Blitzableiter

» Baupreis-Informationen
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Blitzableiter

Als Blitzableiter, auch Ableitungsanlage genannt, wird der mittlere Teil einer Blitzschutzanlage bezeichnet. Er leitet den Blitzstrom meist über einen Blitzableiterdraht von der Fangeinrichtung in die Erdungsanlage weiter. Dabei soll die Leiterführung möglichst kurz sein und führt daher z. B. bei Gebäuden an den Hauswänden direkt senkrecht hinab zur Erdung.
Die Blitzableiter müssen großzügig dimensioniert und elektrisch leitfähig sein, um einen sehr guten elektrischen Leitwert zu haben. Dies wird mit einer großen Querschnittsfläche des Blitzableiters realisiert. Rundleiter werden meist mit Durchmessern von 8 - 10 mm angeboten, was Querschnittsflächen von rund 50 mm² - 80 mm² entspricht. Die Flachbandableiter sind meist 20 – 40 mm breit. Beträgt die Dicke der flachen Blitzableiter z. B. 2 mm, so ergibt das Blitzableiterquerschnittsflächen zwischen 40 mm² bis 80 mm².
Materialien die als Blitzableiter verwendet werden, sind Kupfer, Aluminium oder feuerverzinkter bzw. nichtrostender Stahl.

Baupreis-Informationen zu Blitzableiter

Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz || DIN EN 62561-2 (VDE 0185-561-2) Leitung, Stahl, feuerverzinkt, Rd 8, DIN EN 62561-2 (VDE 0185-561-2) Leitung, Stahl, feuerverzinkt, Fl 20, DIN EN ...
Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz || Fangleitung, Fangstange, Tragkonstruktion aus Holz für Fangeinrichtung, Tragkonstruktion aus Stahl für Fangeinrichtung, Fangpilz, Fangseil, Rohrfa...

Ausschreibungstexte zu Blitzableiter

STLB-Bau 2017-04 050 Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz
Abltg Rd8-St Wand in Aussparungen Schächten
STLB-Bau 2017-04 050 Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz
Fangltg Rd8-St Dachfirst

Begriffs-Erläuterungen zu Blitzableiter

Der Blitzableiterdraht ist das Material aus dem der Blitzableiter , also der mittlere Teil einer Blitzschutzanlage besteht. Es ist ein großzügig dimensionierter, elektrisch leitfähiger Draht aus Kupf ...
Blitzschutz- und Erdungsanlagen dienen dem äußeren Blitzschutz von Gebäuden und Anlagen. Sie fangen gefährliche Blitzschläge ab, leiten deren Blitzstrom auf kürzestem Weg über einen Blitzableiter nac ...
Die Blitzableitung betrifft den äußeren Blitzschutz von Gebäuden und Anlagen. Durch die Blitzableitung sollen gefährliche Blitzeinschläge, die Feuer auslösen, Menschen gefährden oder auch Anlagen und ...
Blitzschutzanlagen sollen Schäden, die durch einen Blitzeinschlag in Gebäuden entstehen können, minimieren. Zu diesen Schäden zählen z. B. Zerstörungen durch Brände, Explosionen oder Zerstörungen, di ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren