Aufdachdämmung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Aufdachdämmung

Die Aufdachdämmung, auch als Aufsparrendämmung bezeichnet ist die energieeffizienteste Dachdämmung, da durch die vollflächige Verlegung der Dämmplatten auf den Sparren keine Wärmebrücken wie bei der Zwischensparrendämmung entstehen und die gesamte Dachkonstruktion unter der schützenden Dämmschicht liegt.
Die Aufdachdämmung wird im Neubau oder dann angewandt, wenn bereits bestehende Gebäude neu eingedeckt werden sollen. Dabei werden Holzfaser-, PUR-, PIR-, Perlit-, Mineralwolle, EPS- und XPS- sowie Zellulose-Dämmstoffplatten verwendet.
Um einen noch höheren Dämmeffekt zu erzielen, können Aufdachdämmung und Zwischensparrendämmung auch kombiniert werden.

Baupreis-Informationen zu Aufdachdämmung

|| Steildach, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Vollsparrendämmung+Aufdachdämmung
|| Steildach, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Aufdachdämmung
Klempnerarbeiten || Solarträgerelement
Klempnerarbeiten || Dachleiter einschl. Stütze mit Stufe, Dachleiter einschl. Stütze mit Sprosse, C2
Dachdeckungsarbeiten || Wärmedämmschicht zwischen Sparren, Wärmedämmschicht unter Sparren, Wärmedämmschicht auf Sparren, Wärmedämmschicht auf Schalung, Wärmedämmschicht unter Sparren zwischen Latte/Ka...

Normen und Richtlinien zu Aufdachdämmung

DIN 4108-10 [2015-12]Anwendungsgebiet Anwendungstypen Kurzzeichen Graphische Symbole siehe Beschreibung Decke, Dach Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Deckung...
DIN 4108-3 [2014-11]5.3.3.1 Allgemeines Folgende Dach-Konstruktionen werden grundsätzlich unterschieden: nicht belüftete Dächer: Bei nicht belüfteten Dächern ist direkt über der Wärmedämmung keine L...
[2015-12] Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 10: Anwendungsbezogene Anforderungen an Wärmedämmstoffe - Werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe

Ausschreibungstexte zu Aufdachdämmung

Multipor Steildachdämmung DAD - Aufdachdämmsysteme für Steildächer unterstützen energiesparende Bauweise im Wohn- und Wirtschaftsbau. Die massiven Multipor Mineraldämmplatten sind im Dach besonders einfach zu verarbeiten. Diffusions...
Aufdachdämmsysteme für Steildächer unterstützen energiesparende Bauweise im Wohn- und Wirtschaftsbau. Die massiven Multipor Mineraldämmplatten sind im Dach besonders einfach zu verarbeiten. Diffusions...
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Standardbesch Angaben Baustelle Dachaufbau Bereich Brandwände über Deckung
STLB-Bau 2017-04 022 Klempnerarbeiten
Dachleiter Stütze Stufe C1 Stahl verz L 2m
STLB-Bau 2017-04 022 Klempnerarbeiten
Solarträgerelement auf Sparren
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Steildachdämmung anpassen Wärmedämmschicht auf Massivdach Ortgang
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Grundlattung Nadelholz 30/50mm Lattenabstand 75cm

Begriffs-Erläuterungen zu Aufdachdämmung

Die Aufsparrendämmung, auch als Aufdachdämmung bezeichnet ist von allen Dachdämmungen am effektivsten. Großer Vorteil dieser Dämmung gegenüber der Zwischensparrendämmung ist, dass die gesamte Dachkon ...
Holzfaserdämmungen werden meist mittels Holzfaserdämmplatten Fassadendämmungen , im Wärmedämmverbundsystem ( ) , alsAufdachdämmung Zwischensparrendämmung realisiert. Holzfaserdämmplatten besitzen g ...
Der Begriff Steildachdämmung umfasst alle Dachdämmungsmöglichkeiten eines Gebäudes mit Steildach, also einer Dachneigung größer 22 °. Dazu gehören nebenZwischensparrendämmungen von innen oder außen ...
Polystyrolhartschaum, auch Polystyrol-Hartschaum geschrieben, umfasst zwei unterschiedlich hergestellte Hartschäume aus dem Ausgangsstoff Polystyrol-Granulat, der aus Erdöl gewonnen wird. Es handelt...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren