Gemeinkostenzuschläge

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Gemeinkostenzuschläge

Als Gemeinkosten gelten alle den Einzel- bzw. Teilleistungen nicht direkt zurechenbaren Kosten. Sie werden synonym auch als indirekte Kosten bezeichnet. Rechnerisch umfassen sie die Kostenkomplexe
Diese Differenzierung sieht auch das ergänzende Formblatt Preise (EFB-Preis) 221 auf Grundlage des Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) im Abschnitt 2 in den Zeilen 2.1 und 2.2 vor. Bei der Zuschlagskalkulation werden sowohl die BGK als auch die AGK indirekt verrechnet und zwar mit vorbestimmten Zuschlägen auf der Basis der Einzelkosten der Teilleistungen (EKT).
Bei einer einfachen Zuschlagskalkulation werden unterschiedliche Zuschläge für die BGK und AGK vorbestimmt. Wichtig ist, dass keine Differenzierung nach einzelnen Kostenarten der Einzelkosten erfolgt. Die Zuschläge beziehen sich auf die gesamten Einzelkosten. Sie sind für die Eigenleistungen gleichverteilt. Der Gesamtzuschlag wird in der Regel einen Umfang von ca. 20 bis 30 % ausmachen.
Bei der differenzierten Zuschlagskalkulation werden vorbestimmte Zuschläge für die BGK und AGK mit Bezug auf die Verrechnungsbasen einzelner Kostenarten wie Lohnkosten, Stoffkosten, Gerätekosten und Sonstige Kosten berechnet. Entsprechend unterschiedlich hoch sind dann die Zuschläge auf die Kostenarten.
Bei Anwendung der Vollkostenstundensatzkalkulation ist charakteristisch, dass sämtliche Gemeinkosten ausschließlich auf Lohn verrechnet werden. Dieser Zuschlag wird dann auf den Kalkulationslohn verrechnet. Über andere Kostenarten entfällt eine Verrechnung.
Bei der Endsummenkalkulation werden die BGK speziell für das betreffende Bauvorhaben zunächst direkt ermittelt und anschließend nach Kenntnis der Endsumme mittels Gemeinkostenumlage auf die Einheitspreise verteilt.
Als Grundlage für die Bestimmung der Gemeinkostenzuschläge können und sollten die Unterlagen des betrieblichen Rechnungswesens (Jahresabschluss und BWA - Betriebswirtschaftliche Auswertungen) bzw. die Finanzplanung für das laufende bzw. künftige Geschäftsjahr herangezogen werden.
Eine Musterberechnung von Gemeinkostenzuschlägen als vorbestimmte Zuschläge ist unter Finanzplan zur Ermittlung von Kalkulationszuschlagsätzen einsehbar.

Baunachrichten zu Gemeinkostenzuschläge

Kalkulationsverfahren für Baupreise - 04.10.2011 Baukalkulation ist die Ermittlung der Kosten für eine Bauleistung und dient der Bestimmung von Baupreisen und Vergütungsansprüchen...
04.10.2011 Baukalkulation ist die Ermittlung der Kosten für eine Bauleistung und dient der Bestimmung von Baupreisen und Vergütungsansprüchen...
Friedensstiftende Nachträge mit EFB und Ausgleichsberechnung -Frieden ist ein hohes Gut. Am Bau offenbart sich dieser in Partnerschaft und Einvernehmen zwischen den Vertragsparteien. Baufrieden ist die Abwesenheit von zerstörerischen Streit und Feindschaft im Gerichtssaal. Eintracht ist besser als Zwietracht. Unstimmigkeiten sollte man miteinander ausgleichen. Ansonsten vollzieht der Richter im Rechtsstreit öfters einen Vergleich. Ein gegenseitiges Nachgeben plus juristischer Kosten. Lieber ein freiwilliger Ausgleich als ein erzwungener Vergleich. Dies spart Nerven und sichert zukünftige Aufträge.
Frieden ist ein hohes Gut. Am Bau offenbart sich dieser in Partnerschaft und Einvernehmen zwischen den Vertragsparteien. Baufrieden ist die Abwesenheit von zerstörerischen Streit und Feindschaft im Gerichtssaal. Eintracht ist besser als Zwietracht. Unstimmigkeiten sollte man miteinander ausgleichen. Ansonsten vollzieht der Richter im Rechtsstreit öfters einen Vergleich. Ein gegenseitiges Nachgeben plus juristischer Kosten. Lieber ein freiwilliger Ausgleich als ein erzwungener Vergleich. Dies spart Nerven und sichert zukünftige Aufträge.
Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen - 04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug
04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug...
Leistungsänderung oder Zusätzliche Leistung? - 03.03.2011 Abweichungen vom vertraglich vereinbarten Bau-Soll können unterschiedliche Gründe haben, aus denen sich verschiedene Arten von Nachträgen mit Bezug auf § 2 VOB/B ableiten lassen...
03.03.2011 Abweichungen vom vertraglich vereinbarten Bau-Soll können unterschiedliche Gründe haben, aus denen sich verschiedene Arten von Nachträgen mit Bezug auf § 2 VOB/B ableiten lassen...
Ausgleichsberechnung von Nachträgen – Unter- oder Überdeckung? -Das Leistungsverzeichnis präsentiert sich als eine Parade aufgestellter Positionen. Scheinbar beliebig austauschbar. In Reih und Glied stehen sie trügerisch geordnet mit Menge, Text und Preis. Tatsächlich sind die Positionen aber vernetzt. Beauftragt wird ein verknüpftes Geflecht von Einzelleistungen. Eine nachträgliche Änderung zieht eine Reihe anderer Änderungen nach sich. Mit der Schlussrechnung kommt dann das dicke Ende. Im Konglomerat von gekündigten, geänderten und zusätzlichen Leistungen kombiniert mit Minder- und Mehrmengen verliert man schnell den Überblick.
Das Leistungsverzeichnis präsentiert sich als eine Parade aufgestellter Positionen. Scheinbar beliebig austauschbar. In Reih und Glied stehen sie trügerisch geordnet mit Menge, Text und Preis. Tatsächlich sind die Positionen aber vernetzt. Beauftragt wird ein verknüpftes Geflecht von Einzelleistungen. Eine nachträgliche Änderung zieht eine Reihe anderer Änderungen nach sich. Mit der Schlussrechnung kommt dann das dicke Ende. Im Konglomerat von gekündigten, geänderten und zusätzlichen Leistungen kombiniert mit Minder- und Mehrmengen verliert man schnell den Überblick.

Begriffs-Erläuterungen zu Gemeinkostenzuschläge

Im Rahmen einer Ausgleichsberechnung bei Nachträgen berücksichtigt als spezielle Form die detaillierte Ausgleichsberechnung bei jeder Leistungsposition im Nachtrag die kalkulierten Preiselemente der...
Ableitend aus dem Kalkulationsschema der Baupreisbildung setzen sich die Einheitspreise (EP) für einzelne Leistungspositionen im Leistungsverzeichnis (LV) aus verschiedenen Elementen zusammen. Als po ...
Zwischen einer mit dem Bauvertrag vereinbarten Soll-Leistung und der tatsächlich ausgeführten Bauleistung können Abweichungen insgesamt sowie bei einzelnen Positionen eines Leistungsverzeichnisses (L ...
Im Grunde genommen wird selten so gebaut, wie vorher das Bauvorhaben geplant worden ist. Während der Bauausführung treten oft Leistungsänderungen bzw. Abweichungen ein. Sie sind meistens begründet du ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren