Altersversorgungsleistungen im Baugewerbe

» Begriffs-Erläuterungen

Altersversorgungsleistungen im Baugewerbe

Altersversorgungsleistungen können an die Beschäftigten im Baugewerbe:
  • einerseits aufgrund betrieblicher Alterversorgungszusagen und/oder
  • zum anderen als überbetriebliche Altersversorgungsleistungen an die ehemaligen Beschäftigten in den über die jeweiligen Sozialkassen der Bauwirtschaft einbezogenen Bauunternehmen.
gewährt werden. Für den Geltungsbereich des "Bundesrahmentarifvertrags für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe, in neuer Fassung vom 28. September 2018) sowie des "Rahmentarifvertrags für die Angestellten und Poliere im Baugewerbe (RTV-Angestellte) - betreffend vorwiegend Unternehmen des Bauhauptgewerbes- ist als Sozialkasse die SOKA-Bau bestimmend und als deren spezieller Leistungsbereich die "Zusatzversorgung (ZVK-Bau)".
Maßgebend für die zusätzliche Altersversorgung sind die Regelungen im "Tarifvertrag über eine zusätzliche Altersversorgung im Baugewerbe (TZA Bau, neu gefasst vom 28. September 2018 und für die Allgemeinverbindlichkeit beantragt)" mit dem Geltungsbereich für alle Betriebe, für die das Sozialkassenverfahren nach dem "Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (VTV vom 28. September 2018)" maßgebend ist.
Die zusätzliche Altersversorgung umfasst als Leistungen:
an die ehemaligen Beschäftigten und deren Hinterbliebenen.
Die ZVK-Bau gewährt aus der Beitragszusage mit Mindestleistung im Rahmen der Tarifrente-Bau nach § 4 im TVZ Bau folgende Leistungen:
  1. Altersrente,
  2. Erwerbsminderungsrente,
  3. Unfallrente.
In Verbindung mit diesen Aussagen sei auf die Aussagen zu den Begriffen Gewährung der Altersversorgung-Bau, Finanzierung der Altersversorgung-Bau und Zusatzversorgung verwiesen.

Begriffs-Erläuterungen zu Altersversorgungsleistungen im Baugewerbe

Die Zusatzversorgung betrifft die Finanzierung und Gewährung der Tarifrente-Bau und von Rentenbeihilfen als überbetriebliche Altersversorgungsleistungen im Baugewerbe. Vorschriften hierzu liefert der ...
Seit 2016 gelten durch Vereinbarung der Tarifvertragsparteien für das Baugewerbe neue Regelungen zur überbetrieblichen Altersversorgung. Sie betreffen die Beschäftigten im Baugewerbe sowohl in den Ta ...
Zusatzversorgungskassen (ZVK) sind Einrichtungen der Tarifvertragsparteien im Baugewerbe. Sie gewähren überbetriebliche Altersversorgungsleistungen an die ehemaligen Beschäftigten in den über die jew ...
Rentenbeihilfen werden an ehemalige Arbeitnehmer des Baugewerbes und deren Hinterbliebene gewährt, und zwar durch die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes ( ZVK-Bau ) als gemeinsame Einrichtung der...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK