Freie Texte im LV

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Freie Texte im LV

Dem Auftraggeber (AG) bleibt es überlassen, bei einer Ausschreibung die Teilleistungen als Positionen in einem Leistungsverzeichnis (LV) mit standardisierten Texten im LV oder mit freien Texten zu formulieren. Bei öffentlichen Bauaufträgen des Bundes sind standardisierte Texte heranzuziehen und freie Texte nur dann, wenn Teilleistungen nicht mit Standardtexten beschrieben werden können. Freie Texte können aber durchaus auch kombiniert mit Standardtexten in einem LV ausgewiesen werden.
Freie Texte sollten grundsätzlich nach den allgemein anerkannten Regeln für die Beschreibung von Teilleistungen wie bei Standardtexten gewählt werden. Im Einzelnen sei besonders auf folgende Anforderungen verwiesen:
  • Jede Leistungsposition ist mit einer Ordnungszahl (OZ) zu versehen, wobei Hinweistexte jedoch keine OZ erhalten.
  • Die Grundgliederung der Positionen sollte nach unterschiedlichen Gewerken bzw. Leistungstiteln erfolgen und danach die Positionen zugeordnet werden.
  • Der Positionstext soll zunächst den Hauptbegriff und die Haupttätigkeit ausdrücken und anschließend Aussagen über Baustoffe, deren Abmessungen u. a. treffen.
  • Jede Position ist eindeutig, vollständig und technisch richtig zu beschreiben.
  • Differenzierung ggf. nach Normal-, Grund-, Bedarfs- und weiteren Positionsarten.
  • Differenzierung evtl. mit einem Kurz- und Langtext zur Leistungsposition.
  • Beachtung der Hinweise in den Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) in den DIN-Vorschriften der einzelnen Gewerke in der VOB Teil C (jeweils im Abschnitt 0) und den dort ausgewiesenen Abrechnungseinheiten jeweils in Abschnitt 0.5 der ATVs.
  • Beachtung ggf. spezieller Hinweise in den Vergabehandbüchern, beispielsweise zu LV-Positionen mit freien Texten bei Baumaßnahmen im Straßen- und Brückenbau nach HVA B-StB im Teil 1, Tz. 1.4- Leistungsbeschreibung - unter Nr. 41.

Baunachrichten zu Freie Texte im LV

Bei HABA BAU täglich im Einsatz: Software für überzeugende Angebote - 30.08.2018 Die mittelständische HABA-BAU und Verwaltungsgesellschaft mbH aus Hartha nutzt nextbau inklusive DBD-KostenAnsätze für solide Baukalkulationen und DBD-KostenKalkül in der frühen Planungspha
30.08.2018 Die mittelständische HABA-BAU und Verwaltungsgesellschaft mbH aus Hartha nutzt nextbau inklusive DBD-KostenAnsätze für solide Baukalkulationen und DBD-KostenKalkül in der frühen Planungspha...
Kalkulations- und Ausschreibungsfehler -Bewährtes ist zu bewahren. Die Erfahrungen aus vergangenen Projekten und Bauaufträgen sind ein wertvolles geistiges Gut in der täglichen Arbeit. Sie beeinflussen Entscheidungen bei zukünftigen Angeboten und Vergaben. Erfahrung kombiniert mit Wissen. In jedem Projekt wird dazugelernt. Auch bei der Beschreibung der Bauleistungen und der Ermittlung deren Baupreise. Im Gefüge der Leistungspositionen. Abgegrenzt im Leistungsverzeichnis (LV). Die LV-Position als Teil und das LV als Ganzes. Beide gehören zusammen. Und das LV ist mehr als die Summe seiner Positionen. In den Beziehungen zwischen den Positionen eines jeden LV’s liegen die projektbezogenen Besonderheiten.
Bewährtes ist zu bewahren. Die Erfahrungen aus vergangenen Projekten und Bauaufträgen sind ein wertvolles geistiges Gut in der täglichen Arbeit. Sie beeinflussen Entscheidungen bei zukünftigen Angeboten und Vergaben. Erfahrung kombiniert mit Wissen. In jedem Projekt wird dazugelernt. Auch bei der Beschreibung der Bauleistungen und der Ermittlung deren Baupreise. Im Gefüge der Leistungspositionen. Abgegrenzt im Leistungsverzeichnis (LV). Die LV-Position als Teil und das LV als Ganzes. Beide gehören zusammen. Und das LV ist mehr als die Summe seiner Positionen. In den Beziehungen zwischen den Positionen eines jeden LV’s liegen die projektbezogenen Besonderheiten.

Begriffs-Erläuterungen zu Freie Texte im LV

Bei einer Leistungsbeschreibung einer Baumaßnahme mittels Leistungsverzeichnis (LV) sind die Teilleistungen als Leistungspositionen auszuschreiben. Von Vorteil ist es, hierfür standardisierte Texte z ...
Für Ausschreibungen von Teilleistungen im Straßen- und Brückenbau bietet der Standardleistungskatalog "STLK - für den Straßen- und Brückenbau" eine Grundlage. Er wird nach Leistungsbereichen (LB) geg ...
Für die Leistungsbeschreibung im Straßen- und Brückenbau werden ergänzend zu § 7 im Abschnitt 1 sowie § 7 EU im Abschnitt 2 zu EU-weiten Ausschreibungen in der VOB/A spezielle Regelungen im "Handbuch ...
Das Leistungsverzeichnis (LV) bildet zusammen mit der Baubeschreibung die Grundlage für dieAngebotskalkulation . Das LV ist häufig nach gegliedert und stellt dabei den Kontext für die Sprache aller ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK