Erdungseinrichtung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Erdungseinrichtung

Erdungseinrichtungen oder auch Erdungsanlagen dienen der Ableitung von Blitzschlägen in das Erdreich, sodass Schäden durch Blitzströme an Gebäuden, Anlagen, Geräten verhindert werden und auch der Mensch keine Gefahr läuft vom Blitz getroffen zu werden. Sie sind innerhalb von Blitzschutzanlagen der letzte Bestandteil nach Fangeinrichtung und Blitzableiter.
Die Erdungseinrichtungen sind direkt an den Blitzableiter angeschlossen. Es werden Fundamenterdungen, Tiefenerdung, Flächenerdung und natürliche Erdung unterschieden.
Während die Fundamenterdung, die ein Gebäude oder eine Anlage vollständig isoliert, gleich beim Legen des Fundaments verlegt wird, können Tiefen- und Flächenerdung auch später noch eingebaut werden. Natürliche Erdungen dagegen sind leitfähige Bauteile, die bereits gebaut sind und einem anderen Zweck dienen, aber auch als Erdung verwendet werden können. Das sind z. B. Konstruktionselemente aus Beton mit Stahlarmierung bei Hochspannungsmasten.
Tiefenerdungen sind tief in die Erde getriebene meist verzinkte und angespitzte Stahlstäbe, die die Blitzenergie tief ins Erdreich ableiten. Sie können beim nachträglichen Bau von Blitzschutzanlagen als alternative Erdung zu einer Fundamenterdung dienen. Auch Flächenerdungen können nachträglich gebaut werden. Sie leiten die Blitzenergie über große Flächen ins Erdreich ab. Sie werden mindestens 50 cm tief im Boden verlegt. Im dort feuchten Erdreich können der Erdungswiderstand geringgehalten und die Korrosion des Erders aufgrund des luftdichten Abschlusses minimiert werden.

Baupreis-Informationen zu Erdungseinrichtung

Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz || DIN EN 62561-2 (VDE 0185-561-2) Leitung, Stahl, feuerverzinkt, Rd 8, DIN EN 62561-2 (VDE 0185-561-2) Leitung, Stahl, feuerverzinkt, Fl 20, DIN EN ...
Mittelspannungsanlagen || SF6-Leistungsschalter, Vakuum-Leistungsschalter, Lasttrennschalter, Trennschalter, Erdungsschalter, Lasttrennschalter-Sicherungs-Kombination, Erdungseinrichtung
|| Bodenplatte, Gründung, Polystyrol-Hartschaum EPS - 035, Polystyrol-Hartschaum EPS - 040, Polystyrol-Hartschaum XPS - 035, Polystyrol-Hartschaum XPS - 040, Schaumglas CG - 045, Schaumglas CG - 050,...
|| Fundamentplatte, Gründung, Polystyrol-Hartschaum EPS - 035, Polystyrol-Hartschaum EPS - 040, Polystyrol-Hartschaum XPS - 035, Polystyrol-Hartschaum XPS - 040, Schaumglas CG - 045, Schaumglas CG - ...
|| Streifenfundament, Gründung, Polystyrol-Hartschaum EPS - 035, Polystyrol-Hartschaum EPS - 040, Polystyrol-Hartschaum XPS - 035, Polystyrol-Hartschaum XPS - 040, Schaumglas CG - 045, Schaumglas CG ...

Normen und Richtlinien zu Erdungseinrichtung

DIN 14034-6 [2016-04]Zur Darstellung baulicher Anlagen sind die graphischen Symbole nach Tabelle 3 zu verwenden. Lfd. Nr Graphisches Symbol Bedeutung Brandschutzklappe Brandschutzrollladen Feuerschu...

Ausschreibungstexte zu Erdungseinrichtung

STLB-Bau 2017-04 050 Blitzschutz- / Erdungsanlagen, Überspannungsschutz
Erdung Fundamenterder Fl30-St Anschlussfahne
STLB-Bau 2017-04 061 Kommunikationsnetze
19-Zoll-Modulträger B84TE 2HE Alu
STLB-Bau 2017-04 052 Mittelspannungsanlagen
Vakuum-Leistungsschalter Hilfsschalter 2S 2Ö Festeinbau 12kV 630A handbetätigt

Begriffs-Erläuterungen zu Erdungseinrichtung

Die Blitzableitung betrifft den äußeren Blitzschutz von Gebäuden und Anlagen. Durch die Blitzableitung sollen gefährliche Blitzeinschläge, die Feuer auslösen, Menschen gefährden oder auch Anlagen und ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren