Gemeinkostenausgleichsberechnung

» Begriffs-Erläuterungen

Gemeinkostenausgleichsberechnung

Von einer Gemeinkostenausgleichsberechnung wird im "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau (HVA B-StB, Ausgabe April 2016)" im Teil 3 unter Tz. 3.4, Nr. 17 ff. gesprochen. Sie entspricht dem Grunde nach einer unter Ausgleichsberechnung bei Nachträgen näher erläuterten Verfahrensweise mit Beispielberechnungen wie sie auch zu Hochbaumaßnahmen im "Leitfaden für die Vergütung von Nachträgen" im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2008, Stand: April 2016) in der aktualisierten Richtlinie 510, Tz. 6 dargestellt wird.
Eine Gemeinkostenausgleichsberechnung ist immer dann vorzunehmen, wenn in der Bauausführung Abweichungen der Ist-Leistungsmenge von mehr als 10 % als Mengenminderungen oder - mehrungen nach § 2 Abs. 3, Nr. 2 und 3 in der VOB/B gegenüber dem Bausoll auftreten. Für die jeweiligen Differenzmengen sind je Leistungsposition die mengenunabhängigen (fixen) auftrags- und firmenbezogenen Kosten und deren Summe als Ausgleichsbetrag zu ermitteln. Das Ergebnis ist in einer Nachtragsvereinbarung festzuhalten.
Resultieren aus der Bauausführung nur Mengenmehrungen (von mehr als 10 %), dann ist bei öffentlichen Bauaufträgen im Straßen- und Brückenbau die Herabsetzung der Einheitspreise (EP) in den betreffenden Leistungspositionen im Leistungsverzeichnis (LV) vom Auftragnehmer zu verlangen. Ergeben sich jedoch Mengenminderungen, so kann der Auftragnehmer einen Gemeinkostenausgleich verlangen, worüber von ihm Nachweise vorzulegen sind.

Begriffs-Erläuterungen zu Gemeinkostenausgleichsberechnung

Die detaillierte Ausgleichsberechnung von Nachträgen berücksichtigt bei jeder Leistungsposition im Nachtrag die kalkulierten Baustellengemeinkosten (BGK)Allgemeinen Geschäftskosten (AGK)sowie Wag ...
Zwischen einer mit dem Bauvertrag vereinbarten Soll-Leistung und der tatsächlich ausgeführten Bauleistung können Abweichungen insgesamt sowie bei einzelnen Positionen eines Leistungsverzeichnisses (L ...
Die Gesamtvergütung fürNachträge zu einem Bauvorhaben auf Grundlage eines VOB-Vertrags erfolgt immer nur auf Basis der vereinbarten bzw. akzeptierten oder geänderten Preise und nicht direkt für ein ...
Die Gesamtvergütung für Nachträge zu einem Bauvorhaben auf Grundlage eines VOB-Vertrags erfolgt immer nur auf Basis der vereinbarten bzw. akzeptierten oder geänderten Preise und nicht direkt für einz ...

Verwandte Suchbegriffe zu Gemeinkostenausgleichsberechnung


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren