EFB-Preis Vorlage

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

EFB-Preis Vorlage

Im Formblatt 211 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots) und zugehöriger Richtlinie in Tz. 1 im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) wird zu öffentlichen Bauaufträgen bestimmt, dass vom Auftraggeber den Vergabeunterlagen die Formblätter Preise (EFB-Preis) 221 bis 223 beizufügen sind, wenn die voraussichtliche Auftragssumme mehr als 50.000 € betragen wird. Daraufhin sind die Formblätter - nach Wahlmöglichkeit nach dem herangezogenen Kalkulationsverfahren - 221 (bei Zuschlagskalkulation) oder 222 (bei Endsummenkalkulation), vom Auftragnehmer ausgefüllt mit dem Angebot einzureichen, soweit sie zur Beurteilung über die Angemessenheit der Angebotspreise erforderlich sind.
Der Auftraggeber kann auch mit Bezug auf § 16a im Abschnitt 1 der VOB/A fehlende Nachweise nachverlangen, dann sind diese spätestens innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Demgegenüber ist das Formblatt 223 (Aufgliederung der Einheitspreise) ausgefüllt nur auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle einzureichen, ggf. auch innerhalb von 6 Kalendertagen nachzufordern.
Im Formblatt 223 ist nach zugehöriger Richtlinie im VHB-Bund (Ausgabe 2017) die Aufgliederung folgendermaßen abzufordern und abzuverlangen:
  • bei einer voraussichtlichen Angebotssumme von mehr als 50.000 € nur wichtige Einheitspreise (EP) für Teilleistungen als Positionen im Leistungsverzeichnis (LV) nach Vorgabe, damit sich danach die für die Angebotssumme maßgebenden Kalkulationsbestandteile beurteilen lassen,
  • bei einer voraussichtlichen Angebotssumme von mehr als 100.000 € die Aufgliederung der Einheitspreise aller Teilleistungen.
In der Aufforderung zur Angebotsabgabe wird in der Regel hingewiesen, dass nicht oder verspätet vorgelegte Formblätter zum Ausschluss des Angebots bzw. zur Nichtberücksichtigung nach § 16 a im Abschnitt 1 in der VOB Teil A (analog auch nach § 16 a EU im Abschnitt 2 zu EU-weiten Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte und § 16 a VS Abs. 1, Nr. 3 bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen im Abschnitt 3 der VOB/A) führen. Wird die geforderte Abgabe versäumt, kann der Auftraggeber die fehlenden Erklärungen und Nachweise mit Fristsetzung nachverlangen. Diese sind dann spätestens innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Bei Nichtvorlage kann nach Auffassung des Bundesgerichtshofes (BGH) ein Ausschluss bei der Wertung erfolgen (Urteil vom 07.06.2005 - XZR 19/02), weil die geforderten Aussagen für die Vergabeentscheidung wichtig sind.
Auf Ebene der Bundesländer können in analoger Form auch Formblätter Preise auftreten. Sie leiten sich aus "Kommunalen Vergabehandbüchern (KVHB)" ab.
Kostenlose Downloads
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Baunachrichten zu EFB-Preis Vorlage

Baufachliche Vernetzung von kalkulatorischen Excel-Vorlagen in bauprofessor... -Unsere Welt ist ständig in Bewegung. Auch wenn es ums Geld geht. Global und brisant sind es die Währungen infolge wechselnder Leistungskraft und Schulden von Staaten. Stabile Zustände fordern ein Gleichgewicht. Fortdauern wird kompensiert. Ein ständiger Prozess von Anpassungen. Aber wie geschieht es? Welche Gleichgewicht bildenden Variablen sind womit vernetzt?
Unsere Welt ist ständig in Bewegung. Auch wenn es ums Geld geht. Global und brisant sind es die Währungen infolge wechselnder Leistungskraft und Schulden von Staaten. Stabile Zustände fordern ein Gleichgewicht. Fortdauern wird kompensiert. Ein ständiger Prozess von Anpassungen. Aber wie geschieht es? Welche Gleichgewicht bildenden Variablen sind womit vernetzt?
EFB-Preise in der Praxis - 02.08.2011 Baukalkulation und ergänzende Formblätter Preise (EFB-Preis) sind vom Inhalt her zwei Seiten einer Medaille. In der Praxis werden sie aber oft noch getrennt realisiert...
02.08.2011 Baukalkulation und ergänzende Formblätter Preise (EFB-Preis) sind vom Inhalt her zwei Seiten einer Medaille. In der Praxis werden sie aber oft noch getrennt realisiert...
Neues bei öffentlichen Aufträgen - Wohl und Übel der EFB-Preis Formblätter -Der Wettbewerb ist die Grundlage unserer Bauwirtschaft. So auch bei öffentlichen Aufträgen und diese wachsen wieder. Dabei geht es um Bauen mit Steuergeld. Ersteller und Empfänger der Preisangebote haben verschiedene Sichten und Verhaltensmuster. Der öffentliche Bauherr hat im Vergabehandbuch, in Richtlinien und Erlassen verschiedene geistige Instrumentarien für das Prüfen und Werten von Angeboten dienstlich angeordnet. Die Formulartechnik der EFB-Preis gehört dazu. Sie wurden bereits seit 1986 verbindlich eingeführt und mit dem BGH Urteil XZR 19/02 vom 7.6.2005 werden sie auch ernst genommen, weil eine Nichtabgabe der Formblätter zum Ausschluss bei der Vergabe führt. Dies ist der formale Akt. Vielen Unternehmern sind diese Preisermittlungsgrundlagen der EFB-Preis ein Graus und nicht wenige wissen, worum es dabei geht.
Der Wettbewerb ist die Grundlage unserer Bauwirtschaft. So auch bei öffentlichen Aufträgen und diese wachsen wieder. Dabei geht es um Bauen mit Steuergeld. Ersteller und Empfänger der Preisangebote haben verschiedene Sichten und Verhaltensmuster. Der öffentliche Bauherr hat im Vergabehandbuch, in Richtlinien und Erlassen verschiedene geistige Instrumentarien für das Prüfen und Werten von Angeboten dienstlich angeordnet. Die Formulartechnik der EFB-Preis gehört dazu. Sie wurden bereits seit 1986 verbindlich eingeführt und mit dem BGH Urteil XZR 19/02 vom 7.6.2005 werden sie auch ernst genommen, weil eine Nichtabgabe der Formblätter zum Ausschluss bei der Vergabe führt. Dies ist der formale Akt. Vielen Unternehmern sind diese Preisermittlungsgrundlagen der EFB-Preis ein Graus und nicht wenige wissen, worum es dabei geht.
Mehr Lust auf Kalkulieren - 15.12.2011 Das haben Sie so noch nie gesehen: Leistungsverzeichnis einlesen – z.B. als GAEB-Datei vom Architekten,...
15.12.2011 Das haben Sie so noch nie gesehen: Leistungsverzeichnis einlesen – z.B. als GAEB-Datei vom Architekten,...
Baustellencontrolling und Nachträge - wer beherrscht wen? -Das Baustellencontrolling ist eine sensible Schnittstelle zwischen den am Bau Beteiligten. Bauherren und Baufirmen steuern immer ihre Kosten und wirken interaktiv über Nachträge.Die Baubetriebswirtschaftliche Tagung 2008 des ZDB am 11.3.2008 in Kassel formuliert dies sehr trefflich: „Vom kalkulierten Bausoll bis zum Nachtragsmanagement“.
Das Baustellencontrolling ist eine sensible Schnittstelle zwischen den am Bau Beteiligten. Bauherren und Baufirmen steuern immer ihre Kosten und wirken interaktiv über Nachträge.Die Baubetriebswirtschaftliche Tagung 2008 des ZDB am 11.3.2008 in Kassel formuliert dies sehr trefflich: „Vom kalkulierten Bausoll bis zum Nachtragsmanagement“.

Begriffs-Erläuterungen zu EFB-Preis Vorlage

Die EFB-Preis (früher Einheitliche Formblätter-Preis) wurden verbindlich gegenüber den Oberfinanz- und Baudirektionen 1986 eingeführt und seither mehrfach überarbeitet und ergänzt. Das Vergabe- und V ...
Die Endsummenkalkulation ist ein zukunftsorientiertes Kalkulationsverfahren . Es bezieht die konkreten Bedingungen des Bauauftrags und der Bauausführung in die Baukalkulation ein. Zunächst werden die ...
Für die Bewertung von Angeboten und Nachtragsforderungen sind die Aussagen in den "ergänzenden Formblättern Preise" heranzuziehen, besonders für die Beurteilung zur Angemessenheit der einzelnen Preis ...
Seit der Ausgabe 2008 des Vergabe- und Vertragshandbuchs ( VHB-Bund ) wird im Abschnitt 220 von "ergänzenden Formblättern Preise" im Sinne der vorher traditionell als "Einheitliche Formblätter-Preis" ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren