Generalunternehmer (GU)

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Generalunternehmer (GU)

Auf dem Baumarkt ist bei größeren Bauvorhaben oft ein Generalunternehmer (GU) als Auftragnehmer anzutreffen. Der GU übernimmt den Bauauftrag zur Erstellung des gesamten Bauwerks, im Sinne von "schlüsselfertig" wie im Schlüsselfertigbau (SF-Bau). Dafür erbringt er in der Regel eigene Bauleistungen- meistens für Rohbauleistungen - selbst mit seinen gewerblichen Arbeitnehmern. Weitere Teile der Bauleistungen werden an Nachunternehmer (NU) wie für Leistungen spezieller Gewerke wie Dachdeckerarbeiten und Leistungen des Ausbaus übertragen. Dem Auftraggeber als Bauherr bzw. Besteller ist der GU haftender und zugleich gewährleistender Vertragspartner, also auch für die Nachunternehmerleistungen.
Der GU unterscheidet sich einerseits vom Hauptunternehmer (HU) sowie zum anderen auch von den Organisationsformen des Generalübernehmers (GÜ) als auch des Totalunternehmers (TU).
Wesentliche Aufgaben des Generalunternehmers sind folgende:
  • technische, wirtschaftliche und zeitliche Koordination aller Bauleistungen der an der Bauausführung Beteiligten,
  • die schlüsselfertige Erstellung von Bauleistungen, worin vor allem ein Vorteil für den Auftraggeber liegt.
Für den Auftraggeber gibt es zu allen Fragen während der Bauausführung stets nur einen Partner, der zugleich die Gesamtverantwortung trägt. Der GU bindet dafür auch die Bauleistungen der Nachunternehmer selbst bzw. direkt und in der Regel ohne Einflussnahme des Auftraggebers über Verträge, in denen er sich auch Mängelansprüche gegenüber den NU garantieren lässt. Denn er haftet dem Auftraggeber für das gesamte Bauwerk in vollem Umfang. Demgegenüber bleibt jedoch die Erstellung des Projekts bzw. Bauplanung Aufgabe des Bauherrn, der dafür die Architekten und Fachingenieure vertraglich bindet.
Die vertraglichen Beziehungen veranschaulicht folgende Übersicht:
Generalunternehmer
Aus den Vertragsbeziehungen leiten sich für den GU zugleich besondere Risiken ab, speziell das Kalkulations-, Termin- und Abnahmerisiko sowie zu Mängelansprüchen. Ersteres besteht vor allem darin, wenn die Ausschreibung der Bauleistungen nicht im Detail, sondern nur mit einem Leistungsprogramm (LP) erfolgt und in der Folge einer Pauschalpreisabsprache und langen Bauzeit Lohn- und Stoffpreiserhöhungen anstehen. Ein fest vereinbarter Fertigstellungstermin kann ggf. Vertragsstrafen nach sich ziehen, wenn nicht alle beteiligten Partner ihre Aufgaben termingerecht erfüllen.
Für die Gestaltung der Bauverträge zwischen den Vertragspartnern hat der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. (HDB) Muster-Vertragsformulare entworfen und zum Stand: Jahr 2017 (gegenüber den vorherigen Ausgaben aus 2009) an die neuere Rechtslage und -sprechung angepasst und aktualisiert.
Im Einzelnen betrifft es hauptsächlich folgende Formulare: Den Beteiligten steht es frei, diese Formulare oder andere Texte zu nutzen.
Eine Nutzung für Verträge mit Verbrauchern mit Bezug auf § 13 BGB ist nicht vorgesehen.

Baunachrichten zu Generalunternehmer (GU)

Nachunternehmerleistung mangelhaft - darf der Generalunternehmer immer die ... - 04.10.2013 BGH-NU-Leistung mangelhaft: GU kann Zahlung (immer) verweigern! Dies war die Schlagzeile mancher Pressemitteilung im September und die Reaktion auf das Urteil des Bundesgerichtshofes vom 01
04.10.2013 BGH-NU-Leistung mangelhaft: GU kann Zahlung (immer) verweigern! Dies war die Schlagzeile mancher Pressemitteilung im September und die Reaktion auf das Urteil des Bundesgerichtshofes vom 01...

Begriffs-Erläuterungen zu Generalunternehmer (GU)

Möchte der Auftraggeber bzw. Bauherr die Bauausführung eines Bauwerks einem Generalunternehmer (GU) übertragen, ist ein Generalunternehmervertrag abzuschließen. Danach übernimmt der GU den Bauauftrag ...
Von einem Generalunternehmer (GU) oder einem Hauptunternehmer (HU) werden zur Ausführung eines Bauvorhabens meistens Nachunternehmer (NU) vertraglich gebunden und eingesetzt. Sie gewähren dann in der ...
Wird durch ein Bauunternehmen für die Ausführung der Bauleistungen zum Schlüsselfertigbau (SF-Bau) Generalunternehmer (GU) oder auch Hauptunternehmer (HU) - meistens nur für die Rohbauleistungen am B ...
Ist im Bauvertrag zwischen Generalunternehmer (GU) Hauptunternehmer (HU) Nachunternehmer (NU) die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen ( ) vereinbart, wird die Rechnungslegung zu denNachu ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK