Betriebliche Sozialkosten

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Betriebliche Sozialkosten

Betriebliche Sozialkosten können neben gesetzlichen und tariflichen Sozialkosten anfallen. Sie werden betriebsindividuell gewährt und können unterschiedlich hohen Umfang annehmen.
Im Einzelnen zählen zu den betrieblichen Sozialkosten
  • Alters- und Zukunftssicherung einschließlich Insolvenzsicherung,
  • Jubiläums- und Treuegeld,
  • Beihilfen für Heirat, Geburt, Todesfall, Krankheit u. a.,
  • Zuschüsse für Aus- und Fortbildung,
  • Zuschüsse zu Betriebsversammlungen und -festen,
  • Zuschüsse zum Mittagessen.
Sie können sowohl für gewerbliche Arbeitnehmer als auch für Angestellte und Poliere im Bauunternehmen anfallen.
Die betrieblichen Sozialkosten sind bei der Berechnung des Zuschlagsatzes für die Lohnzusatzkosten und Gehaltszusatzkosten zu berücksichtigen. Im Muster des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V. für die Berechnung der Zuschlagsätze werden sie im Abschnitt 2.2.3 einbezogen.
Der Umfang der betrieblichen Sozialkosten kann für:
  • gewerbliche Arbeitnehmer mit Bezug auf die Grundlöhne bis zu 2 % umfassen, wofür in den Musterrechnungen des Hauptverbandes 1 % in Ostdeutschlandund in Westdeutschland von 0,7 % für das Jahr 2017 aufgenommen wurden,
  • Angestellte und Poliere bis zu 3 % umfassen, wogegen in den Musterrechnungen jeweils 2,5 % für das Jahr 2017 für West- und Ostdeutschland berücksichtigt wurden.
Kostenlose Downloads
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Baunachrichten zu Betriebliche Sozialkosten

Die Bau-Tarife 2018 und deren kalkulatorische Wirkung auf die Baupreise -Der Schlichterspruch im Bau-Tarifstreit mit einer Lohnerhöhung von 5,7% im Westen und 6,6% im Osten - rückwirkend zum 1.Mai 2018 - ist ein besonderes kalkulatorisches Wagnis für die im Frühjahr begonnenen Bauaufträge. Reaktiv steigen bei tariflicher Bezahlung die betrieblichen Arbeitskosten um etwa 2,- Euro je Lohnstunde, d.h. der Kalkulationslohn laut EFB 1.4 bzw. der
Der Schlichterspruch im Bau-Tarifstreit mit einer Lohnerhöhung von 5,7% im Westen und 6,6% im Osten - rückwirkend zum 1.Mai 2018 - ist ein besonderes kalkulatorisches Wagnis für die im Frühjahr begonnenen Bauaufträge. Reaktiv steigen bei tariflicher Bezahlung die betrieblichen Arbeitskosten um etwa 2,- Euro je Lohnstunde, d.h. der Kalkulationslohn laut EFB 1.4 bzw. der
Keine Baukalkulation ohne Finanzplan - 04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
04.04.2014 Unterstützung bieten Musterfinanzpläne differenziert nach der Bauunternehmensgröße und den Leistungssparten - ausgestattet mit praktischen Erfahrungswerten...
Höhere Zuschlagssätze 2012 für die Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 04.05.2012 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...
04.05.2012 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...
Lohn- und Gehaltszusatzkosten – veränderte Zuschlagsätze ab 2014 - 07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
07.03.2014 Die genauen Änderungen weisen die Musterrechnungen der exemplarischen Berechnungsschemata des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie für 2014 aus...
Zuschlagssätze 2011 für Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 04.04.2011 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...
04.04.2011 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...

Begriffs-Erläuterungen zu Betriebliche Sozialkosten

Sozialkosten fallen im Bauunternehmen einerseits für die gewerblichen Arbeitnehmer und zum anderen auch für Angestellte Poliere Bei gewerblichen Arbeitnehmern sind die Sozialkosten unmittelbarer Best ...
Die betriebliche Altersversorgung stellt eine Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung dar. Weitere Ergänzungen sind die private Vermögensbildung sowie Lebensversicherungen. Die betriebliche Alt ...
Die gesetzlichen Sozialkosten umfassen an die Lohn- und Gehaltszahlungen gebundene Belastungen.Im Einzelnen resultieren gesetzlichen Sozialkosten aus den Betriebsanteilen zu den Beiträgen der Rente ...
Die lohngebundenen Kosten umfassen die gesetzlichen Sozialkosten , beispielsweise die Betriebsanteile für die Renten-, Arbeitslosen-, Kranken und Pflegeversicherung u. a., tarifliche Sozialkosten wie ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK