Bohrloch

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Bohrloch

Abdichtungsarbeiten || Polyurethanharz, Polyurethan-Gel, Acryl-Gel, Zementsuspension, Epoxidharz, Mehrweg-Packer setzen und ausbauen, Bohrlöcher schließen, Einweg-Packer setzen, Bohrlöcher schließen, ...
Spezialtiefbauarbeiten || Bohrloch verfüllen, Bohrpfahl
Brunnenbauarbeiten und Aufschlussbohrungen || Bohrloch verfüllen, Zementsuspension, Zement-Bentonitsuspension, desinfizierter Kies, Beton, Tonkugeln, Tonpellets, Tonmehl-Zement-Suspension, seitlich la...
Abdichtungsarbeiten || Zementleim/-suspension, sulfatbeständig, Zementleim/-suspension, Hohlräume im Mauerwerk verfüllen
Abdichtungsarbeiten || Polyurethan-Gel, Acryl-Gel, Mehrweg-Packer setzen und ausbauen, Bohrlöcher schließen, Einweg-Packer setzen, Bohrlöcher schließen, mineralische Dichtungsschlämme (MDS), nicht ris...

Normen und Richtlinien zu Bohrloch

Bild 3 — Rand- und Bohrlochabstände - DIN 18008-3 [2013-07] Anwendungsbedingungen und Konstruktion - Punktförmig gelagerte Verglasungen
DIN 18008-3 [2013-07] Anwendungsbedingungen und Konstruktion - Punktförmig gelagerte Verglasungen
Bild 6a) — Verfüllen eines Bohrlochs mit Verpressmörtel - DIN EN 14199 [2012-01] Beispiele für Verpressungen - Mikropfähle
DIN EN 14199 [2012-01] Beispiele für Verpressungen - Mikropfähle
Bild 1 - Gerät für die Bohrlochrammsondierung - DIN 4094-2 [2003-05] Gerät - Bohrlochrammsondierung
DIN 4094-2 [2003-05] Gerät - Bohrlochrammsondierung
a) Schematische Darstellung eines dickwandigen offenen Entnahmegeräts - DIN EN ISO 22475-1 [2007-01] Beispiele für offene Entnahmegeräte für Proben aus Bohrlöchern
DIN EN ISO 22475-1 [2007-01] Beispiele für offene Entnahmegeräte für Proben aus Bohrlöchern
b) Schematische Darstellung eines dünnwandigen offenen Entnahmegeräts - DIN EN ISO 22475-1 [2007-01] Beispiele für offene Entnahmegeräte für Proben aus Bohrlöchern
DIN EN ISO 22475-1 [2007-01] Beispiele für offene Entnahmegeräte für Proben aus Bohrlöchern
DIN EN 1537 [2014-07]6.2.5.1 Jedes Teil, das im Bohrloch eingebaut wird und dort verbleibt, muss so angeordnet und mit Abstand versehen sein, dass es die Verbundwirkung des Verpressankers nicht verr...
DIN SPEC 18537 [2012-02]Zu 6.6 „Abstandhalter und andere Bauteile im Bohrloch“ Die Festlegungen für Daueranker sind in einer Zulassung zu regeln. Zu Absatz 1: Stahlzugglieder ohne Korrosionsschutzum...
DIN 4094-5 [2001-06]6.2.1 Geräteüberprüfung Vor dem Dilatometerversuch ist die Versuchseinrichtung zu kalibrieren (siehe B.1). Kopien der Kalibrierunterlagen müssen am Ort der Versuchsdurchführung...
DIN SPEC 18537 [2012-02]Zu 8.1.1 „Allgemeines“ Zu Absatz 7: Wenn andere Herstellungstoleranzen als die angegebenen aus konstruktiven Anforderungen oder den Baugrundverhältnissen gelten sollen, sind ...
DIN 4094-5 [2001-06]Die Ausrüstung zur Durchführung von Dilatometerversuchen besteht aus folgenden Komponenten (siehe Bild 1): notwendige Komponenten: Dilatometer, Druckleitung, Aufnehmerkabel, Druc...

Ausschreibungstexte zu Bohrloch

STLB-Bau 2017-04 005 Brunnenbauarbeiten und Aufschlussbohrungen
Standardbesch Brunnenbau Vermessung
STLB-Bau 2017-04 006 Spezialtiefbauarbeiten
Bohrloch verfüllen Sand Kies Durchm. 88cm L bis 5m
STLB-Bau 2017-04 005 Brunnenbauarbeiten und Aufschlussbohrungen
Bohrloch verfüllen Bohrgut
STLB-Bau 2017-04 018 Abdichtungsarbeiten
Hohlräume verfüllen Zementleim/-suspension 25-50l/m
STLB-Bau 2017-04 005 Brunnenbauarbeiten und Aufschlussbohrungen
Bohrloch teilverfüllen Bohrgut

Begriffs-Erläuterungen zu Bohrloch

Schutzplanken dienen im Straßenverkehr als passive Schutzeinrichtung und sollen das Abkommen von PKW und LKW von der Straße und somit schwere Unfälle verhindern. Es gibt verschiedene Schutzplankensys ...
Gerüstanker werden eingesetzt, um frei stehende Gerüstkonstruktionen zu stabilisieren und gegen Kippen und Abknicken zu sichern. D. h., die zug- und druckfeste Verankerung nimmt Windlasten und Horizo ...
Eine Gerüstverankerung wird vorgenommen, um frei stehende Gerüstkonstruktionen gegen Kippen und Abknicken zu sichern und damit zu stabilisieren. Die Gefahr des Kippens und Abknickens der Konstruktion ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren