Falzziegel

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Falzziegel

Die ersten bekannten Falzziegel entstanden Mitte des 19. Jahrhunderts in der Elsässer Ziegelei der Gebrüder Gilardoni im französischen Altkirch und sind wegen ihres Oberflächenmusters auch unter der Bezeichnung Herzziegel bekannt. Diese ersten Falzziegel wurden schnell nachgebaut und weiterentwickelt. Zur Weiterentwicklung entscheidend beigetragen hat Wilhelm Ludowici, der technische Leiter der Ludowici Ziegelwerke 1881, als er die Form der Falzziegel auf Pressen fertigen ließ.
Falzziegel
Dach wird mit Falzziegeln gedeckt 
Auf Stempelpressen (meist Revolverpressen) entstehen die typischen Verfalzungen der Ziegel, die zwischen einer Ober- und einer Unterform ausgepresst werden. Auf der Oberseite werden dabei eine oder zwei Nuten im Seiten- und Kopfbereich und auf der Unterseite eine oder zwei Rippen ebenfalls im Seiten- und Kopfbereich ausgebildet. So entstehen Falzziegel mit einfacher, doppelter, unterbrochener oder durchgängiger Verfalzung. 
Eine Ausnahme von diesem Herstellungsverfahren bildet die Strangfalzziegel. Deren Form wird in einer Strangpresse geprägt und die Ziegel dann auf Länge geschnitten. Die Strangfalzziegel hat im Unterschied zu den gepressten Doppelmuldenfalzziegeln, Reformpfannen, Flachdachziegeln, Hohlfalzziegeln und Verschiebeziegeln nur eine Verfalzung auf einer Seite.
Die Verfalzung dient zum einen der sturmsicheren Verlegbarkeit der Ziegel, hat bei einigen Modellen, z. B. Reformziegel oder Flachdachziegel aber auch Wasser führende Eigenschaften.
Bei Flachdachziegeln wird das Niederschlagswasser über die Wasser führende Ringverfalzung von Kopf- und Seitenverfalzung auf den Dachziegel abgeleitet. Bei Reformziegeln führen die Falzen das Wasser komplett ab, ohne es auf den Ziegel zu leiten, da Reformziegel sehr flach sind und keinen Wulst haben, der den Wasserfluss weiter steuern würde. Ein weiterer Vorteil der Verfalzung z. B. bei der Hohlfalzziegel ist die Verschiebbarkeit der Ziegel, ohne diese anheben zu müssen.

Baupreis-Informationen zu Falzziegel

Dachdeckungsarbeiten || Dachknick, engobiert, edelengobiert, Dachziegel, Verschiebeziegel, Strangfalzziegel, Reformpfanne, Krempziegel, Hohlpfanne, Hohlfalzziegel, Flachdachziegel, Doppelmuldenfalzzie...
Dachdeckungsarbeiten || Biberschwanzziegel, Hohlpfanne, Krempziegel, Mönch- und Nonnenziegel, Flachdachziegel, Doppelmuldenfalzziegel, Reformpfanne, Hohlfalzziegel, Strangfalzziegel, Verschiebeziegel,...
Dachdeckungsarbeiten || Ortgang, engobiert, edelengobiert, Dachziegel, Verschiebeziegel, Strangfalzziegel, Reformpfanne, kombinierte Mönch- und Nonnenziegel, Mönch- und Nonnenziegel, Krempziegel, Hohl...
Dachdeckungsarbeiten || Traufe, engobiert, edelengobiert, Dachziegel, Verschiebeziegel, Strangfalzziegel, Reformpfanne, kombinierte Mönch- und Nonnenziegel, Mönch- und Nonnenziegel, Krempziegel, Hohlp...
Dachdeckungsarbeiten || Wandanschlussziegel, Seitenanschlussziegel, Wandanschluss, engobiert, edelengobiert, Dachziegel, Verschiebeziegel, Strangfalzziegel, Reformpfanne, kombinierte Mönch- und Nonnen...

Normen und Richtlinien zu Falzziegel

Bild 3: Prüfung von Falzziegeln - DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
Bild 1 — Beispiele für die Falzausbildung - DIN EN 1304 [2013-08] Begriffe für Falz- und Strangfalzziegel - Dachziegel
DIN EN 1304 [2013-08] Begriffe für Falz- und Strangfalzziegel - Dachziegel
Bild 2 — Querschnitt und Schema - DIN EN 1304 [2013-08] Begriffe für Falz- und Strangfalzziegel - Dachziegel
DIN EN 1304 [2013-08] Begriffe für Falz- und Strangfalzziegel - Dachziegel
Bild 4.1: Prüfanordnung mit Profilbeilagen aus Hartholz - DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
Bild 4.2: Prüfanordnung mit Profilbeilagen aus Hartholz (Variante für Ziege... - DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
DIN EN 538 [1994-11] Durchführung - Biegetragfähigkeits-Prüfung von Falz-, Strangfalz-, Krempziegeln
DIN EN 1304 [2013-08]3.3.1 Allgemeines 3.3.1.1 Falz Ausbildung für das Zusammenfügen von zwei benachbarten Dach- oder Formziegeln, üblicherweise mit einer oder mehreren Erhebungen, sogenannten „Ripp...
DIN EN 1304 [2013-08]3.1.1 Dachziegel Produkte für überdeckende Verlegung auf geneigten Dächern sowie für Außen- und Innenwandbekleidungen, die durch Formgebung (Strangpressen und/oder Formpressen),...
DIN 1055-1 [2002-06]Gegenstand Flächenlasten Dachsteine aus Beton mit mehrfacher Fußverrippung und hochliegendem Längsfalz bis 10 Stück/m über 10 Stück/m Dachsteine aus Beton mit mehrfacher Fußverri...
DIN EN 1304 [2013-08]4.3.3.1 Falzziegel, Strangfalzziegel und Hohlpfannen sowie Mönch- und Nonnenziegel und die entsprechenden Formziegel Der Mittelwert der Geradlinigkeit in Längsrichtung, berechne...
DIN EN 1304 [2013-08]4.3.2.1 Ebenheit von Flachziegeln, Falzziegeln, Strangfalzziegeln und Hohlpfannen sowie der entsprechenden Formziegel Der Mittelwert des Koeffizienten der Ebenheit, berechnet na...

Ausschreibungstexte zu Falzziegel

STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dachknick positiv Dachziegeldeckung
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Ortgang Ortgang-Formziegel Dachziegeldeckung
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Traufendeckung Traufziegel Dachziegeldeckung
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Wandanschluss Wandanschlussziegel Dachziegeldeckung
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Dach Dachziegel Biberschwanzziegel Rundschnitt B/L 180/380mm naturfarben rot Doppeldeckung

Begriffs-Erläuterungen zu Falzziegel

Der Hohlfalzziegel liegen die unverfalzten klassischen Hohlpfannen zugrunde. Im Gegensatz zu diesen sind die Hohlfalzziegel jedoch an der Seite und dem oberen Ende verfalzt und lassen sich so ohne An ...
Dachziegel sind aus Ton und Lehm gebrannte Bauelemente verschiedener Abmessungen zum Abdecken des Daches, um so das Hausinnere vor Regen, Wind und Sonneneinstrahlung zu schützen. Neben ihrer Verwendu ...
Hohlpfannen sind klassische Dachziegel ohne Verfalzung, die traditionell im Norden Deutschlands vorkommen. Sie haben eine muldenartig – vertiefte, typische S-Wölbung und werden zum einen als Hohlpfan ...
Ein sehr traditioneller und im Osten und Süden Deutschlands weitverbreiteter Dachziegel ist der Biberschwanzziegel, der den Aufzeichnungen zufolge bereits im 14. Jahrhundert in Bayern hergestellt und ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren