Berechnungsregenspende

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Normen und Richtlinien zu Berechnungsregenspende

Bild 1: Dachabmessung - DIN EN 12056-3 [2001-01] Berechnung des Regenwasserabflusses - Dachentwässerung
DIN EN 12056-3 [2001-01] Berechnung des Regenwasserabflusses - Dachentwässerung
Bild 22 — Abgrenzung der Bemessungsregeln für Regenwasserleitungen - DIN 1986-100 [2008-05] Berechnungsregen - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Berechnungsregen - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
Bild 4 — Bezeichnungen an vorgehängten Rinnen - DIN 1986-100 [2008-05] Ablaufstellen - Gebäude- und Grundstücksentwässerung; Planung
DIN 1986-100 [2008-05] Ablaufstellen - Gebäude- und Grundstücksentwässerung; Planung
Bild 5 — Begriffsbestimmungen an einer innenliegenden Rinne - DIN 1986-100 [2008-05] Ablaufstellen - Gebäude- und Grundstücksentwässerung; Planung
DIN 1986-100 [2008-05] Ablaufstellen - Gebäude- und Grundstücksentwässerung; Planung
Bild 24 — Ermittlung der Überflutungshöhen bei Notentwässerungen - DIN 1986-100 [2008-05] Regenwasserabfluss über Notentwässerung - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Regenwasserabfluss über Notentwässerung - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
DIN EN 12056-3 [2001-01]4.1 Regenwasserabfluss Der Regenwasserabfluss, der von einem Dach unter stetigen Bedingungen abgeleitet werden muss, wird durch Gleichung (1) bestimmt: Dabei ist: = der Regen...
DIN 1986-100 [2016-12]Für die Ermittlung der Berechnungsregenspenden sind die Werte nach KOSTRA-DWD-2010 zu verwenden. Die Werte können für jeden Ortspunkt aus KOSTRA-DWD-2010 entnommen werden. Die ...
DIN 1986-100 [2016-12]Bei Dachentwässerungsanlagen mit planmäßig vollgefüllt betriebenen Rohrleitungen wird mit Erreichen der Berechnungsregenspende die geodätische Druckdifferenz zwischen Dachablau...
DIN 1986-100 [2016-12]5.3.1 Planungsanforderungen Bei Planung und Bemessung von Anlagen zur Regenwasserableitung sollten vorrangig alle Möglichkeiten der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung genut...
DIN 1986-100 [2016-12]A.1 Ermittlung der Regenspenden Die Ermittlung der Regenspenden kann nach Tabelle A.1 erfolgen. Legende Rohrreibungsdruckgefälle in mbar/m (1 kPa = 0,01 bar) Volumenstrom A.2 Z...

Begriffs-Erläuterungen zu Berechnungsregenspende

Die Außendachrinne, auch Regenrinne oder einfach Dachrinne genannt, zählt zur vorgehängten Entwässerung. In ihr sammelt sich das von der Dacheindeckung herabströmende Niederschlagswasser an der Trauf ...
Hängedachrinnen zählen als Außendachrinne zur vorgehängten Entwässerung. Im Gegenteil zurAufdachrinne , deren Rinnenhalter auf dem Dach liegend montiert sind, hängen die Rinnenhalter, in der die Hä ...
Die Hängerinne, auch als Hängedachrinne bezeichnet, wird in Rinnenhaltern montiert, die unter der Traufkante des Daches hängen. Hängerinnen zählen, wie auchAufdachrinnen , die liegend auf dem Dach...
Regenrinne ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für Dachrinne und beschreibt das Bauteil, was unterhalb der Traufe in Rinnenhaltern hängend oder als Aufdachrinne , kurz über der Traufe ebenfalls i ...
Bei der Steildachentwässerung läuft das anfallende Niederschlagswasser über die Dacheindeckung bis zur Dachtraufe, an der eine Dachrinne befestigt wird. In der Dachrinne sammelt sich das Regenwasser...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren