Andere vertragliche Vergütungsansprüche

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Andere vertragliche Vergütungsansprüche

Neben Vergütungen für Nachträge und Preisgleitklauseln können auch noch andere bzw. weitere vertragliche Vergütungsansprüche auftreten, wie z. B. Ansprüche aus
  • einvernehmlichen Vertragsanpassungen an Stelle von einseitigen Anordnungen,
  • Vertragsanpassungen wegen Störung der Geschäftsgrundlage (§ 313 BGB),
  • höherer Gewalt oder unabwendbaren Ereignissen.
Sie stellen keine Nachtragsforderungen im klassischen Sinne des § 2 der VOB, Teil B dar.

Normen und Richtlinien zu Andere vertragliche Vergütungsansprüche

DIN 1961 [2016-09](1) 1. Der Auftraggeber kann bis zur Vollendung der Leistung jederzeit den Vertrag kündigen. 2. Dem Auftragnehmer steht die vereinbarte Vergütung zu. Er muss sich jedoch anrechnen ...

Begriffs-Erläuterungen zu Andere vertragliche Vergütungsansprüche

Die verschiedenen Arten von Nachträgen in der VOB stellen praktisch die Anspruchsgrundlage dar, nach der bei einem VOB-Vertrag rechtlich bestimmt wird, was ein Vertragspartner - Bauherr bzw. Auftragg ...
Bei Abschluss eines Bauvertrags ist meistens nicht voll abzusehen, ob nicht doch noch geänderte oder zusätzliche Leistungen während der Bauausführung erforderlich sind. Diesem Umstand trug zwar bishe ...
Werden durch Änderung des Bauentwurfs oder anderer Anordnungen des Auftraggebers die Grundlagen des Preises für eine im Vertrag vorgesehene Leistung geändert, so ist bei einem VOB-Bauvertrag ein neue ...
Von einer Detailpauschalisierung wird gesprochen, wenn: neben detaillierten Bauplänen eine Ausschreibung mit detaillierten Mengen im Leistungsverzeichnis (LV) vorliegt und dann zum kalkulierten Angeb ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK