Annuitätenmethode

» Begriffs-Erläuterungen

Annuitätenmethode

Die Annuitätenmethode, auch als dynamische Amortisationsrechnung bezeichnet, ist ein dynamisches Verfahren der Investitionsrechnung. Sie baut auf der Kapitalwertmethode auf und ist praktisch nur eine andere Variante. Hierbei wird davon ausgegangen, dass alle Zahlungen für eine geplante Investition gleichmäßig über die gesamte Nutzungsdauer anfallen und die Investition mit der größten Annuität, d. h. dem kürzesten Zeitraum des Kapitalrückflusses bei einer erwarteten Verzinsung, im Variantenvergleich vorzuziehen ist.
Die Annuitätenmethode ist aus praktischer Sicht auch dafür geeignet, z. B. zeitraumbezogene Zahlungen wie Mieten, Pachten, Leasingraten u. a. zu bestimmen und miteinander zu vergleichen.
Die Entscheidungsregel für die Annuitätenmethode lautet:
  • Eine Investition ist vorteilhaft, wenn die Annuität größer als Null ist.
  • Bei alternativen Investitionen ist jene Investition wirtschaftlich, die die höchste Annuität ausweist.
Das Beispiel soll die Methode veranschaulichen.

Beispiel zu Annuitätenmethode

Annuitätenmethode für eine Investitionsentscheidung

Das Bauunternehmen benötigt eine Lagerhalle für Zwischenlagerungen von Baustoffen und Bauelementen für eine Dauer von 4 Jahren. Die Investitionsvorbereitungen führten zu zwei Varianten, zwischen denen die vorteilhaftere Investition zu bestimmen und auszuwählen ist:
Variante AVariante B
Errichtung einer LagerhalleAnmietung einer Lagerhalle
  • Baukosten: 100.000 €
  • Nutzung: 4 Jahre
  • Resterlös nach 4 Jahren: 30.000 €
  • Kalkulationszinsfuß:6 %
  • Mietkosten: 2.000 € je Monat
  • jährliche Mietkostensteigerung: 2 %
  • Kalkulationszinsfuß: 6 %
Berechnungen: Zu bestimmen ist die monatliche Höhe der Aufwendungen.
Variante A: Berechnung der monatlichen Kapitalkosten
Abzinsungsfaktor für Barwert=0,7921bei 4 Jahre und Zinsfuß 6 %
Annuitätenfaktor=0,28859bei 4 Jahre und Zinsfuß 6 %
a (K)=(Barwert des
Kapitaleinsatzes
./.Barwert
Resterlös
)xAnnuitätenfaktor
=[100.000 € ./. (30.000 € x 0,7921)] x 0,28859= 22.001 € im Jahr
Daraus abgeleitet: 1.833 €monatlich
Variante B: Berechnung der monatlichen Mietkosten
tMietkostenAbzinsungsfaktor
beii = 6 %
Barwert der
Mietkosten
124.000 €0,943422.618 €
224.480 €0,890021.787 €
324.970 €0,839620.965 €
425.469 €0,792120.174 €
Gesamt85.544 €
Mietkosten=Barwert MietkostenxAnnuitätenfaktor
=85.544 €x0,28859=24.687 € im Jahr
Daraus abgeleitet: 2.057 €monatlich
Ergebnis: Die Anmietung der Lagerhalle ist nicht vorteilhafter. Die Errichtung ist der Anmietung im Beispiel vorzuziehen.

Begriffs-Erläuterungen zu Annuitätenmethode

Unter Annuität versteht man eine gleich hohe – meistens auf ein Jahr (ausgehend vom lateinischen Wort "anno", übersetzt mit "im Jahr") bezogene – Zahlung, die sich aus Tilgung zusammensetzt. Da die Z ...
Die dynamischen Verfahren sind von Interesse, wenn die Mängel der statischen Investitionsrechnungen vermieden werden sollen und der Zeitaspekt von Bedeutung ist.Als Verfahren der dynamischen Invest ...
Als Investitionsrechnung gelten die verschiedenen Verfahren zur Bestimmung der Wirtschaftlichkeit von Investitionen , besonders für die Auswahl von Investitionsalternativen und der wirtschaftlichsten ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK