BGL-Aufbau

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

BGL-Aufbau

Die Baugeräteliste (BGL) liegt in völlig überarbeiteter und aktualisierter Neuauflage als "BGL 2015" vor. Der Aufbau folgt der vorherigen Strukturierung der EUROLISTE, wie sie bereits den früheren Ausgaben der BGL 2001 und Euroliste BGL 2007 zugrunde lag. Damit bietet die BGL 2015 mit der europäisch harmonisierten Strukturierung des Aufbaus einen mit anderen europäischen Datenkatalogen abgeglichenen, erweiterten und aktualisierten Datenbestand.
Die BGL 2015 ist gegenwärtig in 22 Gerätehauptgruppen unter einstelliger Verwendung von Buchstaben des Alphabets gegliedert, z. B.
  • A Geräte der Materialaufbereitung
  • B Geräte zur Herstellung, zum Transport und zur Verteilung von Beton, Mörtel und Putz
  • C Hebezeuge
  • D Geräte für Erdbewegung und Verdichtung
  • E Straßenbaugeräte
  • F Gleisoberbaugeräte
  • G Schwimmende Geräte
  • H Geräte für Tunnel- und Stollenbau
  • J Ramm- und Ziehgeräte, Geräte für Injektionsarbeiten
  • K Bohrgeräte, Schlitzwandgeräte
  • L Geräte für horizontalen Rohrvortrieb und Geräte für Pipelinebau
  • M Geräte und Anlagen zur Dekontamination und zum Umweltschutz
  • P Transportfahrzeuge
  • Q Druckluftgeräte, Druckluftwerkzeuge
  • R Geräte zur Energieerzeugung, -umwandlung, -verteilung
  • S Hydraulikzylinder und Hydraulikaggregate
  • T Kreisel- und Kolbenpumpen, Rohrleitungen
  • U Schalungen und Rüstungen
  • W Maschinen und Geräte für Werkstattbetrieb
  • X Baustellenunterkünfte, Container
  • Y Vermessungsgeräte, Laborgeräte, Büromaschinen, Kommunikationsgeräte.
Die Verwendung von I und O ist wegen Verwechslungsgefahr nicht vorgesehen. Nicht besetzt sind gegenwärtig die Gerätehauptgruppen N und Z.
Weitere Untergliederungen werden durch eine jeweils zusätzliche Ziffer gekennzeichnet. Gleiche Gerätearten sind zu erkennen an gleichartiger Konstruktion und Einsatzmöglichkeit. Um innerhalb einer Geräteart eine Gerätegröße zu beschreiben und damit eindeutig einzustufen, werden die Daten einer, ggf. zweier technischer Kenngrößen genutzt und in weiteren 4 Stellen ausgewiesen. Im unten aufgeführten Beispiel wird eine Untergliederung aufgezeigt.
Zusatzausrüstungen zur Standardausrüstung sind fest in ein Gerät eingebaute und in der Regel nicht auswechselbare Einrichtungen. Sie werden im Anschluss an die einschlägige Tabelle aufgeführt und mit zwei zusätzlichen Buchstaben gekennzeichnet.
Zusatzgeräte, z. B. Anbaugeräte, die mit dem Grundgerät nicht dauernd fest verbunden sind und mit gleichen oder auch unterschiedlichen Gerätegrößen einer Geräteart kombiniert werden können, werden als selbstständige Geräte behandelt und sind durch 2 Ziffern gekennzeichnet.
Für die einzelnen Gerätegruppen werden mit Bezug auf die Verwendung in Kalkulationen Aussagen getroffen z. B.
Soweit ein Gerät vorliegt, dass in den Tabellen der BGL 2015 nach der Kenngröße nicht aufgeführt wird, ist nach dem vorliegenden Fall ggf. entweder eine Interpolation nach BGL oder eine Extrapolation nach BGL zu prüfen und für Aussagen zum mittleren Neuwert und den Abschreibungs-, Verzinsungs- und Reparaturkostensätzen vorzunehmen.
Die BGL 2015 wird neben der Buchform auch online (unter www.bgl-online.info) über Netzwerklizenzen und als CSV-Datei angeboten. Mit den vorliegenden Ausgaben werden die Daten der BGL 2015 und der Österreichischen Baugeräteliste ÖBGL nahezu gleichgestellt. Vorgesehen ist eine laufende Aktualisierung des Datenbestandes durch die Aufnahme neuer Geräte und Ausrüstungen.
Nur für ausgewählte Gerätearten erfolgen unmittelbar in der BGL 2015 Angaben zu Verschleißteilen von Geräten, die nicht in den Reparaturkostensätzen enthalten sind. Komplette Aussagen zu Verschleißteilen werden separat zur BGL 2015 in einem "Verschleißteilekatalog" mit Angaben innerhalb der jeweiligen Geräte vorgelegt. Er soll Anhaltspunkte liefern, vor allem für die Abgrenzung des Umfangs von Reparaturen einerseits und zum anderen zu sonstigen, im Bereich der Gerätekosten noch weiterhin erforderlichen Arbeiten.

Beispiel zu BGL-Aufbau

Beispiel

Unterteilung der Gerätegruppe Turmdrehkrane nach BGL 2015
CGerätehauptgruppeHebezeuge
C.0Gerätegruppe Turmdrehkran
C. der 0.1GeräteuntergruppeTurmdrehkrane, obendrehend, stationär oder fahrbar
C.0.10GeräteartTurmdrehkran mit Laufkatzenausleger
C.0.10.0071GerätegrößeTurmdrehkran mit Laufkatzenausleger und 71 tm Nennlastmoment
C.0.10.0071.AAZusatzausrüstungwie vor und mit Verstell-/Hubwerk mit 1,15-facher bis 1,4-facher Motorleistung
C.0.10.0071.01ZusatzgerätAuslegerverlängerungsstück mit Halteseilen und Verbindungsmitteln
(Quelle: BGL-Baugeräteliste 2015, Bauverlag BV Gütersloh 2015, S. 12)

Baunachrichten zu BGL-Aufbau

Aktualisierte Baugeräteliste (BGL) 2015 liegt vor - 26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la
26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la...

Begriffs-Erläuterungen zu BGL-Aufbau

Die Baumaschinen und Geräte umfassen die Gesamtheit der materiellen Gegenstände, die technische Arbeit im Bauprozess verrichten. Wertmäßig zählen sie zu den Sachanlagen als eine Unterposition des Anl ...
In den letzten Jahrzehnten erfuhr die Baugeräteliste Aktualisierungen und Neuauflagen. Die BGL 2001stellte die Daten auf die neue Währung Euro um und erhielt eine neue Strukturierung der Geräthauptgr ...
Die Beschreibung und damit eindeutige Einstufung der Baumaschinen und Geräte erfolgt nach einem Geräteschlüssel mit der Unterteilung nach Gerätehauptgruppen und weiter nach Gerätegruppen, Geräteunter ...
Die BGL ist eine umfassende Kostenübersicht zu technisch-wirtschaftlichen Baumaschinendaten, welche eine realistische Kalkulationsgröße für die Berechnung von Gerätekosten und Mietpreisen bietet. In...

Verwandte Suchbegriffe zu BGL-Aufbau


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK