Dämmung oberste Geschossdecke

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Dämmung oberste Geschossdecke

Bei der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist das Ziel in erster Linie Heizkosten zu sparen. Ca. 10 bis 20 % Heizkostenersparnis sind hierbei möglich.
Bei der Ausführung der Dämmung der obersten Geschossdecke in einem Steildach ist zu unterscheiden, ob diese begehbar oder unbegehbar (offen) ausgeführt werden soll.
Bei einer offenen, nicht begehbaren Dämmung der obersten Geschossdecke wird nach gründlicher Reinigung derselben eine Dampfbremsfolie fachgerecht eingebracht, auf die dann die Dämmstoffmatten, am besten zwei Schichten im Versatz, um Wärmebrücken zu vermeiden, verlegt werden. Handelt es sich um eine Balkendecke, werden entsprechend die einzelnen Gefache vollständig mit Dämmstoffmatten gefüllt. Als Dämmmaterial kommen u. a. Dämmstoffmatten aus Mineralwolle oder auch Holzfaserdämmstoffmatten zum Einsatz.
Soll die zu dämmende oberste Geschossdecke eines Steildaches begehbar ausgeführt werden, sind als Dämmstoff andere Materialien zu wählen, nämlich trittfeste Dämmstoffplatten, die z. B. aus XPS oder PUR sowie Schaumglas bestehen. Eventuelle Unebenheiten des Bodens müssen vorher mit dünnen Trittschallmatten ausgeglichen werden, damit die starren Dämmstoffplatten beim Begehen nicht brechen. Nach der Verlegung der Dämmstoffplatten wird der Bodenbelag aufgebracht. Hierzu werden Spanplatten oder OSB-Platten schwimmend direkt auf der Dämmung verlegt.
Auch Dämmstoffschüttungen bzw. Einblasdämmungen können bei der Dämmung der obersten Geschossdecke im Steildach zum Einsatz kommen. Dabei wird dann z. B. anstelle der Dämmstoffmatten eine Dämmstoffschüttung aus Granulat auf die Dampfbremse aufgebracht.
Bei der nachträglichen Dämmung von Flachdächern fallen die Dämmung der obersten Geschossdecke und die Dachdämmung sozusagen als ein Schritt an. Mittlerweile haben sich für diesen Dämmbedarf Einblasdämmungen für die Hohlräume in den Flachdachkonstruktionen bewährt. Diese können aus verschiedenen natürlichen Materialien wie z. B. Zellulose, Holzfasern, Holzwolle, Gras, Seegras oder Kork, bestehen oder aus synthetisch-mineralischen wie z. B. Glaswolle- und Steinwolle-Granulat oder synthetisch-organische aus z. B. EPS-Granulat sowie Mischungen aus verschiedenen Stoffen, wie z. B. Perlit-PUR-Granulat. Verwendung finden mittlerweile auch schon Einblasdämmstoffe aus recycelten Dämmstoffplatten u. a. aus Polyurethan.

Baupreis-Informationen zu Dämmung oberste Geschossdecke

Decken-/Bodenbelag, innen - Estrich -|| Gipsplatte, Gipsfaserplatte, Doppelboden, Gipsplatten-Verbundelement, Gipsfaserplatten-Verbundelement, Holzspanplatten-Verbundelement, OSB-Platten-Verbundelement, Zementbauplatten-Verbundelement,
|| Gipsplatte, Gipsfaserplatte, Doppelboden, Gipsplatten-Verbundelement, Gipsfaserplatten-Verbundelement, Holzspanplatten-Verbundelement, OSB-Platten-Verbundelement, Zementbauplatten-Verbundelement, ...
Zimmer- und Holzbauarbeiten || Schaumglas, Holzwolle-Leichtbauplatte, Mineralwollegranulat, Holzfaserplatte, porös, Phenolharz-Hartschaum, Perlit, Mineralwolle, Mehrschichtleichtbauplatte, geblähter M...
|| Deckenkonstruktion, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Holzbalkendecke+Wärmedämmung oberseitig, Holzbalkendecke+Wärmedämmung oberseiti...
Dachdeckungsarbeiten || Schaumglas, Phenolharz-Hartschaum, Perlit, Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum, Holzfasern, Zellulosefasern, Polyurethan-/Polyisocyanurat-Hartschaum, Hanffasern, Wärmedämmschic...

Normen und Richtlinien zu Dämmung oberste Geschossdecke

DIN 18531-3 [2017-07]Ein ggf. erforderlicher Schutz der Oberfläche der Abdichtungsschicht ist in Abhängigkeit von der Dachneigung und/oder der Art der Bahnen der obersten Lage auszuwählen. a) Leicht...
DIN 4108-2 [2013-02]5.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmedurchgangskoeffizient der Bauteile Die Bestimmung des Wärmedurchlasswiderstandes, des Wärmedurchgangswiderstandes homogener und inhomogene...
DIN 18531-3 [2010-05]5.1 Allgemeines Dachabdichtungen dürfen bei Witterungsverhältnissen, die sich nachteilig auf die zu erbringende Leistung auswirken, nur ausgeführt werden, wenn besondere Maßnahm...
DIN 18531-3 [2017-07]Der Durchwurzelungsschutz ist bei Dachbegrünungen erforderlich und kann von der Abdichtungsschicht selbst erbracht werden, wenn deren Eignung nach DIN EN 13948 bzw. dem FLL-Verf...
DIN 4108-10 [2015-12]Anwendungsgebiet Anwendungstypen Kurzzeichen Graphische Symbole siehe Beschreibung Decke, Dach Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Deckung...

Ausschreibungstexte zu Dämmung oberste Geschossdecke

STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Wärmedämmschicht zw. Deckenbalken Mineralwolle MW DZ 0,035W/(mK) D 150mm
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Wärmedämmschicht zw. Sparren DZ Mineralwolle 0,032W/(mK) D 160mm Sparrenabstand 50-60cm

Baunachrichten zu Dämmung oberste Geschossdecke

EnEV 2014 – die wichtigsten Änderungen - 30.11.2013 Die neu beschlossene EnEV, voraussichtlich in Kraft ab Mai 2014, setzt höhere energetische Standards für Neubauten, aber auch Altbauten sollen weiter energetisch saniert werden, z.B. durch
30.11.2013 Die neu beschlossene EnEV, voraussichtlich in Kraft ab Mai 2014, setzt höhere energetische Standards für Neubauten, aber auch Altbauten sollen weiter energetisch saniert werden, z.B. durch ...

Begriffs-Erläuterungen zu Dämmung oberste Geschossdecke

Die Innendämmung umfasst die Innenwanddämmung , die Innendämmung von Decken oder Bodenplatten auf der Oberseite unter einem Estrich (hierzu zählt z. B. auch die Dämmung der obersten Geschossdecke Unt ...
Die Dachbodendämmung, auch als Dämmung der obersten Geschossdecke bezeichnet, dient dazu, den nicht ausgebauten und ungenutzten bzw. als Abstellfläche genutzten Dachboden von Steildächern nicht ständ ...
Wärmedämmschichten werden im Baugewerbe immer dort eingebaut bzw. errichtet, wo es darum geht, Gebäude davor zu schützen, dass Wärme (winterlicher Wärmeschutz) verloren geht und damit zusätzliche Hei ...
Mehrschichtdämmplatten kombinieren verschiedene Dämmmaterialien über mehrere Schichten zu einer Platte. Durch die Kombination sollen die positiven Eigenschaften der Platten optimiert werden. Kriterie ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren