des Kapitalwerts, der Annuität, des internen Zinssatzes, der Amo...

Baunachrichten zu Abschreibung

Aktualisierte Baugeräteliste (BGL) 2015 liegt vor - 26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la
26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la...
Keine Baukalkulation ohne Finanzplan - 04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
Die Freuden und Leiden der Bauherren - Baukosten und Qualität am Bau -Die Baubranche lebt vom Tatendrang der Investoren und Bauherren. Die Psychologie der Bauherren ist der Schlüssel für Wachstum am Bau. Und deren Bauwille bewegt sich in den Gezeiten der Wirtschaft von Auf- und Abschwung. Die Baulust und die Notwendigkeit zum Bauen, sei es durch Investitionsstau oder sonstiger Zwänge prägen den Baumarkt. Derzeit erleben wir eine sich belebende Baukonjunktur mit mehr Wirtschafts- und weniger Wohnungsneubau. Das Bauen im Bestand und die Sanierungen steigen. Aber: Je mehr Bauen wollen, desto ungünstiger werden die Rahmenbedingungen für den einzelnen Bauherren. Gute Zeiten - Schlechte Zeiten.
Die Baubranche lebt vom Tatendrang der Investoren und Bauherren. Die Psychologie der Bauherren ist der Schlüssel für Wachstum am Bau. Und deren Bauwille bewegt sich in den Gezeiten der Wirtschaft von Auf- und Abschwung. Die Baulust und die Notwendigkeit zum Bauen, sei es durch Investitionsstau oder sonstiger Zwänge prägen den Baumarkt. Derzeit erleben wir eine sich belebende Baukonjunktur mit mehr Wirtschafts- und weniger Wohnungsneubau. Das Bauen im Bestand und die Sanierungen steigen. Aber: Je mehr Bauen wollen, desto ungünstiger werden die Rahmenbedingungen für den einzelnen Bauherren. Gute Zeiten - Schlechte Zeiten.

Begriffs-Erläuterungen zu Abschreibung

Die geometrisch-degressive Abschreibung ist ein speziellesAbschreibungsverfahren bilanziellen Abschreibung . Sie weist am Anfang relativ hohe und dann von Jahr zu Jahr sinkende Abschreibungsbeträge ...
Bei der Abschreibung werden folgende Verfahren für die Verteilung der Wertminderung unterschieden: A. Lineare Abschreibung Jährlicher Abschreibungssatz (AS)= ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Nutzungs ...
Zur Berechnung des Betrags derAbschreibung für das Anlagevermögen in einer Periode (Jahr) ist der Abschreibungssatz von Bedeutung. Die Bestimmung und jeweilige Aussage der Abschreibungssätze ist un ...
Jener Teil derAnschaffungskosten , der auf ein Geschäftsjahr entfällt, wird handelsrechtlich alsAbschreibung bzw. steuerrechtlich als Absetzung für Abnutzung (AfA) bezeichnet. Für dieUnternehme ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK