Ausgleichsfeuchte

» Normen und Richtlinien

Normen und Richtlinien zu Ausgleichsfeuchte

Bild 1 - Typisches Profil einer Keilzinkenverbindung - DIN EN 385 [2007-11] Begriffe - Bauholz-Keilzinkenverbindung
DIN EN 385 [2007-11] Begriffe - Bauholz-Keilzinkenverbindung
Bild 2 - Typisches Profil einer Keilzinkenverbindung - DIN EN 387 [2002-04] Begriffe - Brettschichtholz-Universal-Keilzinkenverbindung
DIN EN 387 [2002-04] Begriffe - Brettschichtholz-Universal-Keilzinkenverbindung
Bild 49 - Anordnung der Bolzen bei Dübelverbindungen - DIN 1052 [2008-12] Verbindungen mit Dübeln besonderer Bauart, allgemeines - Holzbauwerke
DIN 1052 [2008-12] Verbindungen mit Dübeln besonderer Bauart, allgemeines - Holzbauwerke
DIN 1052 [2008-12]Nutzungsklasse Holzfeuchte 5 % bis 15 % 10 % bis 20 % 12 % bis 24 % In den meisten Nadelhölzern wird in der Nutzungsklasse 1 eine mittlere Ausgleichsfeuchte von 12 % nicht überschr...
DIN 4108-4 [2017-03]Baustoffe Feuchtegehalt (Massenanteil) Beton mit geschlossenem Gefüge mit porigen Zuschlägen Leichtbeton mit haufwerkporigem Gefüge mit dichten Zuschlägen nachDIN EN 12620 Leic...
DIN 1052 [2008-12]7.1.1 Nutzungsklassen (1) Holzbauwerke müssen wegen der physikalischen Eigenschaften der Holzbaustoffe bestimmten Nutzungsklassen (NKL) zugewiesen werden, die die klimatischen Verh...
DIN 4108-4 [2017-03]4.1 Baustoffe, Bauarten und Bauteile Die in Tabelle 1 angegebenen Bemessungswerte wurden nach DIN EN ISO 10456 ermittelt. Als Randbedingung wurde ein Feuchtegehalt von 80 % relat...
DIN 18180 [2014-09]6.4.1 Teilsicherheitsbeiwerte für Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften in ständigen und vorübergehenden Bemessungssituationen nach DIN EN 1995-1-1/NA Baustoff Gipsplatten 6....

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren