Freibetrag

» Begriffs-Erläuterungen

Freibetrag

Bleibt ein Teil der Einkünfte nach dem Steuerrecht unberücksichtigt, wird von einem Freibetrag gesprochen. Der Höhe nach wird er gesetzlich festgelegt. Freibeträge gibt es bei verschiedenen Steuerarten, so z. B. bei der Einkommensteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, aber auch bei der Körperschaftsteuer u. a. Bei der Gewerbesteuer kommt für natürliche Personen sowie Personengesellschaften nach § 11 Gewerbesteuergesetz (GewStG) ein Freibetrag von 24.500 € bei der Bestimmung des Gewerbeertrages zum Abzug.

Begriffs-Erläuterungen zu Freibetrag

Ein Bauunternehmen kann als Arbeitgeber gegenüber seinen Arbeitnehmern eine Betriebsveranstaltung, z.B. als Weihnachtsfeier, durchführen und dafür höchstens 2-mal jährlich bis 110 € einschließlich Um ...
Für ein Bauunternehmen als Gewerbebetrieb wird Gewerbesteuer erhoben. Grundlage für die Besteuerung ist der Gewerbeertrag des Unternehmens, und zwar unabhängig davon, wem der Ertrag zufließ sowie im...
Eine Pfändung ist möglich bei Überschreitung eines gesetzlich festgelegten unpfändbaren Betrags folgender Nettoeinkünfte: Unterhaltspflicht gegenüber Nettoeinkünfte unpfändbar ab 1. Juli 2019 bis 30. ...
Der Abgeltungssteuer unterliegen Gewinne aus Veräußerungen von Aktien, Wertpapieren, Anteilen aus Anteilen von Kapitalgesellschaften sowie von stillen Gesellschaften, laufende Erträge als, Dividend ...

Verwandte Suchbegriffe zu Freibetrag


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK