Auflast

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Auflast

Dachabdichtungsarbeiten || Kiesschüttung, Betonwerksteinplatte, Betonplatte, Betongitterstein, Kies, Splitt, Stelzlager
Dachabdichtungsarbeiten || Stütze für Anschlagkonstruktion für Anseilsicherung, Behälter für Sicherungsseil, Sicherungsseil für horizontales Seilsicherungssystem einschl. Typenschild, Seilgleiter, abn...
Landschaftsbauarbeiten || Kies, Sand, Splitt, Wurzelbereich bei Bodenauftrag schützen, Wurzelbereich vor Druckschäden schützen, Wurzelvorhang, Wurzelbehandlung (kurzzeitige Aufgrabung ohne Wurzelvorha...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || Schüttung von Flachdachflächen aufnehmen, Dachabdichtung von Flachdachflächen aufnehmen, Dachabdichtung einschl. Kiespressbelag von Flachdachfläc...

Normen und Richtlinien zu Auflast

Bild E.1 — Dach mit Kiesauflast - DIN EN 13956 [2013-03] Dachsysteme - Kunststoff-/Elastomerbahnen für Dachabdichtungen
DIN EN 13956 [2013-03] Dachsysteme - Kunststoff-/Elastomerbahnen für Dachabdichtungen
Bild E.2 — „Umkehrdach“ mit Kiesauflast - DIN EN 13956 [2013-03] Dachsysteme - Kunststoff-/Elastomerbahnen für Dachabdichtungen
DIN EN 13956 [2013-03] Dachsysteme - Kunststoff-/Elastomerbahnen für Dachabdichtungen
Bild 7: Lastannahmen für Kellerwände - DIN 1053-1 [1996-11] Wände, tragend - Mauerwerk
DIN 1053-1 [1996-11] Wände, tragend - Mauerwerk
Bild NA.3 — Lastannahmen für Kellerwände - DIN EN 1996-1-1/NA [2012-05] Unbewehrte Wände, durch Horizontallasten auf Plattenbiegung beansprucht - Mauerwerksbauten; Nachweise in den GZT [Nationaler Anhang]
DIN EN 1996-1-1/NA [2012-05] Unbewehrte Wände, durch Horizontallasten auf Plattenbiegung beansprucht - Mauerwerksbauten; Nachweise in den GZT [Nationaler Anhang]
Bild 11a: Deckenlast über Wandöffnungen bei Gewölbewirkung - DIN 1053-1 [1996-11] Gewölbe, Bogen und Gewölbewirkung - Mauerwerk
DIN 1053-1 [1996-11] Gewölbe, Bogen und Gewölbewirkung - Mauerwerk
DIN 18531-3 [2010-05]7.3.1 Allgemeines Durch Sicherungsmaßnahmen müssen Kräfte, die auf die Dachabdichtung einwirken, in die Unterlage abgeleitet werden. Diese Anforderung gilt für geschlossene Gebä...
DIN 18531-3 [2017-07]6.3.1 Allgemeines Durch geeignete Maßnahmen müssen Windsogkräfte, die auf die Abdichtungsschicht einwirken, in die Unterlage abgeleitet werden. Diese Anforderung gilt für geschl...
DIN 18531-3 [2017-07]5.7.2.1 Allgemeines Die Abdichtung mit Bitumen- und Polymerbitumenbahnen wird in der Regel mehrlagig ausgeführt. Die Lagesicherung der Abdichtungsschicht muss durch Auflast, mec...
DIN 18531-3 [2010-05]5.1 Allgemeines Dachabdichtungen dürfen bei Witterungsverhältnissen, die sich nachteilig auf die zu erbringende Leistung auswirken, nur ausgeführt werden, wenn besondere Maßnahm...
DIN 18069 [1985-11]6.2.1 Wände aus Beton Für den Nachweis der örtlichen Wandeinbindungen in Wänden aus Beton gilt DIN 1045. 6.2.2 Wände aus Mauerwerk nach DIN 1053 Teil 1 6.2.2.1 Nachweis der Wandei...

Ausschreibungstexte zu Auflast

STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Auflast Kiesschüttung D 50mm
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Belag Flachdachfläche aufnehmen Auflast Betonwerksteinpl. Sand-/Kiesbett
STLB-Bau 2017-04 043 Druckrohrleitungen für Gas, Wasser und Abwasser
Standardbesch Berechnung Rohrstatik abgeböschter Graben
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Wurzelbereichsschutz Kies D 10cm
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Anschlagkonstruktion Anseilsicherung H 24-35cm Stahl verz

Begriffs-Erläuterungen zu Auflast

Mauerwerk muss an verschiedenen Stellen angeschlossen werden, so z. B. beim Anschluss von Wandkreuzungen. Die anschließenden Wände müssen so verbunden werden, dass Vertikal- und Horizontallasten unte ...
Das Umkehrdach ist eine in Kanada entwickelteFlachdachform und basiert auf dem Gedanken, die zwei einzelnen Schichten derDampfsperre und der Abdichtung eines Warmdachs in einer einzigen Lage zusa ...
Das Warmdach ist eine Konstruktionsform desFlachdaches . Es wird als einschaliges nicht hinterlüftetes Dach ausgeführt. Das heißt oben auf die Stahlbeton- bzw. Betondecke kommen der Gefällebeton, e ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren