Faltschiebetor

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte

Faltschiebetor

Faltschiebetore werden als Begriff synonym zu Falttore benutzt. Sie öffnen zur Seite, wobei sie links oder rechts zu einem Paket zusammengefaltet werden. Die Tore können bis 90° oder 180° öffnen und je nach Anschlag innen oder vor dem Gebäude abgestellt werden. Der Antrieb der Faltschiebetore erfolgt manuell oder elektrisch.
Faltschiebetore werden als Rahmenkonstruktionen aus Holzrahmen oder Stahlrohr mit verschiedenen Füllungen, wie z. B. mit ein- oder doppelwandigen Stahl- oder Alu-Glattblechfüllungen, Holz- oder Glasfüllungen realisiert. Sollen mehrere Materialien kombiniert werden, werden die Torblätter durch Sprossen in verschiedene Bereiche geteilt, die dann z. T. eine Blechfüllung oder eine Glasfüllung erhalten. Dabei werden einwandige Füllungen in der Regel für unbeheizte Kalthallen oder Lagerhallen verwendet. Doppelwandige Torfüllungen, die mit einer Dämmstoffschicht z. B. aus Mineralwolle versehen werden, kommen bei beheizten Produktionshallen zum Einsatz. Die für die Füllungen verwendeten Bleche werden verzinkt oder mit einem Grundanstrich versehen.
Untereinander werden die Faltschiebetorflügel mit Spezialbändern verbunden. Die Abdichtung zwischen den Flügeln und dem Montagerahmen erfolgt meist über Schlauchdichtungen.
Die Verriegelung wird über Stangenverriegelung oder Treibriegel realisiert.

Baupreis-Informationen zu Faltschiebetor

|| Tor, Rolltor, Sektionaltor, Schiebetor, Falttor, Faltschiebetor, Hubtor, Schwingtor, Drehflügeltor, Rollgitter, Drehflügeltor mit Schlupftür, Falttor mit Schlupftür, Rollgitter mit Schlupftür, Sch...
Metallbauarbeiten || dreidimensional verstellbar, Toranlage, Tor mit Schlupftür, Aluminium, Stahl, Stahl, nichtrostend, mit Ausschnitt, rechteckig, mit Ausschnitt, rund, Drehtor, Schiebetor, Falttor, ...

Normen und Richtlinien zu Faltschiebetor

a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a)nicht ausschwingendes Tor - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
b) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
b) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
[2000-02] Tore - Terminologie - Teil 1: Bauarten von Toren
DIN EN 12433-1 [2000-02]Nur die hauptsächlichen Torbauarten sind in den Skizzen dargestellt. 3.1 Drehflügeltor: Tor mit einem Flügel, der an einer Seite angelenkt ist und nur in eine Richtung öffnet...
DIN 18360 [2016-09]Tore müssen in vollständig geöffnetem Zustand feststellbar sein. Die Flügel müssen verwindungs- und biegesteif sein. Verschlussstangen müssen die Flügel verriegeln und in besonder...

Ausschreibungstexte zu Faltschiebetor

STLB-Bau 2017-04 031 Metallbauarbeiten
Tor Schiebetor einflg. B 2010mm H 2135mm 1,8W/m2K Rahmen Alu anodisch oxidiert Flügel Alu

Verwandte Suchbegriffe zu Faltschiebetor


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren