Berufsgenossenschaften

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Berufsgenossenschaften

Berufsgenossenschaften sind Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und jeweils Träger der gesetzlichen Unfallversicherung. Für das Baugewerbe übernimmt diese Aufgaben die "Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft" (BG Bau), die sich aus der Fusion der früher selbstständigen Berufsgenossenschaften für den Hochbau und den Tiefbau ableitet.
Die BG-Bau
  • bietet einen Schutz für die Beschäftigten im Baugewerbe sowie bei ca. 40.000 privaten Bauvorhaben, vor allem Schutz zu Arbeits- und Wegeunfällen und Berufskrankenheiten,
  • unterstützt die Baubetriebe und Versicherten in allen Fragen des Arbeitsschutzes und führt Schulungen durch,
  • prüft technische Arbeits- und Schutzmittel,
  • verfolgt das Unfallgeschehen auf den Baustellen und erforscht die Unfallursachen,
  • betreut die Arbeitnehmer und Versicherten kompetent und umfassend , wenn ein Arbeitsunfall eingetreten ist oder eine Berufskrankheit droht,
  • betreut mit Betriebsärzten und Fachkräften für Sicherheit des Arbeitsmedizinisch-Sicherheitstechnischen Dienstes die Bauunternehmen und Versicherten.
Wenngleich die Anzahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle pro 1.000 Vollbeschäftigten in der Bauwirtschaft in den letzten Jahren wesentlich geringer als vergleichsweise zum Jahr 1960 war, sind und bleiben die Beschäftigten in den Bauunternehmen noch einem hohen Unfallrisiko ausgesetzt. Oft sind auch die Folgen eines Baustellenunfalls schwerer als in anderen Bereichen. Um so mehr obliegt den Bauunternehmen der gesetzliche Auftrag zur Prävention.
Die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft ist für jedes Bauunternehmen gesetzliche Pflicht. Zur Finanzierung der Aufgaben leisten die Bauunternehmen einen Beitrag zur Unfallversicherung.
Nach der Neuregelung der Finanzierung der Berufsgenossenschaften setzt sich der Beitrag aus
  • der Hauptumlage,
  • dem internen Lastenausgleich,
  • den Beiträgen zum arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Dienst,
  • der Lastenverteilung nach Arbeitsentgelten und
  • der Neurenten sowie
  • dem Beitragsausgleichsverfahren
zusammen.
Die BG Bau bietet den bei ihr versicherten Bauunternehmen auch die Möglichkeit, eine "qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung (qUB)" ausgestellt zu bekommen, wenn der Versicherte seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber der BG Bau nachkommt. Dies ist von Bedeutung, wenn das Bauunternehmen (beispielsweise als leistender Nachunternehmer) nicht in der Liste der Präqualifikation (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wird und der General- bzw. Hauptunternehmer (HU) als Leistungsempfänger geeignete Nachweise bzw. eine Unbedenklichkeitsbescheinigung verlangt. Denn gemäß der Hauptunternehmerhaftung im Baugewerbe (nach § 150 Abs. 3 Sozialgesetzbuch VII) haftet der GU bzw. HU für die Zahlungspflicht seines NU.
Die Beiträge zur Unfallversicherung zählen zu den gesetzlichen Sozialkosten. Sie sind folglich ebenfalls Bestandteil der lohnbezogenen Kosten (Lohnzusatzkosten) sowie auch Gehaltszusatzkosten und werden mit im Baupreis kalkuliert. In den Musterberechnungen des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V. für die Berechnung eines Zuschlagsatzes für die Lohnzusatzkosten wird die Unfallversicherung in der Position 2.2.1.6 ausgewiesen.
Die Berufsgenossenschaften haben mit allen geeigneten Mitteln für die Verhütung von Arbeitsunfällen zu sorgen. Dazu gehört auch das Recht, Unfallverhütungsvorschriften zu erlassen.
Kostenlose Downloads
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Baupreis-Informationen zu Berufsgenossenschaften

Niederspannungsanlagen - Kabel/Leitungen, Verlegesysteme, Installationsgeräte || Übersichtsschaltplan, Aushang, Sicherheitskennzeichnung DIN EN ISO 7010

Normen und Richtlinien zu Berufsgenossenschaften

VDI 6210 Blatt 1 [2016-02]Das Verwaltungsverfahren zur Erteilung der Baugenehmigung für den Abbruch wird von der zuständigen Baubehörde durchgeführt. Diese beteiligt im Verfahren die weiteren Fachbe...
DIN 18095-1 [1988-10]Diese Norm enthält werkstoffneutrale Anforderungen an Rauchschutztüren (RS). Rauchschutztüren, die den Anforderungen dieser Norm entsprechen, sind geeignet, die Ausbreitung von ...
DIN 24531-1 [2006-04]Diese Norm beschreibt Gitterroste als Stufen für Treppen, Treppenleitern und sonstige Zugänge, die vorwiegend in Betriebsanlagen des Maschinenbaus, der Hütten- und Walzwerke, de...
VDI 6210 Blatt 1 [2016-02]Vor dem Arbeitsbeginn ist die Abbruchmaßnahme bei den zuständigen Stellen anzuzeigen. Die jeweilige Länderregelung ist zu beachten. Beispiele sind die Baubehörden, Arbeitss...
DIN 1960 [2016-09](1) Zum Nachweis ihrer Eignung ist die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Bewerber oder Bieter zu prüfen. (2) Der Nachweis umfasst die folgenden Angaben: 1. den ...

Ausschreibungstexte zu Berufsgenossenschaften

STLB-Bau 2019-04 049 Feuerlöschanlagen, Feuerlöschgeräte
Standardbesch Feuerlöschanlagen -geräte
STLB-Bau 2019-04 053 Niederspannungsanlagen - Kabel/Leitungen, Verlegesysteme, Installationsgeräte
Sicherheitskennzeichnung D-P009 Stahl

Baunachrichten zu Berufsgenossenschaften

Arbeitsschutzprämien der BG BAU - 04.09.2016 Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Handwerker, die Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung von Häufigkeit und Schwere von Arbeitsunfällen ergreifen. Bezuschusst we
04.09.2016 Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) unterstützt Handwerker, die Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung von Häufigkeit und Schwere von Arbeitsunfällen ergreifen. Bezuschusst we...
Sommer auf dem Bau - Gesund durch die heiße Jahreszeit - 14.06.2019 Wie sich vor zu viel Sonne schützen, wenn man den ganzen Tag auf der Baustelle steht? Hilfreich sind Tipps, Schattenregel und die Sozialvereinbarung zum Sonnenschutz ...
14.06.2019 Wie sich vor zu viel Sonne schützen, wenn man den ganzen Tag auf der Baustelle steht? Hilfreich sind Tipps, Schattenregel und die Sozialvereinbarung zum Sonnenschutz ...
04.09.2016 Der Rückgang der Arbeitsunfälle hält an: 2015 verunglückten 102.333 Beschäftigte, 1.398 weniger als im Vorjahr - das berichtete Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der Berufsgenossenschaft der Bau­wirt­schaft (BG BAU) Ende August in Berlin.

Begriffs-Erläuterungen zu Berufsgenossenschaften

BG Bau ist die Kurzbezeichnung für "Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft", die unter dem Begriff Berufsgenossenschaften näher betrachtet wird. In der BG Bau sind nicht nur Unternehmen und Bauhandwe ...
Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgenossenschaften . Für das Baugewerbe übernimmt diese Aufgaben die "Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft" (BG Bau) als Körperschaft des öff ...
Der Gewerbeaufsicht obliegt die Überwachung vor allem der Arbeitsschutzbestimmungen, in der Regel in Zusammenarbeit mit den Berufsgenossenschaften, in den Gewerbebetrieben.
Die Aufgabe des Gewerbeaufsichtsamtes liegt darin, die Arbeitsschutzmaßnahmen laut Gewerbeordnung und in Zusammenarbeit mit denBerufsgenossenschaften zu überwachen und durchzusetzen. In seine Zustä ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK