Beheizen

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Beheizen

Gas- und Wasseranlagen - Leitungen, Armaturen || Warmwasser-Begleitheizung für Trinkwasser, Frostschutz-Begleitheizung für Ver- und Entsorgungssysteme, Frostschutz-Begleitheizung, Begleitheizung zur T...
Estricharbeiten || Gussasphaltestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, Estrich auf vorh. Abdichtung, hochbeanspruchbarer Estri...
Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen || Überwachungseinrichtung, Abgas-Druckanzeigegerät, Abgasthermometer, Abgasüberwachungseinheit, Abgasanalysegerät, geprüft nach TA-Luft, für Messstelle...
Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen || Wärmespeicheranlage für Heizwasser, Kältespeicheranlage
Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen || Abgasanalysenschrank, Rußzahlmessgerät mit Wetterschutzhaube

Normen und Richtlinien zu Beheizen

Bild 1 — Berechnungsgang für einen beheizten Raum - DIN EN 12831 [2003-08] Allgemeine Betrachtungen - Berechnung der Norm-Heizlast
DIN EN 12831 [2003-08] Allgemeine Betrachtungen - Berechnung der Norm-Heizlast
Grundprinzip: Anschluss von Umluftgeräten oder Deckenstrahlungsheizungen - DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
Grundprinzip: Verteilung entlang des Gebäudeumfangs - DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
Grundprinzip: Verteilung über lokale Verteiler - DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
Grundprinzip: Verteilung über Steigestränge an der Fassade - DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
DIN V 18599-5 [2011-12] Netztypen in Heizungsverteilsystemen für die Bestimmung der Leitungslängen - Endenergiebedarf von Heizsystemen
DIN 4108-2 [2013-02]5.1.1 Allgemeines Der Mindestwärmeschutz muss an jeder Stelle vorhanden sein. Hierzu gehören u. a. auch Nischen unter Fenstern, Brüstungen von Fensterbauteilen, Fensterstürze, Wa...
DIN EN 12831-1 [2017-09]6.3.2.1 Gesamter und teilweiser Norm-TransmissionswärmeverlustBei diesem Verfahren wird der Transmissionswärmeverlust im Allgemeinen auf der Grundlage von Transmissionswärm...
DIN EN 806-1 [2001-12]Symbol (S) normativ Beispiel (Ex) informativ Graphisches Symbol Registrier-Nr. ISO 14617 Benennung Bemerkungen oder Abkürzungen Teil 21: 5039, 5040, 5061 Trinkwasserbehälter De...
DIN 1988-1 [1988-12]Benennung Graphisches Symbol Reg.-Nr. nach DIN 30600 Kurzzeichen Bemerkungen Behälter und Trinkwassererwärmer Behälter, drucklos, offen, mit Überlauf Behälter, drucklos, geschlos...
DIN 4108-2 [2013-02]3.1.1 Ecken Stellen, an denen drei flächige Bauteile zusammenstoßen, bzw. Stellen, an denen sich mehrere linienförmige Wärmebrücken zu einer punktförmigen vereinen 3.1.2 homogene...

Ausschreibungstexte zu Beheizen

AP 257/32 Wetterstation WS1 (GPS), - AP 257/32 Wetterstation WS1 (GPS),
mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Teile, Messbereich min. 0-35 m/s, mit Helligkeitsfühler, Messbereich min. 0-150 k Lu...
AP 257/32 Wetterstation WS1 (GPS), mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Teile, Messbereich min. 0-35 m/s, mit Helligkeitsfühler, Messbereich min. 0-150 k Lu...
AP 257/22 Wetterzentrale (GPS), - AP 257/22 Wetterzentrale (GPS),
als Kompaktgerät zur Mast- oder Wandmontage, einschließlich Mast- / Wandhalter, mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Teile, ...
AP 257/22 Wetterzentrale (GPS), als Kompaktgerät zur Mast- oder Wandmontage, einschließlich Mast- / Wandhalter, mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Teile, ...
AP 257/42 Windsensor, - AP 257/42 Windsensor,
mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Tei-le, Messbereich min. 0-35 m/s, mit Senden der Windgeschwindigkeit über den Bus, mit Erfassen,...
AP 257/42 Windsensor, mit beheiztem Fühler zum Messen der Windgeschwindigkeit ohne mechanisch bewegte Tei-le, Messbereich min. 0-35 m/s, mit Senden der Windgeschwindigkeit über den Bus, mit Erfassen,...
STLB-Bau 2017-04 098 Witterungsschutzmaßnahmen
Beheizen Witterungsschutz-Einhausung 5GradC Brennstoffheizung Öl
STLB-Bau 2017-04 045 Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen - Ausstattung, Elemente, Fertigbäder
Augendusche L 1,5m Stahl niro beheizt
STLB-Bau 2017-04 098 Witterungsschutzmaßnahmen
Warmlufterzeuger Witterungsschutz-Einhausung Beheizen Brennstoffheizung Öl 10-30kW auf-/abbauen
STLB-Bau 2017-04 045 Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen - Ausstattung, Elemente, Fertigbäder
Notdusche Standmontage L 1600mm Stahl niro beheizt
STLB-Bau 2017-04 042 Gas- und Wasseranlagen - Leitungen, Armaturen
Warmwasser-Begleitheizung Kupfer AD 12mm

Baunachrichten zu Beheizen

Loft-Living mit überdimensionalen Charlestons als Wärmekörper und Raumteile... - 06.09.2016 In einem aus den 1920er Jahren stammenden Bauernhaus wurde ein Gebäudeteil Loft-artig umgestaltet. Als Wärmequelle wurden zwei 2,50 Meter hohe Zehnder Charleston aufgestellt, die eine rund 80 m² große Fläche beheizen und als Raumteiler dienen.
06.09.2016 In einem aus den 1920er Jahren stammenden Bauernhaus wurde ein Gebäudeteil Loft-artig umgestaltet. Als Wärmequelle wurden zwei 2,50 Meter hohe Zehnder Charleston aufgestellt, die eine rund 80 m² große Fläche beheizen und als Raumteiler dienen.
Neue Zehnder-Deckenstrahlplatten zur Beheizung größerer Hallen - 08.09.2016 Die ZIP-Deckenstrahlplatten sind seit Jahren etabliert, um Hallen effizient zu beheizen. Nun hat Zehnder eine optimierte Modellreihe auf den Markt gebracht, die kürzere Installationszeiten verspricht sowie höhere Vorlauf­temperaturen erlaubt.
08.09.2016 Die ZIP-Deckenstrahlplatten sind seit Jahren etabliert, um Hallen effizient zu beheizen. Nun hat Zehnder eine optimierte Modellreihe auf den Markt gebracht, die kürzere Installationszeiten verspricht sowie höhere Vorlauf­temperaturen erlaubt.
Wichtige Änderungen: DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäude... - 29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
Schicke Wohnungsstation von Junkers zur hygienischen Warmwasserbereitung im... - 03.05.2016 Auch wenn ein Mehrfamilienhaus zentral beheizt wird, kann die dezentrale Warmwasserbereitung Sinn machen. Dazu hat Junkers mit der Ceraflow 8000 eine neue Wohnungsstation vorgestellt, die zentral erzeugte Wärme zur hygienisch einwandfreien Warmwasserbereitung vor Ort - in der Woh­nung oder auf der Etage - nutzt.
03.05.2016 Auch wenn ein Mehrfamilienhaus zentral beheizt wird, kann die dezentrale Warmwasserbereitung Sinn machen. Dazu hat Junkers mit der Ceraflow 8000 eine neue Wohnungsstation vorgestellt, die zentral erzeugte Wärme zur hygienisch einwandfreien Warmwasserbereitung vor Ort - in der Woh­nung oder auf der Etage - nutzt.
EnEV 2014 – die wichtigsten Änderungen - 30.11.2013 Die neu beschlossene EnEV, voraussichtlich in Kraft ab Mai 2014, setzt höhere energetische Standards für Neubauten, aber auch Altbauten sollen weiter energetisch saniert werden, z.B. durch
30.11.2013 Die neu beschlossene EnEV, voraussichtlich in Kraft ab Mai 2014, setzt höhere energetische Standards für Neubauten, aber auch Altbauten sollen weiter energetisch saniert werden, z.B. durch ...
04.07.2016 61,5% der 2015 fertiggestellten Wohngebäuden werden ganz oder teilwei­se mit erneuerbaren Energien beheizt. In 38,0% kommen primär erneuer­bare Energien zum Einsatz, in 51,5% wird vorrangig Gas verfeu­ert.
20.06.2016 31,4% aller Wohngebäude, die 2015 fertiggestellt wurden,werden mit Wärmepumpen beheizt. Wärmepumpen sind nach Gas-Brennwertgeräten das beliebteste Heizungssystem. Vor allem in Süd- und Mitteldeutschland setzen Bauherren auf umweltfreundliche Erd- und Umweltwärme.

Begriffs-Erläuterungen zu Beheizen

Deckenstrahlplatten sind eine besondere Form der Heizflächen. Sie werden als Heizband oder Heizfläche an der Decke befestigt. Der größte Teil der Wärmeabgabe einer Deckenstrahlungsheizung erfolgt übe ...
Falttore setzen sich aus vertikal über Stahl- oder Gussbänder miteinander verbundenen Torsegmenten zusammen, die beim Öffnen zusammengefaltet werden, wobei sich 90° öffnende Tore vor dem Gebäude (Auß ...
Polyurethan-( )-Ortschaum wird als Wärmedämmstoff direkt vor Ort aufgetragen. Haupteinsatzgebiet ist die Sanierung großer Flachdächer , die eine einheitliche, dämmende und dichte neue Außenhaut erhal ...
Polyurethan-( )-Ortschaum ist ein Wärmedämmstoff, der direkt vor Ort erzeugt und eingebaut wird. WährendPolyurethan-Hartschaumplatten im Werk gefertigt werden und dann an der zu dämmenden Fläche be ...
Nebenleistungen sind Leistungen, die auch ohne Erwähnung im Vertrag zur vertraglichen Leistung gehören (vgl. § 2 Abs. 1 in der, Teil B), z. B. Einrichten und Räumen der Baustelle, Vorhalten derBa ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren