Bitumenschweißbahn

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Bitumenschweißbahn

Bitumen-Schweißbahnen werden zur Bauwerksabdichtung gegen Bodenfeuchte, drückendes Wasser, gegen nicht drückendes Wasser, aufstauendes Sickerwasser, als Dachabdichtung, Abdichtung über Bewegungsfugen, als Dampfsperrschicht, Sperrschicht im Fußbodenaufbau oder als Unterdeckung verwendet. Dabei werden sie unter der Bodenplatte, an Wänden, auf Flachdächern, Unterdächern, Unterdeckungen und Fußböden eingebaut.

Je nach Anforderungen bilden sie eine einlagige Abdichtung (Dampfsperrschicht, Luftdichtheitsschicht-Flachdach, Sperrschicht Fußboden, Abdichtung über Bewegungsfugen) oder werden in mehreren Lagen auch in Kombination mit anderen Bitumen-Dichtungsbahnen und Bitumendachbahnen verlegt.

Als Schweißbahn werden sie aufgrund der Art ihrer Verlegung bezeichnet. Das Bitumen der Unterseite der Bitumen-Schweißbahn wird mit einem Gasbrenner erhitzt, wodurch es flüssig und klebrig wird. Beim langsamen Ausrollen fixiert der Verleger die Bahn. Das Bitumen härtet aus und die Schweißbahn ist danach fest mit dem Untergrund verbunden. Schweißbahnen werden beim Verlegen ca. 15 bis 20 cm überlappt, um auch zwischen den Bahnen einen dichten Verbund zu erzeugen.

Baupreis-Informationen zu Bitumenschweißbahn

Abdichtungsarbeiten || Bitumenlösung, Bitumenemulsion, Kunststofflösung, Kunststoffemulsion, Epoxidharz, Voranstrich, Grundierung

Normen und Richtlinien zu Bitumenschweißbahn

DIN 18195-2 [2009-04]Mauersperrbahnen Bitumendachbahnen mit Rohfilzeinlage R 500 Bitumen-Dachdichtungsbahnen G200 DD, PV 200 DD DIN EN 14967 in Verbindung mitDIN V 20000-202 :2007-12, Tabelle 1, Z...
DIN 18531-2 [2010-05]Die Anforderungen an die Stoffe sind inDIN V 20000-201 festgelegt. DIN EN 13707 in Verbindung mit DIN V 20000-201:2006-11, Tabelle 1 Eigenschaftsklasse Anwendungstyp Bitumenda...
[2010-05] Dachabdichtungen - Abdichtungen für nicht genutzte Dächer - Teil 2: Stoffe
DIN SPEC 20000-202 [2016-03]Mindestgewicht/-dicke der Trägereinlage/-folie Mindestgehalt an Löslichem Wasserdichtheit Anwendungstyp Bitumendachbahnen mit Rohfilzeinlage Tabelle 4 500 g/m² 1250 g/m² ...
[2009-04] Bauwerksabdichtungen - Teil 2: Stoffe

Ausschreibungstexte zu Bitumenschweißbahn

Icopal Elastomerbitumen-Schweißbahn POLARTHERM® - Icopal POLARTHERM®
Elastomerbitumen-Schweißbahn mit Power-THERM-Streifen aus wärmeaktivierbarem Selbstklebebitumen, roter SYNTAN®-Beschichtung und Sicherheitsnaht
Einlage: Polyestergewebe-Verbundträ...
Icopal POLARTHERM® Elastomerbitumen-Schweißbahn mit Power-THERM-Streifen aus wärmeaktivierbarem Selbstklebebitumen, roter SYNTAN®-Beschichtung und Sicherheitsnaht Einlage: Polyestergewebe-Verbundträ...
Icopal SICOTHERM - Icopal SICOTHERM
Elastomerbitumen-Trenn- und Dampfsperrbahn mit oberseitigen wärmeaktivierbaren Power-THERM-Streifen, roter SYNTAN®-Beschichtung und doppelter Sicherheitsnaht.
Einlage Glasmischgeweb...
Icopal SICOTHERM Elastomerbitumen-Trenn- und Dampfsperrbahn mit oberseitigen wärmeaktivierbaren Power-THERM-Streifen, roter SYNTAN®-Beschichtung und doppelter Sicherheitsnaht. Einlage Glasmischgeweb...
Icopal Elastomerbitumen-Trenn- und Abdichtungslage SICOTEC - Icopal SICOTEC
Hochreißfeste Trenn- und erste Abdichtungslage aus Elastomerbitumen mit doppelter Sicherheitsnaht
Einlage: Glasmischgewebe, 180 g/m² 
oberseitig: PP-Vlies und doppelte Sicherheitsnah...
Icopal SICOTEC Hochreißfeste Trenn- und erste Abdichtungslage aus Elastomerbitumen mit doppelter Sicherheitsnaht Einlage: Glasmischgewebe, 180 g/m² oberseitig: PP-Vlies und doppelte Sicherheitsnah......
STLB-Bau 2017-04 018 Abdichtungsarbeiten
Voranstrich Bitumenemulsion
STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Sperrschicht PE-Folie
STLB-Bau 2017-04 018 Abdichtungsarbeiten
Abdichtung drück.Wasser Bitumenbahn 2-lagig PV200S5
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Behelfsabdichtung Bitumenbahn G200S4
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dampfbremse PE-Folie D 0,2mm

Begriffs-Erläuterungen zu Bitumenschweißbahn

Das Warmdach ist eine Konstruktionsform desFlachdaches . Es wird als einschaliges nicht hinterlüftetes Dach ausgeführt. Das heißt oben auf die Stahlbeton- bzw. Betondecke kommen der Gefällebeton, e ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren