Bauantrag

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Bauantrag

Ein Bauantrag ist durch den Bauherrn schriftlich über die Gemeinde einzureichen. Folgende Angaben und Unterlagen sind zu vorzulegen:
  • Namen und Anschriften des Bauherrn und Entwurfverfassers,
  • Bezeichnung der baulichen Anlage oder der Baumaßnahme,
  • Bezeichnung des Grundstücks nach Ort, Grundbuch und Liegenschaftskataster,
  • Angaben über die Erschließung des Grundstücks und erteilte Bodenverkehrsgenehmigungen,
  • Angaben über erteilte Bauvorentscheide und Teilbaugenehmigungen.
Der Antrag zur Erlangung einer Baugenehmigung ist bei der unteren Bauaufsichtsbehörde zu stellen. In den jeweiligen Landesbauordnungen wird das Verfahren geregelt. Für das Antragsverfahren sind die jeweils bereitgestellten Antragsformulare zu verwenden.
Die Einreichung erfolgt in der Regel über die betreffende Gemeinde, da diese von der Bauaufsichtsbehörde anzuhören ist bzw. zur Stellungnahme aufgefordert wird. Nach der Sächsischen Bauordnung ist über den Bauantrag innerhalb von 3 Monaten, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes längstens in 5 Monaten zu entscheiden bzw. die Baugenehmigung zu erteilen.
Zusammen mit dem Bauantrag sind alle für die Beurteilung einer Baumaßnahme und der Bearbeitung des Antrags erforderlichen Bauvorlagen mit einzureichen. In den Bauordnungen wird bestimmt, dass der Bauantrag vom Bauherrn und Entwurfsverfasser, die Bauvorlagen vom Entwurfsverfasser sowie die von Fachplanern bearbeiteten Unterlagen von diesen zu unterschreiben sind. Soweit Abweichungen von den Anforderungen in den Bauordnungen vorzusehen sind, bedarf dies ebenfalls der Beantragung auf Zulassung.

Baunachrichten zu Bauantrag

Wann hat ein Architekt für Kostenüberschreitungen aufzukommen - 04.06.2016 Überschreiten die Kosten eines Bauwerks die Kostenschätzung des Architekten, ist dieser nicht in der Kostenverantwortung, wenn z. B. eigenmächtige Anordnungen des Auftraggebers hinsichtlich
04.06.2016 Überschreiten die Kosten eines Bauwerks die Kostenschätzung des Architekten, ist dieser nicht in der Kostenverantwortung, wenn z. B. eigenmächtige Anordnungen des Auftraggebers hinsichtlich...

Begriffs-Erläuterungen zu Bauantrag

Ein Bauvorbescheid wird durch eine Bauaufsichtsbehörde erteilt. Zeitlich wird oft vor einem Bauantrag Bauvoranfrage durch den Bauherrn gestellt. Für die Bauplanung bzw. ihrem Fortgang kann es wichtig ...
Bauantrag ist in der Regel ein Lageplan beizufügen. Er ist auf Grundlage einer amtlichen Flurkarte herzustellen, in der Regel im Maßstab 1 : 200, 1 : 250, aber mindestens im Maßstab 1 : 500 meistens...
Die Baugenehmigung erfordert die Einbindung eines Prüfingenieurs. Von ihm werden die Unterlagen geprüft, die nach § 63 der Musterbauordnung mit dem Bauantrag einzureichen sind. Zu prüfen sind besonde ...
Für Baudenkmäler werden oft für ihre Erhaltung nach Art und Umfang oder eine sinnvolle Nutzung erhöhte Aufwendungen notwendig sein. Erfolgen diese Sonderaufwendungen in Abstimmung mit den jeweiligen...

Verwandte Suchbegriffe zu Bauantrag


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK