Estrich im Freien

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Estrich im Freien

Als Estrich, der als Nutzestrich im Freien und damit im Einsatz auf Straßen, Plätzen, Parkplätzen, Industrieanlagen oder Sportflächen Verwendung findet, eignen sich Zementestriche und Gussasphaltestriche, da beide frost- und wasserbeständig sind und zudem hoch belastbar. Gussasphaltestriche sollten für diesen Einsatz normierte Härteklassen erreichen und bei Zementestrichen ist bei Taumitteleinsatz darauf zu achten, dass die Festigkeit in Anlehnung an Betonflächen konzipiert werden muss, um dem erhöhten Korrosionsrisiko durch Tausalze standzuhalten.
Zudem wird Zementestrich auch als Unterboden bei der Verlegung von Fliesen und Platten im Freien zum Beispiel auf Balkonen und Terrassen, aber auch auf Wegen eingesetzt. Dabei geht es vor allen Dingen darum, eine hohlraumfreie Verlegung der Platten/Fliesen zu gewährleisten, damit der Aufbau solcher Flächen (z.B. Tragbeton, Gefälleestrich, Bitumen-Abdichtung, doppellagige PE-Folie, Dränmatte, Estrich, Balkon-Abdichtung, Fliesenkleber, Fliesen/Platten) nicht durch Frost geschädigt werden kann.

Baupreis-Informationen zu Estrich im Freien

Estricharbeiten || Gussasphaltestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, Estrich auf vorh. Abdichtung, hochbeanspruchbarer Estri...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Zementestrich, Calciumsulfatestrich, Gussasphaltestrich, Magnesiaest...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, Zementestrich, Calciumsulfatestrich, Gussasphaltestrich, Magnesiaest...
Parkett-, Holzpflasterarbeiten || Massivholz-Elemente (Parkettstäbe), Mosaikparkettelemente, Mehrschichtparkettelemente (Fertigparkett), massive Laubholzdielen, Lamparkett (Dünnparkett), massive Nadel...
Verglasungsarbeiten || Anschlussfuge im Innenbereich, Anschlussfuge im Außenbereich, Polyurethan, Silicon, Acrylatdispersion, Hybrid-Polymer, Abdichtung, imprägnierte Dichtungsbänder aus Schaumkunstst...

Normen und Richtlinien zu Estrich im Freien

Bild 2. Theoretischer Zusammenhang zwischen dem Trittschallverbesserungsmaß... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
Bild 12. Beispiel des Schallabsorptionsgrads α s verschiedener Böden als Fu... - VDI 3762 [2012-01] Einflüsse auf sonstige akustische Parameter - Doppel- und Hohlböden
VDI 3762 [2012-01] Einflüsse auf sonstige akustische Parameter - Doppel- und Hohlböden
Bild 14. Schallübertragung über Flanken- und Nebenwege - VDI 3728 [2012-03] Einflüsse; Allgemeines - Schalldämmung von Türen und Mobilwänden
VDI 3728 [2012-03] Einflüsse; Allgemeines - Schalldämmung von Türen und Mobilwänden
Bild 1. Schallübertragung bei zweischaligen Wänden aus biegesteifen Schalen... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Luftschalldämmung zweischaliger Bauteile - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Luftschalldämmung zweischaliger Bauteile - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
Bild 9. Ausbreitung von Wasserleitungsgeräuschen aus dem darüberliegenden G... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Haustechnische Anlagen; Maßnahmen bei einzelnen Anlagen und Einrichtungen - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Haustechnische Anlagen; Maßnahmen bei einzelnen Anlagen und Einrichtungen - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 18560-1 [2015-11]Als Estrich im Freien eignen sich Gussasphalt- und Zementestriche. Hierfür sind Gussasphaltestriche in der Regel der Härteklasse IC 40 nach DIN EN 13813 zu verwenden. Zementestr...
DIN 18560-4 [2012-06]4.1 Tragender Untergrund und Ausgleichsestrich Der tragende Untergrund muss die statischen und konstruktiven Anforderungen erfüllen und eine ebene, gratfreie Oberfläche mit Eben...
DIN 18560-1 [2015-11]Bei der Herstellung von Magnesiaestrichmörtel sollte das Mischungsverhältnis von wasserfreiem Magnesiumchlorid (MgCl2) zu Magnesiumoxid (MgO) zwischen 1:2,0 und 1:3,5 Massenante...
DIN 18534-3 [2017-07]Bauteilfugen sind in der Abdichtungsschicht und im keramischen Belag an gleicher Stelle zu übernehmen. Die Abdichtungsschicht ist im Bereich der Bauteilfuge durch den Einbau von...
DIN 18534-5 [2017-08]Es giltDIN 18534-1 und Folgendes. 7.1 Allgemeines Die Abdichtungsbauart mit bahnenförmigen Abdichtungsstoffen im Verbund mit einer Nutzschicht aus Fliesen- und Platten (AIV-B)...

Ausschreibungstexte zu Estrich im Freien

STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Gussasphaltestrich Estrich auf Dämmschicht IC10 D 25mm
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Stufe Bitumenemulsionsestrich Stufen-L 100cm B 28cm abbrechen D 3 cm 20kN/m3 Geräteeinsatz mgl. laden LKW AN nicht schadst...
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Bodenbelag Zementestrich abbrechen D 4 cm 20kN/m3 Geräteeinsatz mgl. laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 028 Parkett-, Holzpflasterarbeiten
Massivholz-Parkettstäbe Eiche D 14mm Verband parallel
STLB-Bau 2017-04 009 Entwässerungskanalarbeiten
Gerinne Auftritt Schacht ausbilden C12/15 Kanalklinker Gerinne DN200

Begriffs-Erläuterungen zu Estrich im Freien

Estrich im Außenbereich wird im Straßenbau, beim Bau von Plätzen, Parkplätzen, Industrie- oder Sportflächen oft als Nutzestrich eingesetzt. Hierbei können Zementestriche Gussasphaltestrich zum Einsat ...
Zu den Estrichmassen bzw. Estrichmörteln, also den Massen aus denen Estrichböden hergestellt werden, zählen all die weichplastischen bis fließfähigen Estricharten, die frisch angerührt sind und im An ...
Als Sichtestrich oder auch Nutzestrich wird ein Estrich bezeichnet, der ohne weiteren Oberflächenbelag auskommt und somit die letzte, die Nutzschicht, im Bodenaufbau darstellt. Ursprünglich stammt di ...
Calciumsulfatestrich besteht aus Sand, Wasser, möglicherweise aus weiteren Zusatzstoffen, wie Kalksteinsplittern oder Quarzsanden zur Verbesserung der Verdichtung des Mörtels und der Festigkeit des E ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren