Einkünfte aus Gewerbebetrieb

» Begriffs-Erläuterungen

Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb (§ 15 bis 17 im Einkommensteuergesetz EStG) zählen
  • Einkünfte aus gewerblicher Tätigkeit eines Unternehmens bei
    • Selbstständigkeit,
    • Nachhaltigkeit,
    • Absicht zur Gewinnerzielung,
  • Gewinnanteile aus Mitunternehmerschaften,
  • Sondervergütungen von Gesellschaftern,
  • Einkünfte bei einer Veräußerung von Gewerbebetrieben,
  • Einkünfte aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften.
Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft (§ 13 bis 14a EStG) sowie aus selbstständiger Arbeit (§ 18 EStG) zählen nicht dazu.

Begriffs-Erläuterungen zu Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Einkünfte sind jener Teil des Einkommens , der der Einkommensteuer unterliegt. Das Einkommensteuergesetz (EStG) kennt 7 Einkunftsarten: Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft (§ 13 und 14a EStG), Ei ...
Die Unterscheidung derstillen Gesellschaften nach typisch und atypisch erfolgt hinsichtlich der Besteuerung. Der Gewinnanteil des typischen Gesellschafters ist als Einkünfte aus Kapitalvermögen zu...
Als Gewerbe wird eine rechtlich und wirtschaftlich selbstständige Tätigkeit verstanden mit dem Ziel, zu erzielen und dauerhaft zu bestehen. Nicht als Gewerbe gilt die Tätigkeit der freien Berufe wie...
Seit2004 gilt eine Mindestbesteuerung für Unternehmen. Neu geregelt wurde die Verrechnung einesVerlustvortrags nach § 10d im Einkommensteuergesetz (EStG). Das gilt besonders auch für Bauunternehm ...

Verwandte Suchbegriffe zu Einkünfte aus Gewerbebetrieb


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK