Baumaschinen und Geräte

» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baumaschinen und Geräte

Die Baumaschinen und Geräte umfassen die Gesamtheit der materiellen Gegenstände, die technische Arbeit im Bauprozess verrichten. Wertmäßig zählen sie zu den Sachanlagen als eine Unterposition des Anlagevermögens eines Unternehmens. Sie sind im Bauunternehmen ein produktionsbestimmendes Element.
Baumaschinen und Geräte werden strukturiert und untergliedert in der überarbeiteten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015 (vorher Euroliste BGL 2007) nach 22 Gerätehauptgruppen unter einstelliger Verwendung von Buchstaben des Alphabets (aufgeführt unter BGL-Aufbau) und Untergruppen sowie nachfolgend von Gerätearten. Ausgangspunkte dafür sind die Gebrauchseigenschaften und die technische Bestimmung der Baumaschinen und Geräte.
Eine weitere Gruppierung der Baumaschinen und Geräte ist bei der Verrechnung der Gerätekosten in der Kalkulation als Baupreisbildung sowie - bei entsprechend großer Anzahl an Baugeräten - auch in der Kostenstellengliederung der Baubetriebsrechnung von Bedeutung und zwar die Differenzierung nach
  • Leistungsgeräten, die nur für bestimmte, genau abgrenzbare Teilleistungen eingesetzt werden wie Bagger sowie
  • Bereitstellungsgeräten, die für den betrieblichen Ablauf auf der Baustelle ständig vorhanden sein müssen wie Unterkunftscontainer.
Die Verwaltung der Baumaschinen und Geräte erfolgt im Unternehmen in der Regel in einer gleichlautenden Hilfskostenstelle, die dann gewissermaßen die Baumaschinen nach Bedarf an die Baustellen innerbetrieblich „vermietet“ und dafür die Vorhaltekosten als Entgelt verrechnet bzw. den empfangenden Baustellen belastet.

Normen und Richtlinien zu Baumaschinen und Geräte

Bild 10: Beispiel Mikrotunnelbau mit Schneckenförderung - DIN EN 12889 [2000-03] Mikrotunnelbau - Grabenlose Verlegung von Abwasserleitungen, -kanälen
DIN EN 12889 [2000-03] Mikrotunnelbau - Grabenlose Verlegung von Abwasserleitungen, -kanälen
Bild 11: Beispiel Mikrotunnelbau mit Spülförderung - DIN EN 12889 [2000-03] Mikrotunnelbau - Grabenlose Verlegung von Abwasserleitungen, -kanälen
DIN EN 12889 [2000-03] Mikrotunnelbau - Grabenlose Verlegung von Abwasserleitungen, -kanälen
DIN ISO 9245 [1995-01]Zu den Begriffen 3.1, 3.1.1 und 3.1.2 "Leistung" sind u. a. folgende Angaben erforderlich: Technische Daten der Maschine, ihrer Arbeitseinrichtung und -ausrüstung, die ihre Lei...
VDI 6210 Blatt 1 [2016-02]Allgemeines Den folgenden Angaben liegen die in der DIN 18007 angegebenen Definitionen der Abbruchverfahren und deren Anwendungsbereiche zugrunde. Im Wesentlichen beziehen ...
DIN 18325 [2019-09]Änderungen 2019-09: Nebenleistungen sind ergänzend zurATV DIN 18299 Abschnitt 4.1 , insbesondere: Feststellen des Zustands der Straßen- und Geländeoberflächen, der Vorfluter und...
DIN EN 12889 [2000-03]6.1.3.1.1 Allgemeines Der Mikrotunnelbau ist ein steuerbares, einstufiges Verfahren zum Vortrieb von Rohren mit üblicherweise bis zu 1 m innerem Durchmesser, von einem Steuerst...
DIN 18325 [2019-09]Änderungen 2019-09: Umfang der vom Auftraggeber gestellten Arbeitsstellenbeleuchtung. Bestimmungen über die Zulassungen und das Bewegen von gleisfahrbaren Baumaschinen des Auftrag...

Ausschreibungstexte zu Baumaschinen und Geräte

STLB-Bau 2019-10 097 Bauarbeiten an Gleisen und Weichen
Baustellenlogistik
STLB-Bau 2019-10 091 Stundenlohnarbeiten
Arbeiter/-in sämtliche Kosten/Zuschläge

Baunachrichten zu Baumaschinen und Geräte

Aktualisierte Baugeräteliste (BGL) 2015 liegt vor - 26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la
26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la...
Arbeitsschutzprämien der BG BAU - 04.09.2016 Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Handwerker, die Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung von Häufigkeit und Schwere von Arbeitsunfällen ergreifen. Bezuschusst we
04.09.2016 Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Handwerker, die Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung von Häufigkeit und Schwere von Arbeitsunfällen ergreifen. Bezuschusst we...
Gerätekosten und Baupreise - direkt und indirekt im LV kalkuliert! -Neben den Löhnen und Stoffen beeinflussen auch die Gerätekosten die Baupreise. Vornehmlich dort, wo das Bauen mechanisiert ist. Von der gesamten Baustelle bis zu einzelnen maschinellen Bauleistungen. Diese sind durch Leistungsgeräte bestimmt. Die Baustelleneinrichtung (BE) ist durch Bereitstellungsgeräte geprägt.
Neben den Löhnen und Stoffen beeinflussen auch die Gerätekosten die Baupreise. Vornehmlich dort, wo das Bauen mechanisiert ist. Von der gesamten Baustelle bis zu einzelnen maschinellen Bauleistungen. Diese sind durch Leistungsgeräte bestimmt. Die Baustelleneinrichtung (BE) ist durch Bereitstellungsgeräte geprägt.
Keine Baukalkulation ohne Finanzplan - 04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
Die Deckungsbeitragskalkulation - 06.01.2012 Die kalkulatorischen Betrachtungen zum Deckungsbeitrag sowie daraus die Ableitung von Baupreisen setzt sich in der Denkweise auch in Bauunternehmen zunehmend durch...
06.01.2012 Die kalkulatorischen Betrachtungen zum Deckungsbeitrag sowie daraus die Ableitung von Baupreisen setzt sich in der Denkweise auch in Bauunternehmen zunehmend durch...

Begriffs-Erläuterungen zu Baumaschinen und Geräte

Baumaschinen und Geräte können zur Standardausrüstung auch noch Zusatzgeräte und Zusatzausrüstungen hinzukommen. Für Zusatzgeräte, z. B. Anbaugeräte oder Auslegerzwischenstücke gilt mit Bezug auf Tz. ...
Die Beschreibung und damit eindeutige Einstufung der Baumaschinen und Geräte erfolgt nach einem Geräteschlüssel mit der Unterteilung nach Gerätehauptgruppen und weiter nach Gerätegruppen, Geräteunter ...
Miete bedeutet einen gegenseitigen Schuldvertrag, der sich nach dem BGB (§ 535 ff.) regelt. Der Vermieter von Baumaschinen und Geräten , meistens Baumaschinenhändler und spezielle Verleihfirmen, verp ...
Im engeren Sinne ist der Kauf eines Gerätes eine Investition . Beim Kauf wird es Eigentum des Bauunternehmens und ist als Sachanlage zu aktivieren, d.h. in das Anlagevermögen zu übernehmen. Es werden ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK