Aerogel

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Aerogel

Aerogel ist als leichtester Feststoff der Welt bekannt, erinnert optisch an gefrorenen Rauch, besteht zu 98 % aus Luft und wird aus Silikat (bzw. Kaliwasserglas) hergestellt. Damit ist Aerogel ein rein mineralischer Rohstoff. Die Struktur des Aerogels umschließt in ihren Poren einzelne Luftmoleküle, die somit annährend fest stehen (ruhen) und damit beinahe keine Energie transportieren können. Damit wird die Wärmeübertragung, wenn Aerogel als Wärmedämmstoff eingesetzt wird, auf ein Minimum herabgesetzt. Die Wärmeleitfähigkeit λ von reinem, Aerogel liegt bei Werten zwischen 0,013 und 0,018 W/(m•K).
Da Aerogel sehr porös ist und leicht zerfällt, wird der Stoff mit anderen Wärmedämmstoffen wie Steinwolle, mit Silikatbeschichtungen und mit Vliesummantelungen kombiniert, um ihn formstabil zu machen und ihn überhaupt erst als Wärmedämmstoff zur Anwendung bringen zu können. In Kombination mit Steinwolle gibt es z. B. Aerogeldämmplatten mit Wärmeleitfähigkeiten von λ = 0,019 W/(m•K). Faserverstärkte Aerogeldämmmatten können aber auch Wärmeleitfähigkeiten von λ = 0,016 W/(m•K) erreichen.
 
Aerogel
Foto: Aerogelblöcke, © Dario Sabljak - Fotolia.com 
Eingesetzt werden solche kombinierten Aerogelplatten bzw. -matten als Innendämmung ohne Einsatz von Dampfsperren, da sie über eine hydrophobe Ausstattung verfügen bzw. mit mineralischen Funktionsklebe- und Armierungsmörteln befestigt werden, über deren Hygroskopizität, also ihr Vermögen auf den Feuchtegehalt der Luft mit Wasserdampfaufnahme (Adsorption) und Wasserdampfabgabe (Desorption) reagieren zu können, dafür Sorge getragen wird, dass Schimmelbildung unterbleibt. Als besonderer Vorteil der Aerogelplatten ist die geringe Dicke der Dämmstoffplatten zu sehen, da dadurch bei der Innendämmung wenig Raum verloren geht und dennoch hervorragende Wärmedämmwerte erzielt werden können.

Baupreis-Informationen zu Aerogel

Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Schaumglas, Blähperlit-Dämmplatte, Mineralwolle, Kalziumsilikat, Mehrschichtleichtbauplatte, Polystyrol-Hartschaum, Mineralschaum (Kalziumsilikathydrat), H...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Kalkputz P I, Kalkzementputz P II, Zementputz P III, Kunstharzputz P Org 1 (Dispersionsputz), Kunstharzputz P Org 2 (Dispersionsputz), Kalkputz P I, Leicht...

Normen und Richtlinien zu Aerogel

DIN 4140 [2014-04]Spannband Bindedraht Mattenhaken/ Verknüpfen mit Spezialzange Stifte und Clipse Klebeband/ Haken und Ösen mit Bindedraht Klettband/ Druckknöpfe/ Gurt mit Schnallen Gleitverschluss ...

Ausschreibungstexte zu Aerogel

STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Wärmedämmschicht Außenwand innenseitig Wand Mineralwolle 0,041W/(mK) D 40mm WI
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Dämmung Außenwand Mineralwolle abbrechen 1kN/m3 D 14 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Innenputz einlagig Innenwand Kalkzementputz CS II D 10mm Q2 gerieben

Baunachrichten zu Aerogel

VIP-Thermoflex: Vakuumdämmung zum verbiegen und schneiden? Nicht ganz! - 06.07.2016 Mit VIP-Thermoflex ergänzt Variotec seine Vakuum-Isolations-Paneele (VIP) um ein flexibles Element.  Basierend auf Aerogel lässt es sich im Gegensatz zu den steifen Vakuumdämmplatten biegen und beliebig zuschneiden, ohne dass der Dämmwert leidet.
06.07.2016 Mit VIP-Thermoflex ergänzt Variotec seine Vakuum-Isolations-Paneele (VIP) um ein flexibles Element.  Basierend auf Aerogel lässt es sich im Gegensatz zu den steifen Vakuumdämmplatten biegen und beliebig zuschneiden, ohne dass der Dämmwert leidet.

Begriffs-Erläuterungen zu Aerogel

Die Kerndämmung zählt zu den Fassadendämmungen und wird in zweischalige Außenwandsysteme eingebracht. Sie kann bei Bestandsbauten nachträglich vorgenommen werden. Durch Löcher in der Vorsatzschale we ...
Die Dachbodendämmung, auch als Dämmung der obersten Geschossdecke bezeichnet, dient dazu, den nicht ausgebauten und ungenutzten bzw. als Abstellfläche genutzten Dachboden von Steildächern nicht ständ ...
Dämmschüttungen oder auch Dämmstoffschüttung werden sowohl als Wärmedämmung als auch als Schalldämmung eingesetzt. Zudem gleichen Schüttungen Unebenheiten aus und werden auch primär aus diesem Grund...
Dämmstoffschüttungen dienen sowohl der Wärme- als auch der Schalldämmung. Zudem fungieren sie als Ausgleichsschüttung, um Unebenheiten zu egalisieren. Welche dieser Funktionen im Vordergrund steht bz ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren