Brandschutzabschottung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Brandschutzabschottung

Brandschutzabschottungen werden an Öffnungen von Bauteilen errichtet. Sie verschließen diese Öffnungen, z. B. Durchbrüche, die beim Installieren von Rohr- und Elektroleitungen notwendig wurden, wieder, und zwar in der Art, dass die Feuerwiderstandsdauer des gesamten Bauteils (Wand, Decke) wieder hergestellt wird. Das heißt, die Brandschutzabschottungen müssen die gleiche Feuerwiderstandsdauer haben wie die Wand bzw. Decke und sie müssen die Übertragung von Feuer und Rauch, während der geforderten Feuerwiderstandsdauer verhindern. Zum selben Zweck sind Brandschutzabschottungen zudem an Lüftungs- und Klimakanälen, Trägern (z. B. aus Stahl) und Fugen in Wänden und Decken notwendig.
Die Art und Weise der Umsetzung der Brandschutzabschottung ist abhängig von den Eigenschaften der Leitungen, Rohre, Kanäle und Träger, wie Durchmesser und Brennbarkeit und den Forderungen des baulichen Brandschutzes und der Baugenehmigungsbehörden.
Zur Brandschutzabschottung von Rohr- und Elektroleitungsinstallationen kommen
  • Brandschutzkitt und Brandschutzmörtel,
  • Brandschutzkissen,
  • Brandschott-Fertigelemente (z. B. auch Brandschott-Manschetten),
  • Leichtbauschotts (Platten) und
  • Schaumabschottungen
zum Einsatz.
Um Decken- und Wanddurchbrüche zu verschließen, werden Brandschutzkitt (kleine Öffnungen) und Brandschutzmörtel (größere Öffnungen) verwendet. Brandschutzkissen sind mit speziellem Brandschutzmittel gefüllt und werden in die Öffnungen gelegt und dienen den Leitungen und Rohren als Ummantelung. Ein Brandschottfertigelement wird in die Öffnung montiert und nimmt dann die Rohr- und Elektroleitungen auf.
Lüftungs- und Klimakanäle sowie Träger werden zum Zweck der Brandschutzabschottung mit Brandschutzplatten ummantelt. Aber auch spezielle, intumeszierende Brandschutzbeschichtungen werden z. B. bei der Abschottung von Trägern verwendet. Diese Beschichtungen schäumen im Brandfall auf und isolieren die Träger vor der beim Brand entstehenden Hitze. Die Stabilität der Träger wird so über längere Zeit aufrechterhalten und ein Einstürzen des Gebäudes unterbunden.
Brandschutzabschottungen müssen durch das Deutsche Institut für Bautechnik die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erhalten.

Baupreis-Informationen zu Brandschutzabschottung

Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen || Brandschutzabschottung an Kabel-/Leitungsanlagen, Brandschutzabschottung an Einzelkabeln, Mineralwolleplattenschott, Mörtelschott, Dichtungsmass...
Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen || Mörtel MG III, Dämmschichtbildner, Mineralwolle, Schmelzpunkt größer 1000 Grad C, Brandschutzabschottung von Rohrleitung
Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen || Mörtel MG III, Dämmschichtbildner, Mineralwolle, Schmelzpunkt größer 1000 Grad C, Brandschutzmörtel, Brandschutzabschottung von Rohrleitung
|| Abwasserleitung, Anschlussleitung, Fallleitung, Sammelleitung, Gusseisen, außen grundbeschichtet, innen epoxidbeschichtet
|| Abwasserleitung, Anschlussleitung, Fallleitung, Sammelleitung, PE, heißwasserbeständig, PE, heißwasserbeständig und schallgedämmt

Normen und Richtlinien zu Brandschutzabschottung

Bild 14. Brandschutz, geschossübergreifend als Systemlösung mit ABP - VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Wohnungen
VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Wohnungen
Bild 15. Brandschutz-Einzellösung durch Rohrabschottung - VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Wohnungen
VDI 6000 Blatt 1 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Wohnungen
Bild 17. Brandschutz-Einzellösung durch Rohrabschottung - VDI 6000 Blatt 2 [2007-11] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Arbeitsstätten
VDI 6000 Blatt 2 [2007-11] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Sanitärräume in Arbeitsstätten
Bild 28. Brandschutz, geschossübergreifend als Systemlösung mit ABP - VDI 3818 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Öffentliche Sanitärräume
VDI 3818 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Öffentliche Sanitärräume
Bild 29. Brandschutz-Einzellösung durch Rohrabschottung - VDI 3818 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Öffentliche Sanitärräume
VDI 3818 [2008-02] Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutzes - Öffentliche Sanitärräume
DIN 4102-11 [1985-12]Feuerwiderstandsklasse von Maßnahmen gegen Brandübertragung bei Rohrleitungen Feuerwiderstandsklasse von Installationsschächten und -kanälen sowie von Abschlüssen ihrer Revision...
DIN 4102-9 [1990-05]2.1 Kabelabschottungen Kabelabschottungen sind Verschlüsse von Öffnungen für die Durchführung von elektrischen Leitungen, insbesondere von Kabeln und Leitungen mit metallischen L...
[1985-12] Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Rohrummantelungen, Rohrabschottungen, Installationsschächte und -kanäle sowie Abschlüsse ihrer Revisionsöffnungen; Begriffe, Anforderungen und Pr...
[1990-05] Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Kabelabschottungen; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen
DIN EN 13501-2 [2016-12]7.5.8.1 Prüfverfahren und Regeln für den direkten und erweiterten Anwendungsbereich Abschottungen müssen nach EN 1366-3 geprüft werden. Der erweiterte Anwendungsbereich wird ...

Ausschreibungstexte zu Brandschutzabschottung

STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Kombischott
STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Brandschutzabschottung Leitungsanlagen MW-Pl.Schott S30 Gebäude Wand D 240mm 0,1-0,2m2 A

Begriffs-Erläuterungen zu Brandschutzabschottung

Brandschotts, auch als Brandabschottung, Brandschottung oder Brandschutzabschottungbezeichnet, dienen dazu, die Feuerwiderstandsdauer eines Bauelements (Wand, Decke) nach dessen Öffnung und der Ins ...
Brandschottungen, auch als Brandschutzabschottungen , Brandschotts, Brandabschottungen bezeichnet, gewährleisten, dass im Brandfall die Ausbreitung von Feuer und Rauch im Gebäude ausreichend lang ein ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren