Bausparkassen

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Bausparkassen

Bausparkassen sind Kreditinstitute. Sie nehmen von Bausparern auf Grundlage von Bausparverträgen Einlagen entgegen und gewähren aus dem angesammelten Kapital dann wieder an die Bausparer Bauspardarlehen für wohnungswirtschaftliche Zwecke. Die Bausparkasse schließt mit dem Bausparer einen Bausparvertrag als gegenseitigen Vertrag nach § 320 BGB ab. Für die Vertragsbedingungen gibt es unterschiedliche Tarife der Bausparkassen. Die Einzahlungen sind in der Regel steuerbegünstigt.
Dieses Bauspargeschäft darf nur von sowohl privaten als auch öffentlichen Bausparkassen betrieben werden. Gesetzliche Grundlage ist das Gesetz über Bausparkassen.

Baunachrichten zu Bausparkassen

Bausparkasse Mainz veröffentlicht interaktive Karte zu gesunden Wohngebiete... - 21.08.2016 Wie eine von der Bausparkasse Mainz in Auftrag gegebene Studie ergab, wohnt man in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen Brandenburgs am gesündesten. Größte Belastungen wurden für das Ruhrgebiet und die Region um Köln ermittelt.
21.08.2016 Wie eine von der Bausparkasse Mainz in Auftrag gegebene Studie ergab, wohnt man in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Teilen Brandenburgs am gesündesten. Größte Belastungen wurden für das Ruhrgebiet und die Region um Köln ermittelt.
21.08.2016 Bausparkasse Mainz AGsiehe zudem.
08.05.2016 Die Landesbausparkassen rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nach­fra­ge auf dem deutschen Immobilienmarkt mit weiteren Preissteigerungen. Die 2015 ausgemachten Entspannungstendenzen setzen sich damit nicht fort - so das Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage unter 600 Immo­bi­lien­marktexperten von LBS und Sparkassen.

Begriffs-Erläuterungen zu Bausparkassen

Ein Bauspardarlehen ist ein zweck- und objektgebundener langfristiger Kredit im Bereich der Privatfinanzierung, der in der Regel von Bausparkassen gewährt wird und gewöhnlich durch Eintragung eines z ...
Anbieter von Krediten Immobilienfinanzierungen sind zunächst alle Geschäftsbanken, die entweder als Universalbanken die volle Breite liefern, keinen spezifischen Beschränkungen unterliegen und nach d ...
Als Baufinanzierung gilt die – in der Regel – langfristige Finanzierung von Immobilien jeglicher Art. Zu finanzieren ist nicht das Unternehmen, sondern Objekte wieGrundstücke Gebäude bzw. bauliche...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK