Feuerungsbauzuschläge

» Begriffs-Erläuterungen

Feuerungsbauzuschläge

Die Arbeitnehmer sowie Auszubildenden im feuerungstechnischen Gewerbe werden auf Grundlage eines eigenständigen Tarifvertrages entlohnt. Dabei wird die Höhe des Stundenlohns für die einzelnen Lohngruppen mit Lohnrelationen im feuerungstechnischen Gewerbe zum Ecklohn (Tarifstundenlohn des Spezialfacharbeiters der Lohngruppe 4) festgesetzt.
Im Baugewerbe wird zum Tarifstundenlohn für die gewerblichen Arbeitnehmer noch ein Bauzuschlag (BZ) hinzugerechnet. Für die einzelnen Lohngruppen im feuerungstechnischen Gewerbe erfolgt die Festsetzung dieser Bauzuschläge als Feuerungsbauzuschläge in einem speziellen „Tarifvertrag über Feuerungsbauzuschläge im feuertechnischen Gewerbe vom 28. April 2011“ in der Fassung vom 16. November 2012, und zwar mit Wirkung seit 1. Mai 2013 differenziert nach einerseits „Feuerungs- und Ofenbau“ sowie zum anderen für den „Schornsteinbau“.
Die Feuerungsbauzuschläge werden der Höhe nach differenziert nach Lohngruppen sowie dem Anwendungsgebiet Westdeutschland (ohne Berlin), Ostdeutschland (ohne Berlin) sowie Berlin festgelegt, und zwar als absolute Beträge in € je Stunde beispielsweise im:
  • Feuerungs- und Ofenbau inWestdeutschland (ohne Berlin):
    • Lohngruppe 6 = 0,34 €/h
    • Lohngruppe 5 = 0,80 €/h
    • Lohngruppe 4 = 0,38 €/h
    • Lohngruppe 3 = 0,48 €/h
    • Lohngruppe 2 = 0,91 €/h
  • Feuerungs- und Ofenbau in Ostdeutschland (ohne Berlin):
    • Lohngruppe 6 = 0,60 €/h
    • Lohngruppe 5 = 1,00 €/h
    • Lohngruppe 4 = 0,66 €/h
    • Lohngruppe 3 = 0,74 €/h
    • Lohngruppe 2 = 2,78 €/h
  • Schornsteinbau in Westdeutschland (ohne Berlin):
    • Lohngruppe 6 = 1,39 €/h
    • Lohngruppe 5 = 1,70 €/h
    • Lohngruppe 4 = 1,44 €/h
    • Lohngruppe 3 = 1,23 €/h
    • Lohngruppe 2 = 1,36 €/h
  • Schornsteinbau in Ostdeutschland (ohne Berlin):
    • Lohngruppe 6 = 1,54 €/h
    • Lohngruppe 5 = 1,81 €/h
    • Lohngruppe 4 = 1,59 €/h
    • Lohngruppe 3 = 1,40 €/h
    • Lohngruppe 2 = 3,18 €/h

Begriffs-Erläuterungen zu Feuerungsbauzuschläge

Für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe erfolgt die Einstufung nach Lohngruppen nach § 5 Nr. 3 im Bundesrahmentarifvertrag (BRTV). Abweichend davon gelten auf Grundlage des Tarifvertrags für...
Das feuerungstechnische Gewerbe umfasst vorrangig die Feuerungs-, Ofen- und Schornsteinbauarbeiten. Diese Tätigkeiten zählen mit zum Baugewerbe . Hinsichtlich der Entlohnung der gewerblichen Arbeitne ...
Entgelttarifverträge sind Bestandteil der Bautarifverträge . Sie regeln die Höhe der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen für die Beschäftigten im Baugewerbe , einerseits für das Bauhauptgewerb ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK