BIM-LV-Container Metadaten: MultiModel.xml

BIM-LV-Container Metadaten: MultiModel.xml

MultiModel.xml beinhaltet Metadaten, die den BIM-LV-Container und dessen Inhalt beschreiben.
BIM-LV-Container Metadaten
Das abgebildete Beispiel einer MultiModel.xml Datei definiert zunächst den "ContainerType" als "82". Das heißt, der Containerinhalt entspricht der Datenaustauschphase 82 nach GAEB.
Des Weiteren werden die im Container enthaltenen "ApplicationModels" bekannt gemacht und mit einer Container-internen "ID" versehen sowie mit ihrem "modelType" beschrieben.
Im vorliegenden Beispiel wurde (willkürlich) festgelegt, dass das Leistungsverzeichnis die id="M1" bekommen soll, sowie das Bauwerksmodell die id="M2". Der "modelType" wurden jeweils entsprechend der Vorgaben der DIN SPEC 91350 mit "Bill of Quantities" bzw. "Building Model" angegeben. Mit diesen Angaben ist nun definiert, dass es sich bei M1 um ein Leistungsverzeichnis und bei M2 um ein Bauwerksmodell handelt.
Jedes "ApplicationModel" besteht aus einem oder mehreren Teilen ("ModelData"), die wiederum durch Metadaten beschrieben und durch Angabe einer Datei ("DataRessource") inhaltlich gefüllt werden. "id" und "location" der beiden Dateien können frei festgelegt werden, soweit sie innerhalb des Containers eindeutig und konform zum XML-Schema sind. Die zulässigen Einträge in "formatVersion", "formatType" und "MetaData" sind in der DIN SPEC 91350 geregelt.
Eine weitereichende Bedeutung bei verlinkten Leistungsverzeichnissen haben die Metadaten "linkedElement" und "linkedElementIdType". Im vorliegenden Beispiel besitzen beide Attribute den Wert "QtySplit". Das bedeutet, dass bei dem verknüpften Leistungsverzeichnis die Teilleistungen durch den in GAEB-DA-XML möglichen Mengensplit untergliedert sind, und dass im BIM-LV-Container die Bauteile des Bauwerksmodells mit den Mengensplits im LV verknüpft sind. Damit erfolgt eine eineindeutige Zuordnung zwischen den bauteilbezogenen Leistungsmengen im LV und den Bauteilen des Bauwerksmodells. Neben dieser Verknüpfungsart lässt die DIN SPEC 91350 auch weitere zu. Es wird jedoch grundsätzlich die Verlinkung mit Mengensplits empfohlen.
Die konkrete Verlinkung erfolgt im Linkmodell.
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren