DVA

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

DVA

DVA ist die Abkürzung für "Deutscher Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen". Er ist das Gremium, das fachlich die VOB auf notwendige Änderungen prüft und überarbeitet. Die Haupausschüsse Hochbau und Tiefbau überarbeiten vor allem die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) in der VOB, Teil C.

Normen und Richtlinien zu DVA

DIN 18329 [2019-09]Diese Norm gilt für das Aufbauen, Umsetzen, Vorhalten, Instandhalten, Betreiben sowie Abbauen aller Verkehrssicherungseinrichtungen, wie z. B. Verkehrszeichen, Verkehrseinrichtung...

Baunachrichten zu DVA

Aktualisierung der VOB/B beschlossen - 13.06.2017 Die VOB/B wird weiterentwickelt. Nach der verkündeten Reform des Bauvertragsrechts ist dies ein notweniger Schritt. Das meinen übereinstimmend die Vertreter des Deutschen Vergabe- und Vertr
13.06.2017 Die VOB/B wird weiterentwickelt. Nach der verkündeten Reform des Bauvertragsrechts ist dies ein notweniger Schritt. Das meinen übereinstimmend die Vertreter des Deutschen Vergabe- und Vertr...
Das neue VHB 2008 - Vergabe und Vertrag am Bau -Das öffentlich rechtliche Bauen hat seine geistigen Anbindungen zu VOB und VHB. Das "V" hat sich dabei historisch gewandelt. Vom einfachen "V" wie Verdingung zum doppelten "V" wie Vergabe und Vertrag. 1921 begann es mit einem Beschluss des deutschen Reichstages zur Einberufung für einen "Reichsverdingungsausschuß". Gesetzliche Regelungen für das Verdingungswesen wurden abgelehnt, aber einheitliche Richtlinien hierzu waren erwünscht. Und diese wurden im Jahre 1926 mit der "Verdingungsordnung für Bauleistungen" (VOB) geschaffen. Nach dem zweiten Weltkrieg ist die VOB durch den DVA "Deutschen Verdingungsausschuß für Bauleistungen" weiter entwickelt worden. Zur praktikablen Nutzung der VOB als Arbeitsmittel entstand 1974 das erste Vergabehandbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Und mit der europäischen Integration und den rechtlichen Anpassungen haben sich auch die Namen von DVA, VOB und VHB in einer logischen Zeitreihe geändert.
Das öffentlich rechtliche Bauen hat seine geistigen Anbindungen zu VOB und VHB. Das "V" hat sich dabei historisch gewandelt. Vom einfachen "V" wie Verdingung zum doppelten "V" wie Vergabe und Vertrag. 1921 begann es mit einem Beschluss des deutschen Reichstages zur Einberufung für einen "Reichsverdingungsausschuß". Gesetzliche Regelungen für das Verdingungswesen wurden abgelehnt, aber einheitliche Richtlinien hierzu waren erwünscht. Und diese wurden im Jahre 1926 mit der "Verdingungsordnung für Bauleistungen" (VOB) geschaffen. Nach dem zweiten Weltkrieg ist die VOB durch den DVA "Deutschen Verdingungsausschuß für Bauleistungen" weiter entwickelt worden. Zur praktikablen Nutzung der VOB als Arbeitsmittel entstand 1974 das erste Vergabehandbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Und mit der europäischen Integration und den rechtlichen Anpassungen haben sich auch die Namen von DVA, VOB und VHB in einer logischen Zeitreihe geändert.
Die VOB 2009 erreicht nach vielen Etappen bis Mai 2010 die Zielgerade -Angekündigt war sie bereits für den 1.4. und 1.7.2009. Am 18. Mai 2009 hat der Vorstand des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen (DVA) die Neufassung der VOB 2009 beschlossen.
Angekündigt war sie bereits für den 1.4. und 1.7.2009. Am 18. Mai 2009 hat der Vorstand des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen (DVA) die Neufassung der VOB 2009 beschlossen....
50 Jahre GAEB im Fortschritt der Digitalisierung von Planen und Bauen -Am 21.9.2016 findet die Festveranstaltung „50 Jahre GAEB“ in Berlin statt. Der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen verbindet das interdisziplinäre Denken von Information und Kommunikation für „eine gemeinsame Sprache aller am Bau Beteiligten“. Im digitalen Zeitalter werden so die Anforderungen an eine mensch- und maschinengerechte Sprache für die Vergabe und den Vertrag von Bauleistungen vereint.
Am 21.9.2016 findet die Festveranstaltung „50 Jahre GAEB“ in Berlin statt. Der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen verbindet das interdisziplinäre Denken von Information und Kommunikation für „eine gemeinsame Sprache aller am Bau Beteiligten“. Im digitalen Zeitalter werden so die Anforderungen an eine mensch- und maschinengerechte Sprache für die Vergabe und den Vertrag von Bauleistungen vereint.
Aktuelle Ergänzungen zur VOB/C ändern technische Regeln zu Bauleistungen -Technische Regeln beeinflussen ursächlich die Beschreibung der Bauleistung und wirken somit auf deren Baukosten. Im besonderen Maße gilt dies für die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV), die in der VOB Teil C als DIN-Normen über Leistungsbereiche ausgewiesen sind. Hierin liegt auch die enge Verflechtung zur Leistungsbeschreibung mit STLB-Bau. Darum ist es kein Zufall, dass die ATV und die Leistungsbereiche des STLB-Bau vereint vom Normenausschuss Bau bei DIN betreut werden. STLB-Bau und ATV sind zwei Seiten einer Medaille. Deshalb sind die STLB-Bau Leistungstexte von der Quelle her gleichfalls VOB- und DIN-gerecht.
Technische Regeln beeinflussen ursächlich die Beschreibung der Bauleistung und wirken somit auf deren Baukosten. Im besonderen Maße gilt dies für die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV), die in der VOB Teil C als DIN-Normen über Leistungsbereiche ausgewiesen sind. Hierin liegt auch die enge Verflechtung zur Leistungsbeschreibung mit STLB-Bau. Darum ist es kein Zufall, dass die ATV und die Leistungsbereiche des STLB-Bau vereint vom Normenausschuss Bau bei DIN betreut werden. STLB-Bau und ATV sind zwei Seiten einer Medaille. Deshalb sind die STLB-Bau Leistungstexte von der Quelle her gleichfalls VOB- und DIN-gerecht.

Begriffs-Erläuterungen zu DVA

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) wird vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen ( ) erarbeitet, ein von den Interessengruppen paritätisch besetztes Gremiu ...
Seit der Ausgabe 2017 des Vergabe- und Vertragshandbuchs ( VHB-Bund ) wurden vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) die Abschnitte 1 bis 3 derVOB Teil Aüberarbeitet...
Der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen (GAEB) will den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen fördern. Verschiedene Gremien erstellen und pflegen hierfür:standardisierte Texte zur Besch ...
(Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) wird als geänderte und aktualisierte Fassung mit der Gesamtausgabe"VOB 2019"herausgegeben. Vorher war mit Bezug auf neue Regelungen der EU zum eu ...

Verwandte Suchbegriffe zu DVA


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK