Gebäudeentwässerung

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Gebäudeentwässerung

Die Gebäudeentwässerung umfasst die Regenentwässerung und die Schmutzwasserentwässerung. Die Regenentwässerung setzt sich zusammen aus der Dachentwässerung des Gebäudes, der Wegeflächen- und Hofentwässerung auf dem Grundstück sowie der Dränage, deren unterhalb der Geländeoberfläche aufgefangenes Regen- oder Grundwasser ebenfalls über die Regenwasserkanalisation abgeleitet wird. Ziel ist immer das gesammelte Regenwasser möglichst vor der Überführung in die Kanalisation weitestgehend zu nutzen. Dies geschieht mittels Regenwassernutzungsanlagen (Wasserspeichern, Zisternen), in denen das Regenwasser aufgefangen wird, um es dann z. B. zur Gartenbewässerung, WC-Spülung oder als Waschmaschinenzufluss zu verwenden.
Die Schmutzwasserentwässerung erfasst die Ableitung von benutztem Trinkwasser, durch WC-Spülung, Waschbecken-, Dusch- und Badewannennutzung, Waschmaschinen-, Trockner- und Geschirrspülmaschinenanwendungen sowie Gebäude-Reinigungswasser. Diese Abwässer werden in Schmutzwasserleitungen gesammelt und in die Schmutzwasserkanalisation abgeführt. Wobei eine Wiederaufbereitung in sogenannten Grauwassernutzungsanlagen zum Teil möglich ist.
Bei der Zuführung der Regen- und Schmutzwässer in den Abwasserkanal lassen sich zwei Systeme unterscheiden. Beim Trennsystem wird die separate Ableitung der verschiedenen Abwässer auch in der Kanalisation fortgeführt. Schmutzwasser vom Grundstück geht in den Schmutzwasserkanal, abzuleitendes Regenwasser vom Grundstück in den Regenwasserkanal. Das Mischsystem ist hingegen ein gemeinsames Ableitungssystem für Regen- und Schmutzwasser.

Normen und Richtlinien zu Gebäudeentwässerung

Bild 16 — Zulässiger Sperrwasserverlust - DIN 1986-100 [2008-05] Allgemeines - Bemessung von Schmutzwasseranlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Allgemeines - Bemessung von Schmutzwasseranlagen
Bild 23 — Wirksame Dachfläche - DIN 1986-100 [2008-05] Abflusswirksame Flächen - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Abflusswirksame Flächen - Bemessung von Regenentwässerungsanlagen
Bild 29 — Bezüge in planmäßig vollgefüllt betriebenen Dachentwässerungsanla... - DIN 1986-100 [2008-05] Kontrolle des Innendrucks - Bemessung von planmäßig vollgefüllt betriebenen Dachentwässerungsanlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Kontrolle des Innendrucks - Bemessung von planmäßig vollgefüllt betriebenen Dachentwässerungsanlagen
Bild 1 — Prinzipskizze zum Anwendungsbereich der jeweiligen Regelwerke - DIN 1986-100 [2008-05] Anwendungsbereich DIN 1986-100
DIN 1986-100 [2008-05] Anwendungsbereich DIN 1986-100
Bild 18 — Abzweig 88° mit 45° Einlaufwinkel - DIN 1986-100 [2008-05] Fallleitungen - Bemessung von Schmutzwasseranlagen
DIN 1986-100 [2008-05] Fallleitungen - Bemessung von Schmutzwasseranlagen
[2016-12] Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 100: Bestimmungen in Verbindung mit DIN EN 752 und DIN EN 12056
[2004-11] Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 3: Regeln für Betrieb und Wartung
[2012-02] Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 30: Instandhaltung
[2011-12] Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 4: Verwendungsbereiche von Abwasserrohren und -formstücken verschiedener Werkstoffe
DIN 1986-3 [2004-11]Den Anlagenbesitzern wird empfohlen, für die regelmäßig durchzuführenden Wartungsarbeiten einen Vertrag, z. B. entsprechend Musterwartungsvertrag , mit einem Fachbetrieb abzuschl...

Baunachrichten zu Gebäudeentwässerung

24.03.2016 Mit der Veröffentlichung der neuen Nachschlagewerke H16 und D16 bietet ACO Haustechnik Fachplanern und Installateuren medienübergreifend Zu­griff auf detaillierte Produktinformationen rund um die Gebäudeent­wäs­serung.

Begriffs-Erläuterungen zu Gebäudeentwässerung

Der Schmutzwasserkanal ist der Bereich eines Abwasser-Trennsystems der ausschließlich die Schmutzwässer aus der Gebäudeentwässerung sammelt und zur Kläranlage leitet. Zum Schmutzwasser eines Hauses g ...
Die Grundstücksentwässerung umfasst als Überbegriff die umweltgerechte Entsorgung von Abwasser aus der Gebäudeentwässerung, bestehend aus derDachentwässerung Schmutzwasserentwässerung Hofentwässeru ...
Die Schmutzwasserentwässerung ist neben der Regenentwässerung Bestandteil der Gebäudeentwässerung . Schmutzwässer werden vom Grundstück über einen Übergabeschacht in dieöffentliche Kanalisation ein ...
Eine Regenfallleitung, auch Regenfallrohr genannt, leitet das über die Dachrinnen vom Hausdach kommende Niederschlagswasser lotrecht ab. Ist die Fallleitung im unteren Bereich mechanischen Beanspruch ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren