Deutschland

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Deutschland

Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Astilbe Thunb.-Hybr."Van der Wielen" (Thunberg-Prachtspiere), Astilbe Thunb.-Hybr."Straußenfeder" (Thunberg-Prachtspiere), Astilbe Simplicif.-Hybr."Praecox Alba" (...

Normen und Richtlinien zu Deutschland

Bild C.1 - Schlagregenbeanspruchung in der Bundesrepublik Deutschland - DIN 4108-3 [2001-07] Übersichtskarte zur Schlagregenbeanspruchung in Deutschland
DIN 4108-3 [2001-07] Übersichtskarte zur Schlagregenbeanspruchung in Deutschland
Bild A.3 — Eiszonenkarte Bundesrepublik Deutschland - DIN 1055-5 [2005-07] Vereisungsklassen in Deutschland - Eislasten
DIN 1055-5 [2005-07] Vereisungsklassen in Deutschland - Eislasten
Bild 1 — Isothermenkarte für Deutschland - DIN EN 12831 Beiblatt 1 [2008-07] Isothermenkarte - Berechnung der Norm-Heizlast [Nationaler Anhang]
DIN EN 12831 Beiblatt 1 [2008-07] Isothermenkarte - Berechnung der Norm-Heizlast [Nationaler Anhang]
Bild 2. Isolinien für das Tagesmittel der spezifischen Globalstrahlung in k... - VDI 6002 Blatt 1 [2014-03] Solares Angebot - Solare Trinkwassererwärmung im Wohnungsbau
VDI 6002 Blatt 1 [2014-03] Solares Angebot - Solare Trinkwassererwärmung im Wohnungsbau
Bild 3. Beispiel für Nutzwärmeabgabe von thermischen Solaranlagen zur Trink... - VDI 6002 Blatt 1 [2014-03] Solares Angebot - Solare Trinkwassererwärmung im Wohnungsbau
VDI 6002 Blatt 1 [2014-03] Solares Angebot - Solare Trinkwassererwärmung im Wohnungsbau
DIN 1055-5 [2005-07]Aufgrund der meteorologischen und topographischen Verhältnisse wird Deutschland nach Bild A.3 in die folgenden Eiszonen unterteilt [2]. Für die dargestellten Zonen sollten folgen...
DIN EN 1912 [2013-10]Festigkeitsklasse Land, das die Sortiervorschrift veröffentlicht Sortierklasse (siehe Anmerkung) Handelsname der Holzart Herkunft Botanische Kennzeichnung (siehe Tabelle 4) Beme...
DIN 1986-100 [2016-12]A.1 Ermittlung der Regenspenden Die Ermittlung der Regenspenden kann nach Tabelle A.1 erfolgen. Legende Rohrreibungsdruckgefälle in mbar/m (1 kPa = 0,01 bar) Volumenstrom A.2 Z...
DIN EN 1912 [2013-10]Festigkeitsklasse Land, das die Sortiervorschrift veröffentlicht Sortierklasse (siehe Anmerkung 2) Handelsname der Holzart Herkunft Botanische Kennzeichnung (siehe Tabelle 3) Be...

Ausschreibungstexte zu Deutschland

Multipor Steildachdämmung DAD - Aufdachdämmsysteme für Steildächer unterstützen energiesparende Bauweise im Wohn- und Wirtschaftsbau. Die massiven Multipor Mineraldämmplatten sind im Dach besonders einfach zu verarbeiten. Diffusions...
Aufdachdämmsysteme für Steildächer unterstützen energiesparende Bauweise im Wohn- und Wirtschaftsbau. Die massiven Multipor Mineraldämmplatten sind im Dach besonders einfach zu verarbeiten. Diffusions...
Multipor Innendämmung WI - Innendämmung von Außenwänden mit Multipor Mineraldämmplatten (Dämmstoff aus CaSi-Hydraten) gem. Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501, im Besitz der Umweltdeklaration EPD-XEL-2009212-D ...
Innendämmung von Außenwänden mit Multipor Mineraldämmplatten (Dämmstoff aus CaSi-Hydraten) gem. Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501, im Besitz der Umweltdeklaration EPD-XEL-2009212-D ...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Armierungsschicht Leichtmörtel Armie... - Liefern und Auftragen einer vollflächigen Armierungsschicht. Schichtdicke im Mittel 5 mm. Multipor Leichtmörtel auf Wärmedämmplatten volldeckend auftragen und alkalibeständiges Glasfasergewebe eindrüc...
Liefern und Auftragen einer vollflächigen Armierungsschicht. Schichtdicke im Mittel 5 mm. Multipor Leichtmörtel auf Wärmedämmplatten volldeckend auftragen und alkalibeständiges Glasfasergewebe eindrüc...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Dämmschicht Leibung - Laibungsflächen bei Öffnungen, wie in den vorgenannten Positionen zu diesem
Wärmedämm-Verbundsystem beschrieben, auf tragfähigem, vorbereitetem Untergrund dämmen.
(Abrechnung erfolgt gemäß DIN 18345...
Laibungsflächen bei Öffnungen, wie in den vorgenannten Positionen zu diesem Wärmedämm-Verbundsystem beschrieben, auf tragfähigem, vorbereitetem Untergrund dämmen. (Abrechnung erfolgt gemäß DIN 18345...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Silikonharzputz - Mineralischer Dünnschicht - Oberputz
Liefern, auftragen und strukturieren einer wetterbeständigen,
wasserdampfdurchlässigen Schlussbeschichtung in Form eines mineralischen Oberputzes nach DIN EN 998...
Mineralischer Dünnschicht - Oberputz Liefern, auftragen und strukturieren einer wetterbeständigen, wasserdampfdurchlässigen Schlussbeschichtung in Form eines mineralischen Oberputzes nach DIN EN 998...
STLB-Bau 2017-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Astilbe Arendsii-Hybr.Brautschleier P 0,5 liefern einpflanzen

Baunachrichten zu Deutschland

Da tut sich ja doch `was in Deutschland! - 04.10.2014 Unter anderem wurde im BIM-Workshop des DIN Deutsches Institut für Normung e. V.verkündet, dass Verbände der deutschen Bauindustrie beschlossen haben, eine deutsche BIM Task Group namens
04.10.2014 Unter anderem wurde im BIM-Workshop des DIN Deutsches Institut für Normung e. V.verkündet, dass Verbände der deutschen Bauindustrie beschlossen haben, eine deutsche BIM Task Group namens ...
Normen und Standards zu BIM in und außerhalb Deutschlands -Normen und Standards sind Regeln der Technik. Laut „Normen und Wettbewerb“ vom Beuth Verlag sind sie „ein wichtiger Katalysator unserer technischen Gesellschaft“. Ohne sie würde vieles nicht oder nur schlecht funktionieren. Dies gilt aktueller denn je auch für die Digitalisierung unserer Wirtschaft. Und bei der „Informatisierung der Prozesse“ im Bauwesen wird das digitale Bauen zunehmend durch das Building Information Modeling (BIM) geprägt.
Normen und Standards sind Regeln der Technik. Laut „Normen und Wettbewerb“ vom Beuth Verlag sind sie „ein wichtiger Katalysator unserer technischen Gesellschaft“. Ohne sie würde vieles nicht oder nur schlecht funktionieren. Dies gilt aktueller denn je auch für die Digitalisierung unserer Wirtschaft. Und bei der „Informatisierung der Prozesse“ im Bauwesen wird das digitale Bauen zunehmend durch das Building Information Modeling (BIM) geprägt.
60 Jahre alt und kein bisschen undicht: Deutschlands wohl ältestes Kunststo... - 25.08.2016 Vor zehn Jahren entdeckten die Mannheimer Flachdachspezialisten FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG das bis dahin älteste noch funk­tions­fähige Kunststoffdach Deutschlands. In diesem Jahr feiert das immer noch dichte Dach seinen 60. Geburtstag.
25.08.2016 Vor zehn Jahren entdeckten die Mannheimer Flachdachspezialisten FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG das bis dahin älteste noch funk­tions­fähige Kunststoffdach Deutschlands. In diesem Jahr feiert das immer noch dichte Dach seinen 60. Geburtstag.
Bauder eröffnet ersten Produktionsstandort außerhalb Deutschlands - 20.06.2016 Vor 31 Jahren gründete die Stuttgarter Paul Bauder GmbH & Co. KG im österreichischen Marchtrenk bei Linz die erste Auslandsniederlassung. Nun hat der Dachspezialist in Bruck an der Leitha den ersten Produktions­stand­ort außerhalb Deutschlands eröffnet.
20.06.2016 Vor 31 Jahren gründete die Stuttgarter Paul Bauder GmbH & Co. KG im österreichischen Marchtrenk bei Linz die erste Auslandsniederlassung. Nun hat der Dachspezialist in Bruck an der Leitha den ersten Produktions­stand­ort außerhalb Deutschlands eröffnet.
„Stromspiegel für Deutschland“ ermöglicht das Benchmarken des eigenen Strom... - 07.06.2016 In Deutschland gibt es bemerkenswerte Unterschiede beim Stromver­brauch in Privathaushalten. Je nach Geräteausstattung und Nutzung kann der Unterschied durchschnittlicher Drei-Personenhaushalte durchaus mehr als 1.000 kWh pro Jahr ausmachen.
07.06.2016 In Deutschland gibt es bemerkenswerte Unterschiede beim Stromver­brauch in Privathaushalten. Je nach Geräteausstattung und Nutzung kann der Unterschied durchschnittlicher Drei-Personenhaushalte durchaus mehr als 1.000 kWh pro Jahr ausmachen.
21.08.2016 Bausparkasse Mainz AGsiehe zudem.
17.04.2016 Großbauprojekte geraten regelmäßig in die Schlagzeilen. So stellte bei­spiels­weise die Hertie School of Governance 2015 fest, dass abge­schlos­sene öffentliche Großprojekte in Deutschland im Durchschnitt 73% teurer werden als geplant. Das soll sich mit BIM ändern.
10.05.2016 Am 24. Mai 2016 verleiht die SmartHome Initiative Deutschland die Aus­zeichnung für innovative, marktfähige Geschäftsmodelle und Dienst­leis­tungen, Produkte, sowie Lösungen und herausragend umgesetzte Projekte rund um eine smarte Heim- und Gebäudevernetzung.
21.06.2016 Stabiplan, Anbieter von TGA-Planungssoftware, hat eine Tochtergesell­schaft in Deutschland gegründet, die für die DACH-Länder zuständig ist. Stabicad für Revit und AutoCAD wurde dazu an länderspezifische Normen angepasst.
04.07.2016 Laut einer aktuellen Studie der Marktforschungsagentur CAB wurden 2015 fast 2 Mio. Fenster mit einem Gesamtwert von 400 Mio. aus Polen nach Deutschland exportiert. Ein weiteres Ergebnis ist, dass deutsche Vertreiber über 8% mehr Fenster aus Polen verkauft haben als 2014 - im Vergleich zu 2008 sei der Import um das 3&frac12-Fache gestiegen.

Begriffs-Erläuterungen zu Deutschland

Die tariflichen Sozialkosten umfassen im Bauunternehmen an die Lohnzahlungen der gewerblichen Arbeitnehmer sowie an die Gehaltszahlungen für Angestellte und Poliere gebundene Belastungen. Im Einzelne ...
Baugewerbe bildet der sogenannte "Ecklohn" die Grundlage bei Verhandlungen zur Bestimmung von Tarifen. Er entspricht dem Tarifstundenlohn für die Lohngruppe 4 (Spezialfacharbeiter) gemäß § 5 Abs. 1 i ...
Mithilfe des Schwerbehindertengesetzes (SchwbG) soll gesichert werden, Schwerbehinderte (mit mindestens 50 % Minderung) mit in das Berufsleben zu integrieren. Private und öffentliche Arbeitgeber und...
Bauhauptgewerbe gilt ein branchenbezogener Mindestlohn für die Lohngruppe 1 ( /Maschinenwerker) in Westdeutschland, Berlin und Ostdeutschland und Lohngruppe 2 ( Fachwerker /Maschinisten/Kraftfahrer)...
Die Arbeitnehmer sowie Auszubildenden im feuerungstechnischen Gewerbe werden auf Grundlage eines eigenständigen Tarifvertrages entlohnt. Dabei wird die Höhe des Stundenlohns für die einzelnen Lohngru ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren