Festpreis

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Festpreis

Als Festpreis wird der für eine Leistungsposition in der Leistungsausschreibung festgelegte Einheitspreis (EP) angesehen, der meistens nicht durch eine leistungs- und kostenbezogene Kalkulation ermittelt wurde. Dies kann besonders dann Sinn machen, wenn
  • Preise auf dem Baumarkt vorbestimmt und definiert sind oder
  • Preisanpassungen beispielsweise bei Spekulationen vorgesehen werden.
Festpreise können beispielsweise folgende Grundlagen liefern und danach herangezogen werden:
  • auf dem Baumarkt vorzufindende Marktpreise für Angebote, die dem eigenen Angebot ähnlich sind,
  • vom Bauunternehmen kalkulierte Einheitspreise aus früheren, aus ähnlichen und durchaus vergleichbaren Angeboten,
  • vorbestimmte Preise von Dritten, z. B. aus der Bauliteratur Prospekten, Baupreiskatalogen, Preisempfehlungen von Lieferanten zu Bauteilen, Baustoffen u. a.,
  • Baupreisstatistiken oder Preisinformationen der Verbände, Innungen u. a.
Mit dem Bauvertrag wird noch oft folgende Klausel vom Bauherrn vorgesehen:
"Die mit dem Angebot des Auftragnehmers zugrundeliegenden Preise sind grundsätzlich Festpreise und bleiben für die gesamte Vertragsdauer verbindlich".
Damit sollen zum VOB-Vertrag die Möglichkeiten der Preisanpassung nach § 2 Abs. 3 in VOB/B - betreffend u. a. Mehrmengen, Leistungsänderungen u. a. - ausgeschlossen werden. Diesbezüglich hat der BHG mit seinem Urteil vom 20. Juli 2017 (Az.: VII ZR 259/16) die Entscheidung getroffen, dass die angeführte Klausel gemäß § 307 BGB unwirksam ist. Durch eine solche Klausel wären von vornherein auch Ansprüche aus Vergütungsanpassungen nach § 313 BGB wegen einer Störung der Geschäftsgrundlage ausgeschlossen. Wegen der Unwirksamkeit der Klausel bliebe im VOB-Vertrag dann § 2 Abs. 3 VOB/B anwendbar.
Die oft auch als "Fixpreise" bezeichneten Preise für Leistungspositionen stellen ebenfalls Festpreise dar, wenn sie vorher nicht detailliert kalkulatorisch bestimmt wurden und nur gedanklich fix vorhanden sind. Ein Angebot kann durchaus auf Basis von Festpreisen vorbereitet werden, praktisch als Festpreiskalkulation. Zu unterscheiden ist sie jedoch von der Fixpreiskalkulation, wie sie in der Kalkulationssoftware " nextbau " der Firma f:data Weimar/Dresden als auch mögliches Kalkulationsverfahren angeführt wird und ausgeführt werden kann.
Zu unterscheiden ist der Festpreis vom " Pauschalpreis ", der allgemein im Sinne einer Pauschalsumme zu verstehen ist. Die Pauschalsumme liefert die Grundlage für die Leistungsvergütung nach einem Pauschalvertrag.

Normen und Richtlinien zu Festpreis

DIN 1960 [2016-09](1) 1. Auf ein Angebot mit einem unangemessen hohen oder niedrigen Preis oder mit unangemessen hohen oder niedrigen Kosten darf der Zuschlag nicht erteilt werden. Insbesondere lehn...

Baunachrichten zu Festpreis

Fix berechnete Baupreise oder flexibel kalkulierte Bauaufträge? -Wie das ganze Leben, so wird auch der Baumarkt durch den Wettbewerb geprägt. Die Spielregeln dafür liefert die VOB und im Wettstreit verschiedener Bieter um die Bauaufträge wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Alle wollen schnell und sicher zum Ziel. Beim Weg gibt es da schon Glauben und Zweifel. Viele ausführende Unternehmer sagen mir: "Wenn ich meine Kosten kalkuliere, dann bekomme ich den Auftrag nicht. Deshalb biete ich mit marktüblichen festen Einheitspreisen an. Dafür habe ich meine 15 Baupreise im Kopf".
Wie das ganze Leben, so wird auch der Baumarkt durch den Wettbewerb geprägt. Die Spielregeln dafür liefert die VOB und im Wettstreit verschiedener Bieter um die Bauaufträge wird mit immer härteren Bandagen gekämpft. Alle wollen schnell und sicher zum Ziel. Beim Weg gibt es da schon Glauben und Zweifel. Viele ausführende Unternehmer sagen mir: "Wenn ich meine Kosten kalkuliere, dann bekomme ich den Auftrag nicht. Deshalb biete ich mit marktüblichen festen Einheitspreisen an. Dafür habe ich meine 15 Baupreise im Kopf".
Baupreise und Angebotssumme - Kosten und Angebotsbilanz -Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
Was ist zuerst da: die Baupreise oder die Angebotssumme? Bestimmen die Baupreise die Angebotssumme oder werden sie daraus bestimmt? Auf den ersten Blick scheint alles klar. Wie im Lokal. Der Kellner tippt die Bestellungen nach Speisekarte ein und bringt die Rechnung. Eine Milchmädchenrechnung? Faktisch war es aber der Wirt. Er hat vorher Speisen und Getränke kalkuliert. Und die Kosten sind der Schlüssel zur Lösung. Man sollte eben die Rechnung nicht ohne den Wirt machen.
Häuser aus dem Kaffee-Shop? Tchibo-Haus fällt durch - 03.06.2011 Wer ein Traumhaus bauen will, kann es jetzt zum Preis von 169.990 € online im Kaffee-Shop von Tchibo bestellen...
03.06.2011 Wer ein Traumhaus bauen will, kann es jetzt zum Preis von 169.990 € online im Kaffee-Shop von Tchibo bestellen...
Baupreise aus der Sicht von Bauherren, Planern und Ausführenden -Für eine Bauleistung gibt es nach Marktlage viele angebotene Baupreise. Von mehreren Bietern. Abhängig vom Projekt und der Beschreibung der Leistung. Zur Orientierung helfen Vergleiche. Baupreiskoordinaten für ähnliche Leistungen. Als Mittelwerte mit empfehlendem Durchschnittscharakter. Interpretierbar vom Investor bis zum Handwerker.
Für eine Bauleistung gibt es nach Marktlage viele angebotene Baupreise. Von mehreren Bietern. Abhängig vom Projekt und der Beschreibung der Leistung. Zur Orientierung helfen Vergleiche. Baupreiskoordinaten für ähnliche Leistungen. Als Mittelwerte mit empfehlendem Durchschnittscharakter. Interpretierbar vom Investor bis zum Handwerker.
Das intuitive und das rationale Kalkulieren von Baupreisen -In den Baupreisen schwingt eine geschäftliche Sehnsucht, die durch die Bauwirklichkeit der Kosten und des Marktes geerdet wird. Im Verlangen nach weniger oder mehr Geld pendeln die Baupreise im Magnetfeld von Auftraggeber und Auftragnehmer. Beide wollen die Baupreise verstehen. Sei es durch das äußere Vergleichen von Baupreisen in Form von Preisspiegeln oder durch das Ermitteln der Baupreise über deren innere Bestandteile. Darin liegt auch ein Bedürfnis nach Kalkulationswissen. Die Basis der Baupreise ist nun einmal die Kostenrealität. Sei es für den Gewinn oder den Verlust. Die Baupreise sind das Ergebnis einer gedanklichen Arbeit, indem zuerst kalkuliert und dann spekuliert wird.
In den Baupreisen schwingt eine geschäftliche Sehnsucht, die durch die Bauwirklichkeit der Kosten und des Marktes geerdet wird. Im Verlangen nach weniger oder mehr Geld pendeln die Baupreise im Magnetfeld von Auftraggeber und Auftragnehmer. Beide wollen die Baupreise verstehen. Sei es durch das äußere Vergleichen von Baupreisen in Form von Preisspiegeln oder durch das Ermitteln der Baupreise über deren innere Bestandteile. Darin liegt auch ein Bedürfnis nach Kalkulationswissen. Die Basis der Baupreise ist nun einmal die Kostenrealität. Sei es für den Gewinn oder den Verlust. Die Baupreise sind das Ergebnis einer gedanklichen Arbeit, indem zuerst kalkuliert und dann spekuliert wird.

Begriffs-Erläuterungen zu Festpreis

Im Unterschied zu unmittelbar für einen Bauauftrag kalkulierten Einheitspreisen (EP) für die einzelnen Positionen eines Leistungsverzeichnisses (LV) handelt es sich bei den Festpreisen um im Voraus b ...
Die Qualität einesAngebots wird wesentlich dadurch bestimmt, wie beispielsweise der Arbeitszeitaufwand und in der Folge derEinheitspreis (EP) unterschiedlich hoch gegenüber dem tatsächlichen Nive ...
Bei der Prüfung und Wertung von Angeboten durch den Auftraggeber sind die angebotenen Preise bezüglich ihrer "Angemessenheit" zu beurteilen. Bei öffentlichen Bauaufträgen darf durch den Auftraggeber...
Auftragnehmer sind bestrebt, sich durch Preisvorbehalte gegen eine nach Vertragsabschluss eintretende Verschlechterung ihrer Kalkulationsbasis abzusichern. Solche Vorbehalte können selbst wieder Prei ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren