Brandschutzverkleidung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Brandschutzverkleidung

Unter Brandschutzverkleidung, auch Brandschutzbekleidung oder Brandschutzbeplankung versteht man im Bauwesen das Umhüllen von Bauteilen aus Brandschutzgründen. Dabei sollen betreffende Bauteile durch Ummanteln, Beplanken und Dämmen vor Rauch, Feuer und Hitze geschützt, ihre Tragfähigkeit erhalten und die Übertragung eines Brandes in einen weiteren Brandabschnitt verhindert werden.
Dazu werden Gipsplatten, Gipsfaserplatten, spezielle Feuerschutzplatten aus Gips und Kalziumsilikatplatten verwendet. Brandschutzbekleidungen erhalten z. B. Träger, Stützen, Wände und Decken aus Beton, Holz, Mauerwerk und Stahlbeton sowie Leitungen, Luftleitungen und Kabelkanäle. Auch in Unterdecken und Unterböden werden die genannten Materialien zu Brandschutzzwecken eingebaut.

Baupreis-Informationen zu Brandschutzverkleidung

Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen || Kalziumsilikat, Gipsfaser, Gipsplatte mit Vliesarmierung, Brandschutzbekleidung, Beflammung von innen, Brandschutzbekleidung, Beflammung von auß...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Brandschutzbekleidung DIN 4102-4, Drahtputzdecke, hängend, Drahtputzschürze, einseitiger Putz, Drahtputzschürze, 2-seitiger Putz, Drahtputzkanal, außenseit...
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Bauplatte Typ A, Bauplatte imprägniert, Typ H2, Feuerschutzplatte Typ DF, Feuerschutzplatte imprägniert, Typ DFH2, Kalziumsilikatplatte, Gipsplatte, Gipsfaserplatte, Unt...
Trockenbauarbeiten || Gipsplatte, Stützenbekleidung, Trägerbekleidung, Luftleitungsbekleidung, Leitungsbekleidung, Bauplatte Typ A, Bauplatte imprägniert, Typ H2, Feuerschutzplatte Typ DF, Feuerschutz...
Trockenbauarbeiten || Kalziumsilikatplatte, Stützenbekleidung, Trägerbekleidung, Luftleitungsbekleidung, Leitungsbekleidung

Normen und Richtlinien zu Brandschutzverkleidung

Bild 3.3 - Beispiele für die Verwendung von Platten als Brandschutzbekleidu... - DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
Bild 3.4 - Darstellung der Abbrandtiefe in Abhängigkeit von der Zeit für tc... - DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
Bild 3.5 - Darstellung der Abbrandtiefe in Abhängigkeit von der Zeit für tc... - DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
Bild 3.6 - Darstellung der Abbrandtiefe in Abhängigkeit von der Zeit für tc... - DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Oberflächen anfänglich geschützter Balken und Stützen, allgemeines - Holzbauten
Bild 7.1 - Durch Gipsplatten geschützte Holzbauteile - Beispiele für die Ve... - DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Konstruktive Ausführung für den Brandfall - Holzbauten
DIN EN 1995-1-2 [2010-12] Konstruktive Ausführung für den Brandfall - Holzbauten
[2010-12] Eurocode 5: Bemessung und Konstruktion von Holzbauten - Teil 1-2: Allgemeine Regeln - Tragwerksbemessung für den Brandfall
DIN V 18550 [2005-04]12.1 Sanierputz Mit der Abkürzung R werden in DIN EN 998-1 Sanierputzmörtel beschrieben. Es handelt sich um Eignungsprüfungsmörtel zum Verputzen feuchter salzhaltiger Mauerwerke...
DIN EN 1995-1-2 [2010-12](1) Das Versagen von Brandschutzbekleidungen kann abhängig sein von Abbrand oder mechanischem Abtrag des Bekleidungsmaterials; unzureichender Verankerungslänge der Verbindun...
DIN EN 1995-1-2 [2010-12](1) Für Brandschutzbekleidungen, bestehend aus einer oder mehreren Lagen Holzbekleidungen oder Holzwerkstoffplatten, sollte der Beginn des Abbrandes des geschützten Bauteils...
DIN EN 1995-1-2 [2010-12](1) Für sollten die in Tabelle 3.1 gegebenen Abbrandraten mit dem Faktor multipliziert werden. (2) Wenn das Holzbauteil von einer einlagigen Bekleidung aus einer Gipsplatte ...

Ausschreibungstexte zu Brandschutzverkleidung

STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Brandschutzbekl. Beflammung außen Kalziumsilikat-Platte D 2x15mm E30 Gebäude
STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Brandschutzbekl. L30 Luftltg Mineralwolle-Matte Drahtgeflecht im Freien
STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Brandschutzbekl. K30 L30 Luftltg DN50 Mineralwolle-Matte Drahtgeflecht im Freien Wand D 240mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Drahtputzdecke Brandschutzbekl. Drahttafel Karton UP Kalkzement-Putzmörtel D 10mm Kalkzement-Putzmörtel D 5mm gerieben
STLB-Bau 2017-04 047 Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen
Luftltg Brandschutzpl. L30 im Freien Kalziumsilikat-Platte

Begriffs-Erläuterungen zu Brandschutzverkleidung

Gipskartonplatten bestehen aus Gips und einer beidseitigen Kartonage, die der Platte Stabilität gibt, indem sie die Zugkräfte aufnimmt. In der Normierung werden sie als Gipsplatten bezeichnet. Wände...
Gipsplatten wurden früher als Gipskartonplatten bezeichnet, da sie aus einem Gipskern und einer zweiseitigen Kartonage bestehen. Die Kartonage verleiht der Gipsplatte Stabilität, denn sie nimmt die Z ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren