Betriebsstätte

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Betriebsstätte

Als Betriebsstätte gilt nach § 12 Abgabenordnung (AO) jede feste Geschäftseinrichtung oder Anlage, die der Tätigkeit eines Unternehmens dient. Danach sind als Betriebsstätten auch Zweigniederlassungen, Geschäftsstellen, Werkstätten, Verkaufsstellen, Warenlager, Steinbrücheu. a. anzusehen. Abzugrenzen ist die Betriebsstätte vom Unternehmen. Letzteres kann mehrere Betriebsstätten umfassen.
Als Betriebsstätten werden auch zugeordnet Bauausführungen oder Montagen, wenn
  • die einzelne Bauausführung oder Montagen oder
  • eine von mehreren zeitliche nebeneinander bestehenden Bauausführungen oder Montagen oder
  • mehrere ohne Unterbrechung aufeinander folgende Bauausführungen oder Montagen
länger als 6 Monate dauern.
Die Betriebsstätte ist von vorrangiger Bedeutung im Steuerrecht und weitere daraus abzuleitende Rechtsfolgen. Unterhält ein Unternehmen beispielsweise im Inland eine Betriebsstätte, dann unterliegt es nach § 2 Gewerbesteuergesetz (GewStG) der Gewerbesteuer. Sind jedoch mehrere Betriebsstätten zum Unternehmen zugehörig, dann ist der Gewerbeertrag zu zerlegen. Im Lohnsteuerrecht gilt die Betriebsstätte als jener Teil des Unternehmens, in dem Lohn für Arbeitnehmer gezahlt wird und davon ableitend Lohnsteuer zu entrichten ist.
Ein Unternehmen aus Deutschland kann Betriebsstätten im Ausland haben. Dann ist für das Unternehmen nur als Ganzes eine Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) aufzustellen. Unterhält dagegen ein ausländisches Unternehmen eine inländische Betriebsstätte, so ist eine Bilanz sowie GuV nur für die inländische Betriebsstätte als Teil des Unternehmens aufzubereiten.
Abzugrenzen sind die Aussagen vom früheren Begriff einer "regelmäßigen Arbeitsstätte" und dem seit 2014 aktualisierten Reisekostenrecht zur " Tätigkeitsstätte " sowie zum neuem Rechtsbegriff der " ersten Tätigkeitsstätte ", die besondere Bedeutung für die steuerliche Beurteilung von Reisekosten der Arbeitnehmer im Bauunternehmen wie für Erstattung von Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen u. a. hat.

Baupreis-Informationen zu Betriebsstätte

Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte || Trenntransformator DIN EN 61558-2-4 (VDE 0570-2-4), Trenntransformator DIN EN 61558-2-4 (VDE 0570-2-4) und DIN EN 61558-2-15 (VDE 0570-2-1...
Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte || Isolationsüberwachungsgerät DIN EN 61557-1 (VDE 0413-1), DIN EN 61557-8 (VDE 0413-8)
Gefahrenmeldeanlagen || bidirektionaler Kurzschlussisolator, Handfeuermelder, Rauchmelder, Wärme-Differentialmelder, Wärme-Maximalmelder, Flammenmelder, Optischer Rauchmelder, linear, Mehrfachsensorme...

Normen und Richtlinien zu Betriebsstätte

VDI 4709 [2015-08]Die Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Instandsetzung) der ZSA kann durch eingewiesenes Personal des Betreibers (z. B. Haustechniker) oder durch den Hersteller vorgenommen werden...
VDI 2050 Blatt 5 [2018-11]Räume für Datenunterverteiler enthalten einen oder mehrere Datenverteilerschränke, üblicherweise zur Aufnahme von Komponenten im 19-Zoll-Format. Platzvorhaltung für Datenve...
DIN 18382 [2016-09]Bauseitiges Beistellen von Gerüsten, Hebebühnen und dergleichen. Art und Anzahl der geforderten Proben. Art Technische Daten der Netze. Anschlussstellen und Anschlussbedingungen d...
DIN 18232-2 [2007-11]10.1 Prüfung Nach Fertigstellung oder Änderung müssen NRA mit ihren Betätigungs- und Steuerelementen, Öffnungsaggregaten, Energiezuleitungen und ihrem Zubehör (zusammen das NRA-...
DIN EN 858-2 [2003-10]4.3.1 Allgemeines Bei der Bemessung von Abscheidern für Leichtflüssigkeiten müssen Art und Menge der zu behandelnden Flüssigkeiten zu Grunde gelegt werden. Zu berücksichtigen s...

Ausschreibungstexte zu Betriebsstätte

STLB-Bau 2018-10 099 Allgemeine Standardbeschreibungen, Vorbemerkungen
Standardbesch erschwer. Betriebsbeding. Stoffe/Bauteile
STLB-Bau 2018-10 042 Gas- und Wasseranlagen - Leitungen, Armaturen
Kontaktgeber Durchflussmessung elektromech.Impulsgeber Impulswertigkeit 1m3 Flügelradzähler
STLB-Bau 2018-10 063 Gefahrenmeldeanlagen
Auslöseeinrichtung RWA Typ A quadratisch Gehäuse Kunststoff manuell
STLB-Bau 2018-10 054 Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte
Melde- Prüfkomb. IP54 24V
STLB-Bau 2018-10 054 Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte
Trenntransformator allg.Anwendung Schutzkl.I IP54 Eingang 230VAC Ausgang 230VAC 25VA

Baunachrichten zu Betriebsstätte

Neue GEZ-Gebühren: Auskunftspflicht für Bauunternehmen - 02.07.2012 Zum 1. Januar 2013 werden die Rundfunkgebühren auf das Rundfunkbeitragssystem umgestellt. Die GEZ hat bereits mit der Erfassung der beitragspflichtigen Unternehmen begonnen...
02.07.2012 Zum 1. Januar 2013 werden die Rundfunkgebühren auf das Rundfunkbeitragssystem umgestellt. Die GEZ hat bereits mit der Erfassung der beitragspflichtigen Unternehmen begonnen...
Sind An- und Abfahrtkosten auch ohne ausdrückliche Vereinbarung zu vergüten... - 29.11.2012 Immer wieder kommt es – insbesondere bei kleineren Aufträgen – zu Streitigkeiten zwischen den Parteien, ob der Unternehmer berechtigt ist, An- und Abfahrtkosten in Rechnung zu stellen...
29.11.2012 Immer wieder kommt es – insbesondere bei kleineren Aufträgen – zu Streitigkeiten zwischen den Parteien, ob der Unternehmer berechtigt ist, An- und Abfahrtkosten in Rechnung zu stellen...

Begriffs-Erläuterungen zu Betriebsstätte

Zum 1. Januar 2013 wurden die Rundfunkgebühren auf das Rundfunkbeitragssystem umgestellt.Die Neuregelung gilt auch für Bauunternehmen. Für sie besteht gegenüber der GEZ eine Auskunftspflicht. Die P ...
Die GEZ- bzw. Rundfunkgebühren werden zum 1. Januar 2013 neu geregelt. Die GEZ als Einzugstelle hat bereits mit der Erfassung der beitragspflichtigen Unternehmen begonnen. Die Neuregelung gilt auch f ...
Mit der Fortführung der Investitionszulagen nach dem Investitionszulagengesetzes 2007 wurde inzwischen zu Zweifelsfragen zum neu eingeführten Begriff des "Erstinvestitionsvorhabens" durch das Bundesf ...
Investitionszulagen sind Fördersätze für bewegliche Wirtschaftsgüter und Gebäude, die mindestens 3 Jahre nach Anschaffung zum Anlagevermögen des Unternehmens gehören müssen, in den Neuen Bundesländer ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK