EPS

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

EPS

EPS-Expandierter Polystyrol-Hartschaum ist der am weitesten verbreitete Schaumstoff und mittlerweile seit über 50 Jahren bekannt. Bei der Wärmedämmung von Gebäuden findet EPS-Hartschaum, in Deutschland auch unter den Markennamen Styropor® (weiße Hartschäume) oder Neopor® (graue Hartschäume) bekannt, u. a. als Perimeterdämmung, als Fassadendämmung in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS), als Kellerdeckendämmung, als Dämmung oberste Geschossdecke oder als Flachdachdämmung Verwendung. EPS-Dämmstoffe werden als Platten angeboten, evtl. mit Nut und Feder oder Stufenfalz versehen, um Wärmebrücken zu vermeiden.
EPS ist ein aus Erdöl erstelltes Polystyrolgranulat, das mit Hilfe von Wasserdampf vorgeschäumt wird und dabei durch Lufteinschluss sein Volumen um das bis zu 50-Fache vergrößert. Sollen Schütt- bzw. Einblasdämmungen realisiert werden, können die so entstandenen losen Dämmstoff-Kügelchen verwendet werden. Um Hartschaumplatten zu erhalten, werden die vorgeschäumten Polystyrol-Kügelchen wieder mit Hilfe von Wasserdampf zu homogenen Blöcken zusammengeschweißt und danach in Platten geschnitten und zusätzlich mit Nut und Feder oder Stufenfalz versehen.
EPS weist neben seiner geringen Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,035-0,040 W/(m•K) eine überwiegend geschlossenzellige Struktur auf, die nur weniger als 5 % Feuchtigkeit aufnehmen kann. Es ist ziemlich druckfest, langzeitstabil, wird als baubiologisch empfehlenswert eingestuft und ist recycelbar. Nachteilig ist, dass beim Brand von EPS toxische Ausgangsstoffe freigesetzt werden und der zur Herstellung benötigte Rohstoff Erdöl nur begrenzt vorhanden ist.
Sollen z. B. EPS-Hartschaumplatten zur Dämmung Verwendung finden, so sind die Anforderungen an die Widerstandsfähigkeit gegen Frost-Tau-Wechselbeanspruchung oder die Zusammendrückbarkeit in der entsprechenden Normierung definiert.

Baupreis-Informationen zu EPS

Decken-/Bodenbelag, innen - Beschichtung -|| Decken-/Bodenbelag, innen, Beschichtung
|| Decken-/Bodenbelag, innen, Beschichtung
Decken-/Bodenbelag, innen - Holz -|| Decken-/Bodenbelag, innen
|| Decken-/Bodenbelag, innen
Decken-/Bodenbelag, innen - Holzpflaster -|| Decken-/Bodenbelag, innen, Holzpflaster
|| Decken-/Bodenbelag, innen, Holzpflaster
Decken-/Bodenbelag, innen - Holzwerkstoff -|| Decken-/Bodenbelag, innen
|| Decken-/Bodenbelag, innen
Decken-/Bodenbelag, innen - Elastischer Belag -|| Decken-/Bodenbelag, innen, PVC, ohne Träger, homogen, PVC, ohne Träger, heterogen, PVC, Flex-Platte, PVC, ableitfähig, homogen, PVC, Träger aus Synthesefaservliesstoff, PVC, Unterschicht PVC-Schau
|| Decken-/Bodenbelag, innen, PVC, ohne Träger, homogen, PVC, ohne Träger, heterogen, PVC, Flex-Platte, PVC, ableitfähig, homogen, PVC, Träger aus Synthesefaservliesstoff, PVC, Unterschicht PVC-Schau...
|| Decken-/Bodenbelag, innen
|| Streifenfundament, Gründung, Polystyrol-Hartschaum EPS - 035, Polystyrol-Hartschaum EPS - 040, Polystyrol-Hartschaum XPS - 035, Polystyrol-Hartschaum XPS - 040, Schaumglas CG - 045, Schaumglas CG ...
|| Dachbekleidung, Holzfaser WF - 035, Holzfaser WF - 040, Holzfaser WF - 045, Holzfaser WF - 050, Holzfaser WF - 055, Holzfaser WF - 060, Mineralwolle MW - 035, Mineralwolle MW - 040, Polystyrol-Har...
|| Dachbekleidung, Gipsplatte

Normen und Richtlinien zu EPS

DIN EN 13499 [2003-12]4.1 Allgemeines Produkteigenschaften sind nach Abschnitt 5 zu bewerten. Um dieser Norm zu entsprechen, müssen die Produkte die jeweiligen Anforderungen nach 4.2 bis 4.11 erfüll...
DIN 4140 [2014-04]EPS-Dämmstoff ist ein harter Dämmstoff, der aus verschweißtem, geblähtem Polystyrol oder einem seiner Co-Polymere hergestellt wird und eine überwiegend offenzellige Struktur aufwei...
DIN 4140 [2014-04]Wegen der offenzelligen Struktur des Dämmstoffs gilt 6.1.2 sinngemäß. Im Übrigen gilt sinngemäß.
DIN EN 13163 [2017-02]4.3.1 Allgemeines Wenn es für die vorgesehene Anwendung des Produktes keine Anforderung an eine in 4.3 beschriebene Eigenschaft gibt, so braucht die Eigenschaft vom Hersteller ...
DIN 4108-10 [2015-12]Anwendungs- Kurzzeichen Bezeichnungsschlüssel Grenzabmaße für die Dicke Grenzabmaße für die Länge Grenzabmaße für die Breite Grenzabmaß für die Rechtwinkligkeit Grenzabmaß für d...

Ausschreibungstexte zu EPS

Icopal Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS dh/31 - Icopal MONO-EPS dh/31
Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff.
EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal MONO-EPS dh/31 Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff. EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS dm/35 - Icopal MONO-EPS dm/35
Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff.
EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal MONO-EPS dm/35 Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff. EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS dm/40 - Icopal MONO-EPS dm/40
Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff.
EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal MONO-EPS dm/40 Sicherheitsdämmbahn MONO-EPS/-PIR ist ein Kombi-Element aus Oberlage und Dämmstoff. EPS-Sicherheitsdämmbahn mit werkseitig aufgebrachter bestreuter Elastomerbitumenbahn MONOTHE...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dh/31 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dh/31
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dh/31 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dm/32 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/32
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/32 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal EPS-Gefälledämmung EPS-Gefälledämmung bestehend aus keilig geschnittenen Polystyrol-Hartschaumplatten. Für die Herstellung eines nachträglichen Gefälles auf Null-Grad-Dächern ist eine Kombina...
STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Untergrund ausgleichen Mörtel Zuschlag EPS-Granulat D 30 mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Auffütterung Dämmpl. PS-Hartschaum EPS D 2cm
STLB-Bau 2017-04 013 Betonarbeiten
Anschlussk.wärmeged. Biegemoment 35 kNm/m Querkraft 30 kN/m D 160mm EPS D 60mm 0,040W/(mK)
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Dämmkeil Mineralwolle 50/50mm

Baunachrichten zu EPS

Neuausgabe: DIN-Normen für Wärmedämmstoffe - 02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
TempusRock: Nicht brennbare Fußbodenheizungs­dämmung - 26.07.2016 Die Nichtbrennbarkeit von Baustoffen wird zunehmend engagierter disku­tiert. Besonders EPS steht diesbezüglich immer wieder in der Kritik. Dieser geht Herotec gänzlich aus dem Weg und bietet mit TempusRock eine Fuß­bo­den­hei­zungs­dämmung auf mineralischer Basis an.
26.07.2016 Die Nichtbrennbarkeit von Baustoffen wird zunehmend engagierter disku­tiert. Besonders EPS steht diesbezüglich immer wieder in der Kritik. Dieser geht Herotec gänzlich aus dem Weg und bietet mit TempusRock eine Fuß­bo­den­hei­zungs­dämmung auf mineralischer Basis an.
Baunormung 2016 – Das Jahr im Rückblick - 10.01.2017 Die Highlights der Baunormung aus 2016 hat die Baunormenlexikon-Fachredaktion gekürt. Hier der Baunormen-Rückblick ...
10.01.2017 Die Highlights der Baunormung aus 2016 hat die Baunormenlexikon-Fachredaktion gekürt. Hier der Baunormen-Rückblick ...
DIN-Normen: Neuausgaben März 2013 - 02.03.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über alle 2013-03 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
02.03.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über alle 2013-03 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
Icopal Flachdachprodukte mit STLB-Bau ausschreiben - 06.05.2017 Der Icopal-Konzern, als größter europäischer Hersteller von Bitumen-Dachbahnen vernetzt jetzt seine Produkte mit STLB-Bau. Über die Plattform Mustervorlagen im STLB-Bau können ab sofort pro
06.05.2017 Der Icopal-Konzern, als größter europäischer Hersteller von Bitumen-Dachbahnen vernetzt jetzt seine Produkte mit STLB-Bau. Über die Plattform Mustervorlagen im STLB-Bau können ab sofort pro...
12.07.2016 Das DIBt hat Steinwolle-Putzträgerbrandriegel mit Wärmeleitstufe 035 in WDV-Systemen auf EPS-Basis zugelassen. Bisher durften für Brandriegel, die nach der Neuordnung seit Januar 2016 zusätzlich zu verbauen sind, nur Mineralwolle-Lamellen mit mindestens 200 mm Höhe verwendet werden.

Begriffs-Erläuterungen zu EPS

Wärmedämmstoff Polystyrolgranulat, genauer bezeichnet als EPS-Granulat, meint nicht den Ausgangsstoff aus demhergestellt werden, sondern ein Granulat, das wiederum aus EPS entsteht. Die EPS-Schaums ...
Polystyrol-Hartschaum liegt in zwei Herstellungsvarianten vor. Zum einen das expandierte Polystyrol ( ) in Deutschland auch als Styropor® (weiße Hartschäume) oder Neopor® (graue Hartschäume) bekannt...
Wärmedämmputz ist im Wärmedämmputzsystem der wärmedämmende Unterputz. Er enthält Leichtzuschläge, wie EPS-Kügelchen (expandiertes Polystyrol) und/oder Perlite Blähperlite Schaumglasgranulat oder Bläh ...
Ein Wärmedämmputzsystem besteht aus einem wärmedämmenden Unterputz ( Wärmedämmputz ) und dem mineralischen Oberputz, der das System vor Wasser und Witterungseinflüssen schützt. Wärmedämmputzsysteme w ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren