Fremdkapital

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Fremdkapital

Das Fremdkapital wird zusammen mit dem Eigenkapital in der Bilanz eines Unternehmens auf der Passivseite ausgewiesen. Das Fremdkapital umfasst inhaltlich die Schulden des Unternehmens. Dazu zählen die
  • Verbindlichkeiten, z. B. aus Lieferungen und Leistungen, aus Krediten gegenüber Banken u. a.
  • langfristigen Rückstellungen, z. B. aus Drohverlusten, Verpflichtungen aus Mängelansprüchen, Pensions- und Steuerrückstellungen u. a.

Normen und Richtlinien zu Fremdkapital

DIN 276 [2018-12]Kostengruppen (KG) Anmerkungen Finanzierung Kosten, die im Zusammenhang mit der Finanzierung des Bauprojekts bis zum Beginn der Nutzung anfallen Finanzierungsnebenkosten Kosten für ...
DIN 276 [2018-12]Die Tabelle "Änderungen Kostengruppen 100 bis 700" vergleicht die bisherigen Kostengruppen der DIN 276-1:2008-12, mit den neuen Kostengruppen der DIN 276:2018-12. Konkrete Änderunge...
DIN 18205 [2016-11]Die Checkliste in Tabelle A.5 bietet eine fakultative Grundlage für die Bearbeitung des Prozessschrittes 5 und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Kategorien Bemerkungen u...
DIN 276-1 [2008-12]Kostengruppen Anmerkungen Baunebenkosten Bauherrenaufgaben Projektleitung Kosten zum Zwecke der Zielvorgabe, der Überwachung und Vertretung der Bauherreninteressen Bedarfsplanung ...

Begriffs-Erläuterungen zu Fremdkapital

Fremdkapital umfasst von Dritten für die Finanzierung und Besicherung bereit gestellte Mittel, im Rahmen der Nutzungskosten im Hochbau nach DIN 18960 als Kostenuntergruppe "110 – Fremdmittel" für Geb ...
Leverage als "Hebelwirkung" ist bei der Finanzierung von Interesse. Einfluss hat das Verhältnis von Fremdkapital zuEigenkapital , d. h. der Verschuldungsgrad. Die Eigenkapitalrentabilität steigt mi ...
Langfristig wird ein Bauunternehmen seine Gewinnerwirtschaftung auf eine maximale Eigenkapitalrentabilität ausrichten. Einfluss darauf nimmt der Verschuldungsgrad , d. h. das Verhältnis von Fremdkapi ...
Zinsaufwendungen resultieren aus gezahlten Zinsen für geliehenes Fremdkapital in einer bestimmten Laufzeit. Sie sind im betrieblichen Rechnungswesen gesondert auszuweisen, so speziell: bei Anwendung...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK